Windows Emulator fuer Mac OSX?

Diskutiere das Thema Windows Emulator fuer Mac OSX?. So hier ist noch einer der Interesse hat sich nen Mac zuzulegen und sich nicht ganz sicher ist...

Sonic

Mitglied
Mitglied seit
06.05.2003
Beiträge
1.570
Ich habe eine Zeit lang VPC 6 benutzt, um NewTek's "Aura 2" (ein
Grafikprogramm) verwenden zu können. Die Win XP Performance (auf
einem 1 GHz G4 mit 1GB RAM) war eigentlich zufriedenstellend, mit
dem Programm konnte man recht gut arbeiten. Da es den Aura Nachfolger
nun in einer OSX-native Version gibt, ist VPC aber mittlerweile wieder von
der Platte geflogen ...
Ich glaube, daß sich Win 98 sicher recht flüssig emulieren lässt und syszle
seine CDs deshalb weiterverwenden kann. Schließlich handelt es sich bei
Library CDs ja nicht gerade um High End Multimediaanwendungen.
 

Sonic

Mitglied
Mitglied seit
06.05.2003
Beiträge
1.570
PowerMacMini schrieb:
Das hier hab ich auch irgendwann mal gefunden:

iEmulator


Hab es aber selber noch nicht ausprobiert, daher kann ich auch leider nix dazu sagen.
iEmulator ist (leider) nur ein 23$ teures Frontend für QEMU.
 

zeusMEDIA

Mitglied
Mitglied seit
29.12.2004
Beiträge
162
Ich habe beide Produkte am Start - VPC 7 und iEmulator. Wer sich arbeit sparen will, investiert halt die paar Euros in iEmu. Denn das ist deutlich schneller als VPC 7.

Getestet mit Win XP Pro. Identische Speicherzuweisungen und volle CPU-Power (da fängt der Mac an zu brüllen *g* ).

Mit dem iEmu (ergo QEMU) startet Windows schneller, ich kann meine Outlook-Daten (die vom Exchange kommen) prima mit dem Palm synchen (ohne Umwege) und für sonstige Transfers ist es auch gut geeignet.

Selbst das Rippen einer DVD geht damit schneller, als auf dem Mac (ich nutze DVDShrink unter Windows und Fast DVD Copy 3 auf dem Mac).

Spiele werde ich mir sicherlich keine Installieren, dafür hab ich ne Xbox. Und Linux auf einem Mac zu emulieren... erm... sag ich jetzt mal nix zu. :p

Ein Vorteil von VPC 7 ist es, dezidiert viele Zuweisungen vornehmen zu können. So ist es ein leichtes, die externe Festplatte in Betrieb zu nehmen.

Z
 

Sonic

Mitglied
Mitglied seit
06.05.2003
Beiträge
1.570
Gibt es eigentlich irgendwelche Unterschiede (bzw. Vorteile) zwischen
iEmulator und QemuX ?
 

blacknoise

Mitglied
Mitglied seit
02.01.2005
Beiträge
44
Das dein Win-Emulator langsam läuft hat nichts mit OSX zu tun. Schließlich muss dein Mac gleich MacOSX + PC Emulation + Windows verarbeiten. Das ist bei PC-Emulatoren unter Windows nicht anders! Da läuft sogar Linux langsam. Ich würde eher probieren OSX Apps zu finden, die die gleiche Aufgabe erledigen oder einfach einen billigen Barebone PC neben deinem Mac benutzen.
 

emjaywap

Mitglied
Mitglied seit
04.06.2003
Beiträge
1.287
@Mauki: Mit Entourage 2004 wird doch Exchange langsam einigermassen brauchbar unterstützt.... Also es wird halt alles gesyncht aber es funktioniert trotzdem. Und Microsoft hat (laut c't) eine Entourage 2005-Version angekündigt (1-2QE) welche eine "verbesserte Exchange Anbindung" haben sollte. Desweiteren gibt es einen Opensource Exchange Client für KDE (Name ist mir grad entfallen). Vieleicht könnte man den auf Mac OS X portieren....
 

