Wikipedia Spendenbanner blockieren?

Diskutiere das Thema Wikipedia Spendenbanner blockieren? im Forum MacUser TechBar.

  1. ekki161

    ekki161 Mitglied

    Beiträge:
    20.011
    Zustimmungen:
    2.981
    Mitglied seit:
    29.06.2007
    https://wikipedia.de

    "Wenn Sie Wikipedia nützlich finden, nehmen Sie sich an diesem Dienstag bitte eine Minute Zeit."

    'Wollen' lese ich da nicht wirklich raus. ;)
     
  2. WirbelFCM

    WirbelFCM Mitglied

    Beiträge:
    6.736
    Zustimmungen:
    570
    Mitglied seit:
    24.01.2008
    Wikipedia ist ein Großkonzern, der von den kostenlosen Leistungen seiner Benutzer lebt und damit Milliardenumsätze macht. Und dann soll ich noch Geld dafür spenden, daß ich da gratis "arbeite"? Irgendwie verstehe ich das Prinzip nicht.

    Aber vor allem stößt mir daran auf, daß Wikipedia behauptet, sich durch Spenden zu finanzieren, was schlichtweg gelogen ist! Und sowas unterstütze ich aus Prinzip nicht!
     
  3. MacMac512

    MacMac512 Mitglied

    Beiträge:
    4.402
    Zustimmungen:
    2.792
    Mitglied seit:
    12.09.2011
  4. monstropolis

    monstropolis Mitglied

    Beiträge:
    1.412
    Zustimmungen:
    549
    Mitglied seit:
    25.01.2009
  5. lulesi

    lulesi Mitglied

    Beiträge:
    2.652
    Zustimmungen:
    2.098
    Mitglied seit:
    25.10.2010
    In meinen Augen nimmt diese Diskussion langsam groteske Züge an.

    Wenn man Wikipedia kritisch gegenübersteht, dann sollte man es einfach nicht nutzen.
    Dann hat man auch nicht das Problem das die Spendenwunschbanner einblenden, weil man davon nichts mitbekommt.

    Es aber intensiv zu nutzen, sich aber dann über das temporäre Werbebanner zu beschweren, hat schon etwas scheinheiliges.
     
  6. WollMac

    WollMac Mitglied

    Beiträge:
    5.490
    Medien:
    4
    Zustimmungen:
    8.843
    Mitglied seit:
    18.06.2012
    Wo ist er denn? Ich meine den Original-Geschäftsbericht und nicht nur willkürlich zusammengestellte Auszüge.
     
  7. tocotronaut

    tocotronaut Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    21.934
    Zustimmungen:
    3.804
    Mitglied seit:
    14.01.2006
    Wikimedia Deutschland...
    Ein E.V. und eine MBH für die Spendensammlung...

    https://2017.wikimedia.de/de/finance
    https://2018.wikimedia.de/de/finance

    Mutterfirma... (an die irgendwie erstmal die Spenden gehen)
    https://wikimediafoundation.org/about/2018-annual-report/

    In meinen Augen sind die Finanzberichte (obwohl es dran steht) nicht sehr transparent...
    Auch immer wieder der Hinweis, dass Wikipedia mehr ist als die Serverkosten...
    Der anteil der Serverkosten wird aber eben auch nirgends erwähnt. Nur ein Gesamtpaket "Technik", was da genau drin ist erfährt man nicht.

    Das ist aber alles eigentlich kein Thema für die Tech-Bar.
    Die Beweggründe haben eher in der Normalen Bar ihre Diskussionsberechtigung.
     
  8. WirbelFCM

    WirbelFCM Mitglied

    Beiträge:
    6.736
    Zustimmungen:
    570
    Mitglied seit:
    24.01.2008
    Hier sieht man es etwas deutlicher: 20170117_Wikipedia-e6ef35b7f0b3eb6e.jpeg
    Die Hostingkosten machen nur 3.1% der Gesamtkosten aus.

    Summasummarum hatte Wikipedia letztes Jahr ca. 80 Mio. Einnahmen, aktuell wollen sie 8 Mio. Spenden einsammeln, also machen die Spenden nur ca. 10% der Einnahmen aus. Der Rest? Vermutlich Google, also Einnahmen, die die u.a. mit meiner kostenlosen Arbeit erzielen! Davon abgesehen: 5,5% Kosten für "Spendenabwicklung", also geht die Hälfte der Spenden für die Abwicklung derselben drauf?!?
     
  9. monstropolis

    monstropolis Mitglied

    Beiträge:
    1.412
    Zustimmungen:
    549
    Mitglied seit:
    25.01.2009
    Wer und warum die Wikipedia unterstützt und was die Unterstützer dafür bekommen, kann man bei den "Geschichten aus Wikihausen" erfahren.
     
