Wie zum Teufel rechtfertigt Apple seine Preise?

Diskutiere das Thema Wie zum Teufel rechtfertigt Apple seine Preise?. Hi! Ich hab mal im Apple Store nach RAM geschaut, 2x1GB kosten da 440 Euro...

Maringouin

Mitglied
Mitglied seit
20.11.2016
Beiträge
912
Der Typ ist eine widerliche greise Geldkröte.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Manetti

imacer

Mitglied
Mitglied seit
23.01.2003
Beiträge
2.094
Neben Dutzenden anderen Firmen, wie Coca Cola, P&G, Tesco, Amex, Munic Re (früher Münchner Rück), ConocoPhilips, BYD uvm...

Ein treuer, langfristiger Anleger, den viele als Vorbild sehen, was Investments betrifft.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Ralle2007 und dodo4ever

Veritas

Mitglied
Mitglied seit
26.11.2007
Beiträge
19.279
Kann man das Thema Aktien nicht mal auslagern? Mich als Kunde interessiert das null. Nur weil ein Kurs steigt, werde ich nicht zufriedener.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Gefällt mir
Reaktionen: MrBaud

ims

Mitglied
Mitglied seit
27.09.2011
Beiträge
255
Ich glaube er liebt eher die große Gewinnspanne, die Apple User bereitwillig bezahlen ...
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Gefällt mir
Reaktionen: dodo4ever und maba_de

JeZe

Mitglied
Mitglied seit
07.05.2009
Beiträge
3.598
Kann man das Thema Aktien nicht mal auslagern? Mich als Kunde interessiert das null. Nur weil ein Kurs steigt, werde ich nicht zufriedener.
Aber gerade weil es dich null interessiert, musst Du Dich ja über die Preise aufregen. Man kann mit Apple viel Geld los werden und viel Geld verdienen.
 

imacer

Mitglied
Mitglied seit
23.01.2003
Beiträge
2.094
Sie sind extrem leichtlaufend!
Die rollen naturgemäß, aber auch nur los, wenn der Untergrund nicht eben ist.
Also besser in einen Schreibtisch mit nivellierbaren Füßen investieren, wenn das Ding schön sichtbar auf dem Schreibtisch stehen soll. Unter dem Tisch ist der Fahrtweg doch arg begrenzt und einige Kabel sind ja auch noch dran, um ihn am Platz zu halten.
Sind Feststellbremsen evtl. bei den Extras aufgeführt?? ;)
 

Stargate

Mitglied
Mitglied seit
27.02.2002
Beiträge
9.116
Jetzt ist endlich klar warum die Mac Pro Rollen 480€ kosten:

Sie sind extrem leichtlaufend!
https://twitter.com/MKBHD/status/1232708514625310721

Wobei, wer weiß, vielleicht sind sie ja auch motorgesteuert und der Mac Pro kann damit wie mein Roborock rumcruisen.
Aber bitte dann ausschliesslich mit Siri gesteuert..

Hey Siri: Los Mac komm, Hey Siri Mac links, Hey Siri Mac rechts.. Hey Siri Mac Platz... Hey Siri, Mac gib laut.. Hey Siri Mac wedel mit dem Kabel..

Deutlich billiger wäre natürlich so eine Selfi-Schubstange - so mit gelasertem Apfel drauf, in Space Grey oder Silber. 399$
Damit die Besitzer keinen bösen Rücken bekommen wenn sie die Kiste ständig schieben.

Dann kann Apple den Besitzer mit dem selbstfahrer Mac bis auf das Klo verfolgen..



Hilfe, ich kann nicht mehr.. ich muss nach Hause :)



(Der "Erfinder" dieser glorreichen Rollen tut mir echt leid, der hat sich damit keinen Gefallen getan und geht damit zu 100% auf Platz 1 in die Appleschen Lach-und-Sachgeschichten ein..) (Also bitte nicht mit der "Sendung mit der Maus" verwechseln, denn dabei kann man selbst als Erwachsener noch was lernen) :->

(Hoffenlich gräbt in 300 Jahren nicht irgend ein Archäologe so eine Rollkiste aus..)
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: somos

JeZe

Mitglied
Mitglied seit
07.05.2009
Beiträge
3.598
Für Apple läuft doch alles nach Plan: die Dinger triggern Diskussionen und das Unternehmen bleibt im Gespräch. Das ist wohl die Hauptaufgabe der Teile, genau wie damals bei der Gold-Apple-Watch... Umsatz will man damit garantiert nicht generieren.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: mero

bear007

Mitglied
Mitglied seit
16.06.2011
Beiträge
29
Für microsoft und google auch. Alle maulen über Apple und die Kraken können sich in Ruhe ausbreiten
 
Oben