Mauki

Mitglied
Mitglied seit
24.07.2002
Beiträge
15.374
zeusMEDIA schrieb:
Mit dem iEmu (ergo QEMU) startet Windows schneller, ich kann meine Outlook-Daten (die vom Exchange kommen) prima mit dem Palm synchen (ohne Umwege) und für sonstige Transfers ist es auch gut geeignet.
das hört sich echt gut, dann kann ich vielleicht meinen IPAQ syncronisieren.

zeusMEDIA schrieb:
Und Linux auf einem Mac zu emulieren... erm... sag ich jetzt mal nix zu. :p
naja um Kontact zu testen, könnte man Linux installieren


blacknoise schrieb:
Ich würde eher probieren OSX Apps zu finden, die die gleiche Aufgabe erledigen oder einfach einen billigen Barebone PC neben deinem Mac benutzen.
das ist normalerweise das sinnvollste, aber oft gibt es keine Alternative

emjaywap schrieb:
@Mauki: Mit Entourage 2004 wird doch Exchange langsam einigermassen brauchbar unterstützt.... Also es wird halt alles gesyncht aber es funktioniert trotzdem.
Hab ich getestet, aber das ist nicht das wahre. Zum einen werden nur Emails, Kalender und Kontakte syncronisiert. Die Notizen und Aufgaben leider nicht.

Wenn man aber zusätzlich noch mit Outlook auf den Exchange zugreift, gibt es das Problem das wenn man mit Entourage die Daten abruft, Entourage Kalender und Kontakte auf dem Exchange Server löscht und dann stehen die Daten in Outlook nicht mehr zur Verfügung.

emjaywap schrieb:
Und Microsoft hat (laut c't) eine Entourage 2005-Version angekündigt (1-2QE) welche eine "verbesserte Exchange Anbindung" haben sollte.
Von der neuen Exchange Anbindung habe ich noch garnichts gehört ?


emjaywap schrieb:
Desweiteren gibt es einen Opensource Exchange Client für KDE (Name ist mir grad entfallen). Vieleicht könnte man den auf Mac OS X portieren....
Du meinst die KDE-Pims bzw Kontact. Die sind zum Teil schon portiert. Die gibts nativ mit QT allerdings noch ein wenig buggy und über Fink. Allerdings gibt es da Kontact nicht.

Dann gibt es noch Evolution über X11, aber nicht in der neuesten Version.
 

emjaywap

Mitglied
Mitglied seit
04.06.2003
Beiträge
1.287
Mauki schrieb:
Von der neuen Exchange Anbindung habe ich noch garnichts gehört ?
In der aktuellen c't (24.1.03) auf Seite 23 links und der letzten Spalte:
Microsoft kündigte ein Entourage Update für 2005 an. Es bindet Entourage besser in Exchange-Server-Umgebungen ein. Das neue "PST Import Tool" soll Daten problemlos aus Outlook 2001 in Entourage 2004 einlesen. Eine Beta-Version steht auf Microsofts Mac-Webseite zum Download bereit. Benutzer können dann auch Kalender und Kontaktdaten mit anderen teilen. Noch in der ersten Jahreshälfte soll das kostenlose Chat-Programm MSN Messenger in der Version 5.0 erscheinen.
 

Switcher5

Mitglied
Mitglied seit
09.01.2005
Beiträge
540
Habe mit Virtual PC 7 die gleiche Erfahrung wie Darmick gemacht. Der Windows-Emulator funktioniert zwar einigermassen zuverlässig, aber sehr, sehr träge. Ist ein Programm wie z.B. Outlook oder Quicken erst einmal geöffnet, geht die Arbeit relativ zügig von der Hand, doch das Öffnen von Programmen oder Dateien geschieht im Zeitlupentempo. Geradezu unbrauchbar langsam zeigte sich Virtual PC 7, als ich mein Powerbook für kurze Zeit mit aktiviertem Norton Antivirus betrieb. Ich empfehle dir, von häufig gebrauchten Programmen eine Mac-Version zuzulegen. Damit schonst du zwar nicht deinen Geldbeutel, aber mit Sicherheit deine Nerven!

Switcher5
 

nonsense

Mitglied
Mitglied seit
29.10.2004
Beiträge
1.394
ich habe mir heute mittag iemulator gekauft, die installtion der software war problemlos, das mitgeliferte dos-image laeuft klasse. etwa um 13:00 begann ich eine windows xp installation, seitdem roedelt mein ibook. naja, jetzt hat es es aber zum glueck bald geschafft. ich werde als bald als moeglich berichten, wie gut und schnell iemulator laeuft.

gruss
 

cordney*

Mitglied
Mitglied seit
22.04.2003
Beiträge
758
Kannst Du bitte auch kurz berichten, was Du alles bekommen hast an InstallationsPaketen? Waren es zwei, also ein *.pkg und die iEmulator app?
 

