1. Willkommen in der MacUser-Community!
    Wenn du alle Inhalte sehen, oder selber eine Frage erstellen möchtest, kannst du dir in wenigen Sekunden ein Konto erstellen. Die Registrierung ist kostenlos.

Win10 auf externer SSD

Dieses Thema im Forum "Windows auf dem Mac" wurde erstellt von ma2412, 04.03.2018.

  1. ma2412

    ma2412 Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    279
    Zustimmungen:
    12
    Mitglied seit:
    17.03.2013
    Hallo Leute!

    Wenn ich auf einem iMac Late 2012 Windows 10 auf einer externen SSD via USB3 installieren möchte, habe ich diese Anleitung gefunden:
    https://www.mactechnews.de/forum/di...10-Pro-auf-einer-externen-USB-SSD-332010.html

    1. Frage dazu:
    Hat das jemand in letzter Zeit mal ausprobiert?
    Da auf dem iMac ein 1TB FusionDrive (die mit 128GB SSD), wird ja bekanntlich bei normalem Bootcamp das Win10 auf die HDD installiert, wenn man Win10 auf die Interne geben möchte.
    Wenn ich das wie oben in der Anleitung mache, brauche ich intern wegen Bootcamp keinen Platz?
    Falls ja, wäre eine Installation von Win10 (OHNE Bootcamp-Platz auf der internen FD zu verschwenden) auf einer externen SSD ideal.

    2. Frage dazu:
    USB3 ist ja ev. ein Flaschenhals bei großen Datenmengen. Wie wirkt sich das auf zB. den Bootvorgang von Win10 oder bei vielen kleinen Dateien aus? ist da dann kein Flaschenhals bzw. weniger zu verzeichnen, da ja viele kleine Dateien die Transferrate runterdrücken und so USB3 kein Thema ist?

    Danke für eure Antworten!
     
  2. ma2412

    ma2412 Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    279
    Zustimmungen:
    12
    Mitglied seit:
    17.03.2013
    zu 2.
    ich habe da einen Adapter, womit ich eine SATA-SSD an den USB 3.0 hängen kann, der auch UAS(P) kann und somit auch parallel Befehle ausführen kann, was bei vielen kleinen Dateien viel bringen soll.

    zu 1.
    ... wäre mir vor allem wichtig zu wissen, ob ich dafür Platz auf dem internen FusionDrive für das Bootcamp hergeben muss oder nicht - ich vermute eher nicht (was gut wäre) bin mir aber nicht ganz sicher...
     
  3. coolboys

    coolboys Mitglied

    Beiträge:
    1.563
    Zustimmungen:
    96
    Mitglied seit:
    31.12.2010
    Schau mal hier, das habe ich auf die Schnelle im Internet gefunden:http://bleeptobleep.blogspot.de/2013/02/mac-install-windows-7-or-8-on-external.html

    Nach dieser Anleitung kann man Windows 7. 8 oder 10 auf einer externen HDD installieren, ohne das die interne OS X Partition benötigt wird. Dann wird der Mac wie ein Windows-PC funktionieren. WICHTIG: KEINE GARANTIE FÜR EVENTUELLE SCHÄDEN AM MAC! :) Backup ist Pflicht!

    Alles nur auf eigene Verantwortung. Alles das wie beschrieben kann klappen, muss es aber nicht! ;)

    Gruß coolboys
     
  4. Roman78

    Roman78 Mitglied

    Beiträge:
    1.035
    Zustimmungen:
    229
    Mitglied seit:
    02.10.2006
    Genau. Und diese Anleitung gibt es auch auf deutsch: http://www.die-oswalds.de/blog/2017...e-auf-einer-externen-festplatte-installieren/

    Allerdings ist diese nur für W10, Bei W7 hatte ich Probleme mit den USB 3 Treiber.
     
  5. ma2412

    ma2412 Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    279
    Zustimmungen:
    12
    Mitglied seit:
    17.03.2013
    Danke!
    Du hattest Probleme mit Win7? d.h. du hast es probiert und es klappte bei dir dann trotzdem noch? mit welchem Windows?
     
  6. ma2412

    ma2412 Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    279
    Zustimmungen:
    12
    Mitglied seit:
    17.03.2013
    Win10 möchte ich auch installieren darauf. Die Anleitung liest sich sehr gut - in ein paar Tagen erhalte ich eine SSD, dann werde ich das testen.

    Das ist aber dann keine Win-to-go-Version, wo man dann keine großen Updates machen kann, oder?
     
  7. Roman78

    Roman78 Mitglied

    Beiträge:
    1.035
    Zustimmungen:
    229
    Mitglied seit:
    02.10.2006
    Ich hatte ein iMac 2013, der hat nur USB 3 und TB, kein USB 2. In Windows 7 sind nur USB 2 Treiber drin, heißt das er bei der Installation auf einmal die Festplatte nicht mehr sieht, weil diese halt auf einem USB-3 Anschluss hängt. Bei Win10 geht es, weil dieser die USB-3 Treiber schon integriert hat. Mit TB habe ich es nicht getestet, weil ich keine TB Festplatte habe. Wenn du ein Apple hast mit USB-2 sollte es auch mit W7 funktionieren. Man kann aber auch die USB-3 Treiber in der ESD von W7 integrieren, aber das habe ich nicht probiert.
     
  8. ma2412

    ma2412 Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    279
    Zustimmungen:
    12
    Mitglied seit:
    17.03.2013
    Super, ich möchte das sowieso mit Win10 probieren auf einem iMac Late 2012.
     
  9. ma2412

    ma2412 Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    279
    Zustimmungen:
    12
    Mitglied seit:
    17.03.2013
    OK, hier mein Resultat:

    Es hat geklappt - soweit vorweg.
    Bin nach dieser Anleitung vorgegangen: http://www.die-oswalds.de/blog/2017...e-auf-einer-externen-festplatte-installieren/

    Den "Festplatte vorbereiten" Teil konnte ich in der Eingabeaufforderung erledigen
    Den "Windows Install Image auf ext. Festplatte" Teil musste ich via Power-Shell (sieht so ähnlich aus, aber mit blauem Hintergrund) durchführen, da in der Eingabeaufforderung (obwohl als Admin ausgeführt) nur kryptische Fehler kamen - ist zwar irgendwie logisch, aber eben in der Anleitung nicht so benannt.

    Diese "imageX.exe"-Datei hatte ich erst gefunden, nachdem ich das WAIK normal installierte und im Programme (x86)-Ordner einen Ordner mit irgendwelchen Tools durchsuchte (weiß den Namen nicht mehr genau, aber der, welcher durch das WAIK angelegt wurde).
    Dort fand er ca. 5-6 imagex-exe Dateien in versch. Ordnern (amd64, i386, x86 etc.), wo ich die imagex-exe vom x86-Ordner verwendete gemäß der Anleitung.

    Kopieren auf die ext. SSD dauerte ca. 5 Minuten, das Installieren vom Win10 auch ca. 5 min.

    Klappte alles soweit und Windows läuft - auch div. Updates, darunter kumulative Updates bzw. 1709er Update liefen auch problemlos durch (was ja bei zB. "Win-to-go"-Versionen nicht der Fall ist)

    Alles in Allem ein Erfolg, ohne Platz auf der internen Fusion Drive zu verschwenden an Bootcamp etc. - super!

    Achja, die Leistung der 860 Evo via USB 3.0 auf einem iMac Late2102 27'' 32GB 680MX:
    Windows startet (nach der Auswahl via ALT-Taste beim Boten des iMacs) problemlos (dauert aber teilweise ein paar Sekunden, bis er dort weitermacht).
    Dauer ab blinkender Cursor (nach der Auswahl der Windows-Platte) bis zum Win10-Logo: 10,28 Sekunden
    danach noch ab Win10-Logo bis Desktop: 15,29 Sekunden

    Das ist ganz ok, wobei der Adapter (USB 3.0 auf SATA; Fa. Inateck via Amazon) das UAS-Protokoll für parallele Befehle unterstützt und deswegen schneller ist - ansonsten wäre das Ergebnis wohl ein Desaster bei sequentiellem Protokoll.
    Natürlich ist das doch um einiges langsamer als die gleiche SSD intern angeschlossen ;)
    Aber sicher deutlich flotter als eine normale HDD.

    Hier noch ein Screenshot vom AS-SSD Benchmark unter Windows ausgeführt (via UB 3.0; siehe oben):
    as-ssd-bench Samsung SSD 860  08.03.2018 17-21-51.png

    Ich hoffe, ich konnte hier nach diesem Versuch einige Details und Fakten zur Anbindung einer SSD via USB3 auf einem iMac darlegen - ev. hilft das ja jemandem in Zukunft, der vor einem gleichen Problem wie ich steht.
     
  10. JarodRussell

    JarodRussell Mitglied

    Beiträge:
    2.925
    Zustimmungen:
    584
    Mitglied seit:
    02.06.2003
    Danke für Dein Feedback! Ich habe aktuell eine Win to go Installation und hänge daher mit den großen Updates nach. Wenn das so funktioniert werde ich mir das nochmal ansehen! Danke!
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen