Benutzerdefinierte Suche

Win-Virus vom Mac übertragen?

  1. bassman.kh

    bassman.kh Thread StarterMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    12.03.2005
    Beiträge:
    377
    Zustimmungen:
    0
    Hallo, kurze Frage. Heute rief mich mein Freund an und sagte mir, das er einen Wurm/Virus von mir bekommen hätte.
    Ich erklärte im lang und breit, kann nicht sein, ich arbeite mit Apple. Und das ein Wurm sich nicht in einer reinen Text-Mail (ohne Anhang bei ihm Eingegangen) beinhalten könne.
    Er sagte aber, das er seinen Virusscanner laufen ließ und dieser meine Email aufzeigte mit der Wurm/Virus-Warnung.
    Nun meine Frage, ist es möglich das sich ein Wurm vom WindowsPC über meinen Mac an andere WindowsPCs weiter verteilt, ohne das ich z.B. die Infizierte Datei bewußt anhänge?

    Danke
     
    bassman.kh, 20.12.2005
  2. tridion

    tridionMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    21.06.2003
    Beiträge:
    7.244
    Zustimmungen:
    242
    Nein, der Wurm verteilt sich übers Adreßbuch - nicht über deinen Mac. Da hat sich ein WIN-Wurm irgendwo breit gemacht, wo deine eMail-Adresse im Adreßbuch stand, und hat sich dann selbständig weiter versandt. Mit dir oder deinem Mac hat das nichts zu tun.
    Und wenn kein Anhang mehr drin ist, dann hat der Virenscanner des Providers den schon rausgenommen. Pro Tag bekomme ich derzeit um die 20 solcher Mails.

    Gruß, tridion
     
    tridion, 20.12.2005
  3. MIC71

    MIC71MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    09.11.2004
    Beiträge:
    692
    Zustimmungen:
    0
    wenn du virtual pc drauf hast wird es übel ...hatte ich auch schon mal! die emulation ist so gut, dass sich selbst dort viren und würmer sehr wohl fühlen ;-)
     
    MIC71, 20.12.2005
  4. msslovi0

    msslovi0MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    20.03.2005
    Beiträge:
    2.714
    Zustimmungen:
    115
    Es gibt auch noch einen anderen möglichen Grund. Ich hatte heute morgen ein interessantes Gespräch mit unserem Geschäftsstellenbüro. Die Mitarbeiterin konnte mit Thunderbird nicht mehr weiterarbeiten, da sich angeblich ein Virus in der Mailbox befand, der sich aber nicht löschen ließ. Der Virus, der von Antivir angemeckert wurde, war eine Phising-Mail, Antivir weigerte sich aber, die infizierte Datei (also die Inbox) zu löschen. Das ist auch ganz gut so, weil es eben eine Inbox ist und dann auch alle nicht 'infizierten' Mails mit über den Jordan gehen würden. Dafür brachte er bei jedem Klick auf irgend eine Mail (auch ältere, defintiv saubere Mails) wieder die Meldung, dass die Mail infiziert sei. Die einzige Möglichkeit war, Antivir abzuschalten, die Mails manuell zu löschen und danach Antivir wieder zu aktivieren. Man, was für ein Pfusch am Bau!

    Angenommen, der Freund von bassman.kh hat sich sowas mit Thunderbird eingefangen, dann kann er auf der Suche nach der infizierten Mail schnell zum falschen Schluß kommen. Allerdings ist die Sache mit dem gescannten Adressbuch wesentlich wahrscheinlicher.

    Matt
     
    msslovi0, 20.12.2005
  5. Wile E.

    Wile E.MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    09.03.2005
    Beiträge:
    1.864
    Zustimmungen:
    4
    Hast Du ihm denn selbst eine Mail geschickt? Wenn ja, faellt das mit dem Adressbuch-Scan flach. Dann schau Dir die Mail einfach im Quelltext an, dann siehst Du was drin ist. Wenn es wirklich nur der Mailheader und der Mailtextinhalt ist, ist da auch kein Virus dran. Prinzipiell geht das nur mit Attachment, wobei ich nicht ausschliessen moechte, dass so ein Programm wie Outlook auch ein Nicht-Attachment als solches interpretieren kann. Wenn Du aber am Mac einfach eine Mail geschrieben und ihm geschickt hast, halte ich es fuer ziemlich ausgeschlossen, dass da was dranhaengt und tippe auf Fehlalarm.
    Wile
     
    Wile E., 20.12.2005
  6. msslovi0

    msslovi0MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    20.03.2005
    Beiträge:
    2.714
    Zustimmungen:
    115
    Oh ja, der beliebte begin...end-Bug. Sorry für OT.

    Matt
     
    msslovi0, 20.12.2005
  7. webhonk

    webhonkMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    17.02.2005
    Beiträge:
    1.493
    Zustimmungen:
    43
    das läßt sich ja einfach klären. hast du ihm die mail geschrieben, dann muß der wurm bei dir liegen. wenn nicht ist es wie in den erkärungen oben.

    tja etwas langsam heute sleep
     
    webhonk, 20.12.2005
  8. bassman.kh

    bassman.kh Thread StarterMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    12.03.2005
    Beiträge:
    377
    Zustimmungen:
    0
    Ja, ich habe ihm eine Mail geschickt. Die Mail werde ich mir mal heute abend im Quelltext anschauen, aber ich gehe mal von einem Fehlalarm aus, den Vorstellen konnte ich mir die Geschichte auch nicht. Ach ja, ich habe kein VirtuelPC auf meinem Mac.
     
    bassman.kh, 20.12.2005
  9. Wile E.

    Wile E.MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    09.03.2005
    Beiträge:
    1.864
    Zustimmungen:
    4
    Lass Dir die Mail doch einfach mal zurueckschicken und schau da rein. (Auch wenn das virenparanoide Leute immer schockiert, dass man sie bittet, einem sowas zuzuschicken.)
    Wile
     
    Wile E., 20.12.2005
Die Seite wird geladen...