  10. tocotronaut

    tocotronaut Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    21.934
    Zustimmungen:
    3.804
    Mitglied seit:
    14.01.2006
    Du würfelst da was durcheinander.
    Der Wikipedia als Nachschlagewerk, Webseite oder meinetwegen auch Institutution stehen die wenigsten Kritisch gegenüber.
    (Das ist letztlich auch ein Problem... aber eher in Beziehung zu Medienkompetenz und "alternativen Fakten" Das hat hier mit der Spendenkampagne nichts zu tun.)

    Das Problem ist das Massive Wachstum und das Firmengeflecht, das mir obwohl ich jetzt ein paar tage damit zubringe immer noch nicht ganz klar ist.
    (Okay ich bin da wirtschaftlich auch echt ein Laie)

    Und anstatt das zu Nehmen was man braucht wird Gehortet und (Achtung: gefühlte Behauptung) verprasst.
    Alles Transparent - Sagen die Wirtschaftsprüfungsinstitute die damit ihr Geld verdienen.

    Klar, Transparent ausgegeben, aber eben nicht im Sinne der Wikipedia, sondern im Sinne dessen was Die Wikimedia Foundation für Fördernswert sieht.
    Mag sein, dass es Transparent ist und man auf anfrage auch genauere Zahlen bekommt als das was Nichtssagend auf eine A4 seite passt.
    (Aber ich finde zumindest nichts genaueres, und deshalb wird auch auf Grafiken, die von von anderen aufbereitet wurden zurückgegriffen.)
     
  11. cyberfeller

    cyberfeller Mitglied

    Beiträge:
    178
    Zustimmungen:
    96
    Mitglied seit:
    10.09.2019
    Die Wikipedia wie sie damals gegründet wurde war eine tolle Idee - und sie hat eine Monopolstellung. Allerdings muss man nicht mit deren Geschäftsgebaren einverstanden sein um sie zu nutzen. Wo ist denn eine Alternative?
    Die Wikimedia nutzt das von Menschen zusammengetragene Wissen um einen Großkonzern drumrum zu bauen.
     
  12. WirbelFCM

    WirbelFCM Mitglied

    Beiträge:
    6.736
    Zustimmungen:
    570
    Mitglied seit:
    24.01.2008



    Ja doch, gerade dann. Man muss halt nur alles, was da steht, kritisch bewerten, ggf. mit alternativen Informationen vergleichen und richtige Schlüsse ziehen. So wie seriöser Journalismus halt funktionieren sollte.
    Es gar nicht zu benutzen ist genau so bescheuert, wie es blind zu nutzen :)
     
  13. lulesi

    lulesi Mitglied

    Beiträge:
    2.652
    Zustimmungen:
    2.098
    Mitglied seit:
    25.10.2010
    Tut mir leid, aber Wikipedia hat für mich mit seriösem Journalismus genausoviel zu tun wie die Bildzeitung.
    Es ist einfach nur eine Ansammling von Wissen zu vielen Themen. Teilweise stimmt es, teilweise steht aber auch Blödsinn drin.

    Wenn ich einem Produkt aber kritisch gegenüberstehe oder die Institution in Frage stelle, dann nutze ich es nicht.
    Ich würde ja auch nicht in ein AFD Lokal gehen, weil der Kaffee dort so gut schmeckt obwohl ich eine andere politische Meinung habe.

    Hier geht es aber darum, dass jemand Wikipedia intensiv nutzen möchte, sich bei der kostenlosen Nutzung aber von
    wegklickbaren Werbebannern gestört fühlt, die sowieso nur selten auftauchen.
     
  14. WirbelFCM

    WirbelFCM Mitglied

    Beiträge:
    6.736
    Zustimmungen:
    570
    Mitglied seit:
    24.01.2008
    Grundsätzlich ist Wikipedia ein Nachschlagewerk für "Öffentliche Meinung" und nicht für Wissen. Das muß man in der Tat zu unterscheiden wissen.

    Das ist dann einfach ignorant.

    Dann versteh ich die heuchlerische Moraldebatte hier auch nicht.
    "Selten" ist allerdings auch ein sehr relativer Begriff. ;)
     
  15. iPhill

    iPhill Mitglied

    Beiträge:
    8.396
    Zustimmungen:
    2.712
    Mitglied seit:
    26.02.2011
    Auf's "x" klicken? :noplan:
    Da fehlt jetzt aber irgendwie eine Zynismus-/Sarkasmusklammer, oder? :suspect: :kopfkratz:
     
Die Seite wird geladen...
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite weitersurfst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Akzeptieren Weitere Informationen...