Windows Dateien nicht lesbar

Dieses Thema im Forum "Mac Einsteiger und Umsteiger" wurde erstellt von Bobbele, 06.06.2005.

  1. Bobbele

    Bobbele Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    06.06.2005
    Hallo zusammen,

    ich benutze eine externe USB Festplatte zum Datenaustausch mit dem PC.
    Die Platte ist mit dem Festplattendienstprogramm für Mac formatiert.

    Um die Platte an meinem anderen Laptop zu nutzen habe ich mir die Trial von Macdrive heruntergeladen. Damit kann ich auf die Platte zugreifen und meine Daten auf die Platte kopieren.

    Nun das scheinbare Problem:
    Die Platte wird am Mac anstandslos erkannt und die Files sind auch alle sichtbar.
    Nur wenn ich auf ein PDF Dokument klicke wird zwar der Acrobat Reader gestartet aber danach ist Ende. Das selbe Verhalten ist bei anderen Dateitypen ( Digifotos ecct. ) gleich. Erst ein abstöpseln der Platte lässt mich wieder arbeiten.

    Meine Frage nun an Euch. Die Daten auf meinem Laptop liegen auf einer NTSF Partition. Diese Daten sind nicht verschlüsselt oder komprimiert. Kann hier schon das Problem vorliegen? Die gesamten Dateien auf der externen Platte habe ich schon mit neuen Rechten ( lesen & schreiben ) versehen. Das Festplattendienstprogramm sagt mir scheinbar keine Fehler auf Volume.

    Wie komme ich an die Daten ran sodass diese lesbar sind?

    Gruß

    Bobbele
     
  2. Gelzomino

    Gelzomino MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.495
    Zustimmungen:
    163
    MacUser seit:
    27.11.2003
    Eigentlich dürfte es keine Probleme geben, habe selbst mal ne PC-Platte (nicht für Mac formatiert) einfach mit am Mac angeschlossen um mp3s zu kopieren und der hat auf Anhieb alles erkannt, kopiert und abgespielt.

    Lass die Platte doch einfach im Windows Format ...
     
  3. webhonk

    webhonk MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.493
    Zustimmungen:
    43
    MacUser seit:
    17.02.2005
    Windows Format ist am einfachsten. Aber bitte nicht mit NTFS Formatieren, sondern FAT32 benutzen, da OSX NTFS zwar lesen kann aber nicht schreiben.
     
  4. Bobbele

    Bobbele Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    06.06.2005
    mh, leider hat das auch nicht so geklappt. Habe die Platte als FAT32 formatiert, jedoch erkennt der Mini diese nicht.
     
  5. öpfeli

    öpfeli MacUser Mitglied

    Beiträge:
    406
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    14.12.2004
    versuchs mal mit dem festplatten-dienstprogramm auf dos zu formatieren (entspricht ja auch fat32, aber vielleicht gehts so...)
     
  6. Bobbele

    Bobbele Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    06.06.2005
    Habe ich alles schon probiert, als MSDOS auf Mac formatiert, andersherum als FAT32, keine Besserung.

    Die Platte ansich wird ja angezeigt unter beiden Systemen, nur der Mac kann die enthaltenen Files nicht lesen. Selbst wenn ich ein File per Information mir anzeigen lasse erkennt er alle notwendigen Parameter wie Größe, Rechte ect.

    Ich habe keine Anhnung warum die Files nicht zu öffnen sind. Bitte helft mir hier weiter ;-)
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen