Windows und HFS+

  1. tfw

    tfw Thread Starter MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    22.10.2005
    Beiträge:
    55
    Zustimmungen:
    1
    Ich möchte meine USB2 Festplatte mit HFS+ Formatieren.
    Da ich auf die Platte auch von Windows rechnern aus zugreifen will, suche ich ein Programm wie MacDrive mit dem ich die Platte lesen kann.
    Ich stelle mir das wie folgt vor:
    die HFS+ Partition mit den Daten.
    und eine kleine ca. 100 MB Partition mit FAT32 auf dem das Windows Programm zum lesen der HFS+ Partition ist.
    Gibt es da ein Programm das man ohne es zu installieren direkt von der Platte starten kann?
     
    tfw, 16.11.2005
    #1
  2. pc-bastler

    pc-bastler MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    15.06.2005
    Beiträge:
    2.615
    Zustimmungen:
    150
    Da ist mir spontan jetzt gar kein Windowsprogramm bekannt, was nicht zumindest ingriffe in die Registry vornimmt. Meist müssen auch noch etliche DLLs installiert werden (und das geschieht fast immer ins System32-Verzeichnis).
    Also das Zugriffstool müsste schon installiert werden.

    Aber was hast du dagegen, die platte ganz in FAT32 zu formatieren. kommt MacOS X bestens damit klar.
     
    pc-bastler, 17.11.2005
    #2
  3. hagbard86

    hagbard86 MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    30.03.2005
    Beiträge:
    3.922
    Zustimmungen:
    42
    willst du mit dem windows rechner über den mac auf die platte zugreifen?

    dann dürftes du kein program brauchen, weil ich greif mit dem mac auf nen windows rechner der mit ntfs formatiert ist zu und kann lesen (das ist ja klar) aber auch schreiben.

    oder willst du die platte direkt am windows rechner anschließen?
     
    hagbard86, 17.11.2005
    #3
  4. performa

    performa MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    11.10.2005
    Beiträge:
    16.427
    Zustimmungen:
    253
    Ich vermute, der Punkt ist: Er will seine USB-Festplatte an verschiedene Rechner anschließen, ohne (z.B. auf der Arbeit, oder bei Freunden) immer MacDrive zu installieren (wäre ja ohnehin illegal, außer er kauft sich mal locker ein Dutzend Lizenzen mit Mengenrabatt ;) )

    Ich kenne zwar nicht alle Programme, die es dafür gibt, aber ich habe starke Zweifel, dass es sowas gibt. Sowas wird man vernünftigerweise als Treiber realisieren (der natürlich installiert werden muß)
     
    performa, 17.11.2005
    #4
  5. mactaetus

    mactaetus MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    01.11.2004
    Beiträge:
    650
    Zustimmungen:
    2
    Hab das selbe Problem, wie er.
    Habe meine Platte MS-DOS formatiert. Damit geht's
    hfs+ habe ich nicht hinbekommen mit dem PC, sorry
     
    mactaetus, 17.11.2005
    #5
  6. tfw

    tfw Thread Starter MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    22.10.2005
    Beiträge:
    55
    Zustimmungen:
    1
    schade dass das scheinbar nicht geht.
    wäre eben geschickt, vorallem weil ich da viel einfacher verschlüsseln könnte.
    und keine probleme, das die platte fragmentiert.
     
    tfw, 17.11.2005
    #6
  7. macbully

    macbully MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    16.11.2005
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Ich hab ne externe 250GB, die Fat32 formatiert ist, mit USB und Firewire Anschluß. Mit USB hänge ich sie an jeden Win-Rechner, mit Firewire an einen Mac, der noch unter OS 9 läuft. Daten sind sowohl vom Mac als auch von Win drauf. Kein Problem damit (außer daß OS 9 längere Win-Namen nicht unterstützt), läuft seit einem dreiviertel Jahr. Kann Dir aber bei Deiner eigentlichen Frage nicht weiterhelfen.
     
    macbully, 18.11.2005
    #7
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Windows HFS+
  1. auti
    Antworten:
    7
    Aufrufe:
    163
    rembremerdinger
    09.06.2017
  2. porli9
    Antworten:
    4
    Aufrufe:
    274
    rpoussin
    15.05.2017
  3. Dizzy.w3
    Antworten:
    3
    Aufrufe:
    2.528
    oneOeight
    18.01.2011
  4. VoltaireXXX
    Antworten:
    5
    Aufrufe:
    781
    Maverik
    06.10.2006
  5. Poldibert
    Antworten:
    1
    Aufrufe:
    1.384
    Poldibert
    29.07.2006