Switcher5

Mitglied
Mitglied seit
09.01.2005
Beiträge
540
Bin gespannt, wie sich iEmulator bei dir macht. Ich war schnell auf der Seite des Herstellers und habe dort gesehen, dass für bestmögliche Performance Windows 98 oder Windows 2000 empfohlen wird. Zu einer Zeit, wo Microsoft den Support dieser Versionen aufgibt oder schon aufgegeben hat und nach Win XP jetzt Longhorn vor der Türe steht, wirkt diese Einschränkung nicht gerade vertrauenserweckend.

Switcher5
 

Sonic

Mitglied
Mitglied seit
06.05.2003
Beiträge
1.570
nonsense schrieb:
ich habe mir heute mittag iemulator gekauft, die installtion der software war problemlos, das mitgeliferte dos-image laeuft klasse. etwa um 13:00 begann ich eine windows xp installation, seitdem roedelt mein ibook. naja, jetzt hat es es aber zum glueck bald geschafft. ich werde als bald als moeglich berichten, wie gut und schnell iemulator laeuft.

gruss
Die WinXP Installation dauert acht Stunden ?! :eek:
 

wonder

Mitglied
Mitglied seit
11.08.2004
Beiträge
5.371
cpeyer schrieb:
konnte sogar den win2000 server zum laufen bringen (pb 1,5, G4, 1GB) lief zwar bis zum start sehr zäh aber dann durchaus zufriedenstellend
win2000 scheint auf vpc generell (version 6 und 7) (bedeutend) schneller zu sein als xp. stellt man bei xp die luna oberfläche ab (natürlich dann ein wenig grau... ;) ) dann legt´s noch einen tacken zu - keine wunder erwarten... :D
carpe noctem sleep
w
 

wonder

Mitglied
Mitglied seit
11.08.2004
Beiträge
5.371
Mauki schrieb:
Wenn da alledings Outlook laufen würde, dann könnte ich endlich auf unseren Exchange Server im Büro zugreifen
ms office mac 2005 -> entourage (-> suchfunktion) :)
gruß
w

p.s. maybe reicht dir die 2004er version vollkommen aus - die meißten funktionen sollten problemlos mit einem es funktionieren...
 
Zuletzt bearbeitet:

Mauki

Mitglied
Mitglied seit
24.07.2002
Beiträge
15.374
wonder schrieb:
ms office mac 2005 -> entourage (-> suchfunktion) :)
für was soll ich das suchen ?

wonder schrieb:
p.s. maybe reicht dir die 2004er version vollkommen aus - die meißten funktionen sollten problemlos mit einem es funktionieren...
wie du in meinem letzen Posting schon geschrieben habe, ist Entourage für mich ungeeignet, da es meinen Kalender und meine Termine vom Exchange Server löschen. Exchange mit Outlook/Entourage gleichzeitigt geht halt nicht.
 

NicoDad

Mitglied
Mitglied seit
22.07.2003
Beiträge
85
Hi,
lass doch alle Emulatoren weg, behalt Deinen PC zusätzlich, ohne alles in der Ecke, mit Netzwerkverbindung zum Mac, und Remote Desktop. Du brauchst dann nur noch einmal alles einzustellen, und kannst nach dem Booten vom Mac aus über Vollbild auf den PC zugreifen. Das ist schneller als jeder emulator, und wenn Du Deinen PC behältst auch noch billiger.
mfg,
Steffen
 

chrisi87

Mitglied
Mitglied seit
15.12.2004
Beiträge
267
Wie du bereits gesagt hast spielen wirst du wahrscheinlich net können aber es gibt eine C&C Version für OSX nur mal so als Anmerkung =)
 

snehls

Mitglied
Mitglied seit
31.08.2004
Beiträge
36
syszle schrieb:
Hab grad in den FQA's was gefunden
unter dem Punkt Windows Emulatoren:
Bochs (Open Source)

hat jemand den getestet?
ich arbeite dieses Semester mit bochs, allerdings lass ich da nur das OS drauf laufen, das wir gerade selbst programmieren .... keine Ahnung obs mit Win geht, dürfte auf jeden Fall ein Gefummel werden ...
 

Mauki

Mitglied
Mitglied seit
24.07.2002
Beiträge
15.374
chrisi87 schrieb:
Wie du bereits gesagt hast spielen wirst du wahrscheinlich net können aber es gibt eine C&C Version für OSX nur mal so als Anmerkung =)
ja Alarmstufe Rot, ich will aber Alarmstufe Rot 2
 
Oben