1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

WinDaten auf Mac überspielen

Dieses Thema im Forum "Mac OS" wurde erstellt von SoniCX, 22.03.2004.

  1. SoniCX

    SoniCX Thread Starter MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    19.02.2004
    Beiträge:
    318
    Zustimmungen:
    0
    Hi,

    vor einiger Zeit bin ich von Windows zu Macintosh gewechselt. Einige meiner Datein möchte ich dennoch überspielen. zB. Bilder, oder MP3s. Sollte ja eigentlich kein Problem sein. Doch dann ist eine Sache gleich tausend mal passiert:
    wenn auch immer eine Datei ein a,ö,ü oder ß im Namen hatte wurde dieses durch ein ? ersetzte. Die darauffolgenden Buchstaben entfallen. Also auch die Datei Endung.

    Beispiel:
    MünsterInnenstadt.jpg -> M?
    Südpol Bilder (Ordner) -> S?

    Wieso kann der Mac nicht die deutschen Umlaute deuten? Verschiedene ASCII Tabellen? Glaube ich aber kaum, sonst gäb es noch mehr Schwirigkeiten. Und wie kann ich dies umgehen?

    Gruß,
    Lars

    P.S.: absolute Notlösung ist alles via Hand zu regeln. Jede Datei wieder die richtige Endung anzufügen und auch noch den richtigen und kompleten Namen.
     
  2. Wie übernimmst Du die Dateien?
    Über Netzwerk oder lokal?
    Wenn über Netzwerk, mit welchem Protokoll?
    Welches Format hat das Zielvolume?
     
  3. SoniCX

    SoniCX Thread Starter MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    19.02.2004
    Beiträge:
    318
    Zustimmungen:
    0
    externe HDD

    Ich habe es grade mit einer externen HDD gemacht. Hab grade kein weiteres Netzwerkkabel gefunden und es daher so gemacht.

    8GB NTFS Festplatte.
     
  4. Versuch mal, was passiert, wenn Du die Platte in FAT formatierst.
    Die NTFS-Implementation in Mac OS X ist nicht ganz ausgereift bzw. sogar unvollständig. NTFS kann z.B. ja auch nur gelesen werden.
    (Was wohl daran liegt, dass es in der OpenSource-Gemeinde immer noch ein großes Rätselraten über den genauen Aufbau von NTFS gibt, M$ gibt ja keine genaue Dokumentation und schon gar keine Sourcen raus. Außerdem gibt es zwei verschiedene, NTFS-Formate, NTFS 4 und NTFS 5. Die beiden sind nicht einmal miteinander kompatibel. Win 2000 und XP konvertieren NTFS-4-Platten beim ersten Anschließen automatisch in NTFS 5, die Platte kann dann unter NT 4 nicht mehr gelesen werden.)
     
  5. SoniCX

    SoniCX Thread Starter MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    19.02.2004
    Beiträge:
    318
    Zustimmungen:
    0
    da gibt es nur einen haken dran:

    ich habe teilweise daten die über 4gb groß sind und mit fat ist da leider nicht viel zu machen. da brauche ich schon ntfs. gemerkt habe ich auch shcon, dass ich nur lesen kann und nicht schreiben, da mir die zugriffsrechte nicht beiliegen. liegt aber wohl mehr andem was du schon geschildert hattest.

    naja, ich seh schon. das ist wieder so ne win vs mac sache bei der man nicht viel machen kann. einfach manuell von der hand, auch wenn es lästig ist. oder ich versuche es mal übers netzwerk. auch wenn das ein wenig langsamer ist. aber naja.

    danke im übrigen
     
  6. Alternativ kannst Du auch auf der DOSe Macdrive http://www.mediafour.com installieren, dann kannst Du eine HFS+-Platte benutzen
     
  7. JBraschoss

    JBraschoss MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    13.01.2004
    Beiträge:
    655
    Zustimmungen:
    5
    Hallo,

    was bringt es, wenn man die Platte in Fat32 formatiert,
    damit sollte doch die Grenzefallen...
    8 GB sollten dann voll zum zugreifen sein...

    MfG JBraschoss
     
  8. SoniCX

    SoniCX Thread Starter MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    19.02.2004
    Beiträge:
    318
    Zustimmungen:
    0
     


    ich glaube ich lass diese spielerein lieber, die festplatte gehört nem freund von mir. der bunkert die nur grade hier.


    hmmm, also fat32 wird von mac erkannt? das wäre super. nur mal so nebenbei. was nutzt panther eigentlich?
     
  9. Die maximale Dateigröße bei FAT 32 ist 4GB minus 1Byte.

    Panther benutzt HFS+, dessen Limit liegt bei 16 Exabytes Dateigröße.

    Die Platte in HFS+ zu formatieren ist kein Problem. Wenn Dein Freund sie wiederhaben will, dann formatierst Du sie halt unter Windows wieder in NTFS.
     
  10. SoniCX

    SoniCX Thread Starter MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    19.02.2004
    Beiträge:
    318
    Zustimmungen:
    0
     

    nanu, was heißt denn das? 16 Exabytes?


    so, wie es mir scheint, habe ich, seit dem in auf Mac ungestiegen bin, noch einiges zu lernen.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen