Wie zum Teufel rechtfertigt Apple seine Preise?????

Diskutiere das Thema Wie zum Teufel rechtfertigt Apple seine Preise????? im Forum MacUser TechBar.

  1. Stargate

    Stargate Mitglied

    Beiträge:
    8.808
    Zustimmungen:
    1.277
    Mitglied seit:
    27.02.2002
    Deine Meinung.
    Es gibt genügend Mac Nutzer die nicht bei MacUser sind und auch noch nie etwas davon gehört haben.
    MacUser ist keine ausschlaggebene Fraktion.
     
  2. Twoflowers

    Twoflowers Mitglied

    Beiträge:
    289
    Zustimmungen:
    224
    Mitglied seit:
    10.04.2009
    Ich besitze kein MacBook und habe daher glücklicherweise auch keine Probleme mit dessen Tastatur. Wegen der Diskussion hier habe ich mal etwas im Web gesucht und dieses (mehr als ein Jahr alte) Video von iFixIt gefunden. Diejenigen, die die Probleme haben, kennen es vielleicht schon. Aber ich fand es zur Erklärung des Problems ganz anschaulich.


    View: https://youtu.be/Bvsi2e3M5Ek


    Mal abgesehen von der wirklich reparaturunfreundlichen Konstruktion, die vielleicht der Miniaturisierung geschuldet ist, ist die Mechanik der Tasten wohl auch sehr zerbrechlich. Da würde es mich nicht wundern, wenn schon bei der Montage etwas kaputt geht. Zudem halte ich es für denkbar, dass auch während der Produktion schon Partikel in der Tastatur ihr Unwesen treiben. Vielleicht haben diejenigen, die mit ihrem MacBook keine Tastaturprobleme haben, bisher auch einfach nur Glück gehabt.
     
  3. Nob B. Lein

    Nob B. Lein Mitglied

    Beiträge:
    55
    Zustimmungen:
    16
    Mitglied seit:
    24.04.2018
    Mein iMac aus 2011, neu gekauft, brachte mir 2017 nach stolze 450 Euro.
    Ausser eine SSD hinterm SD habe ich nichts investieren müssen, ich denke für einen Gebrauch von 6 Jahren sind 1000 Euro absolut passend, das gute Stück hatte damals 1400 gekostet.
    Wenn ich manch Windows-User sehe die alle Naselang neues Zeug "haben müssen" ist m.M.n. mein Mac um Längen günstiger gewesen als deren Blech.
     
  4. Veritas

    Veritas Mitglied

    Beiträge:
    18.665
    Zustimmungen:
    4.554
    Mitglied seit:
    26.11.2007
    Apple Kunden sind doch eher diejenigen, die öfter neue Geräte kaufen. Wir haben noch 4 Dell Workstations von 2008 glaub, die laufen immer noch. SSDs rein, neue GPU und fertig.
     
  5. Twoflowers

    Twoflowers Mitglied

    Beiträge:
    289
    Zustimmungen:
    224
    Mitglied seit:
    10.04.2009
    Warum müssen "Windows Nutzer" (Du meinst PC Nutzer?) dauernd "neues Zeug" haben?

    Ich arbeite seit (auweia) Jahrzehnten an HP Notebooks, weil diese eben bei uns verwendet werden. Über die Jahre ist die Qualität wirklich viel besser geworden. Mein aktuelle genutztes Elitebook ist jetzt drei Jahre alt und ich muss es tauschen, weil es aus dem Leasing ist. Das Ding könnte und würde ich locker drei weitere Jahre verwenden - ich bin damit extrem zufrieden.

    Ich bin privat 2009 auf einen MacMini umgestiegen. So lange wie den Mini hatte ich noch nie einen Rechner genutzt. Das lag aber auch an dem hohen Preis. Er hatte mich damals ca. 1200 EUR gekostet und dafür musste er eben auch sehr lange "schaffen".
     
  6. JeZe

    JeZe Mitglied

    Beiträge:
    3.356
    Zustimmungen:
    1.811
    Mitglied seit:
    07.05.2009
    Genau - die Windows vs. Mac-Diskussion hat noch gefehlt...
     
  7. Madcat

    Madcat Mitglied

    Beiträge:
    14.653
    Medien:
    7
    Zustimmungen:
    3.162
    Mitglied seit:
    01.02.2004
    Also: Ready to rumble :D
     
  8. Twoflowers

    Twoflowers Mitglied

    Beiträge:
    289
    Zustimmungen:
    224
    Mitglied seit:
    10.04.2009
    Eigentlich nicht. Kommt in diesem Thread schon öfter vor.

    Zudem habe ich nichts "A vs. B" geschrieben...
     
  9. bluju

    bluju Mitglied

    Beiträge:
    907
    Zustimmungen:
    195
    Mitglied seit:
    09.03.2007
    Nein er meint tatsächlich Windows Nutzer, denn auch mit einem Mac bist du ein PC Nutzer - siehe Wiki Personal Computer.
     
  10. Homebrew

    Homebrew Mitglied

    Beiträge:
    1.500
    Zustimmungen:
    1.588
    Mitglied seit:
    01.02.2008
    Seit ich um 05 herum auf den G4 MacMini gewechselt habe, sind die Ausgaben, im gesamten gesehen, geringer geworden.
    Allerdings nicht beim Kauf.
    Denn vorher habe ich nie einen Rechner komplett neu gekauft.
     
  11. giesbert

    giesbert Mitglied

    Beiträge:
    1.040
    Zustimmungen:
    669
    Mitglied seit:
    15.12.2004
    Nebenbei: Bis zum 4. Juni 2015 stand am Schluss der Pressemitteilungen immer ein "Apple designt Macs, die besten Personal Computer der Welt …", in der Pressemittelung vom 8. Juni 2015 hat man sich von dem Begriff dann gelöst, seither heißt es "Apple hat persönliche Technologie mit der Einführung des Macintosh 1984 revolutioniert." Auch ein Zeichen für die sich ändernde Ausrichtung des Konzerns.

    Noch früher (zB 2008) stand da übrigens "Apple hat die Revolution des Personal Computing in den 70er Jahren mit dem Apple II begründet und in den 80er Jahren mit dem Macintosh neu definiert."
     
  12. rudluc

    rudluc Mitglied

    Beiträge:
    924
    Zustimmungen:
    349
    Mitglied seit:
    16.01.2016
    Vor allem hat man früher bei Windows die alten selbst zusammengestellten Computer nicht nochmal verkaufen können, sondern musste sie direkt entsorgen, weil es dafür keinen Markt gibt.
     
  13. Fl0r!an

    Fl0r!an Mitglied

    Beiträge:
    3.513
    Zustimmungen:
    1.591
    Mitglied seit:
    19.09.2015
    Naja, für die Komponenten gibt es aber durchaus einen guten Markt. Klar, eine 8 Jahre alte Mainstreamgrafikkarte kauft einem keiner mehr ab, aber für eine 2 Jahre alte Highend-Karte kriegt man noch einen fairen Preis gezahlt.

    Und ein kompletter Neuaufbau macht üblicherweise nur Sinn, wenn der Rechner schon seeehr alt ist.
     
  14. Homebrew

    Homebrew Mitglied

    Beiträge:
    1.500
    Zustimmungen:
    1.588
    Mitglied seit:
    01.02.2008
    Na ja, der Gewinn lag wie immer im Einkauf und damals gab es diesen Markt noch, ganz im Gegensatz zu Apple-Produkten, die auf speziellen Treffen zu unglaublichen Preisen verhökert wurden, so meine Erinnerung.
    P.S. Versuche mal einen 10 Jahre alten Dell Optiplex komplett mit TFT und allem für 300.- zu verkaufen, ein ähnlicher iMac 8.1 kostet wie viel?...:hehehe:
     
  15. Dextera

    Dextera Mitglied

    Beiträge:
    13.583
    Zustimmungen:
    8.668
    Mitglied seit:
    13.09.2008
    Wenn man von früher schreibt (wo es auch schon falsch wäre), dann wäre das gesuchte Wort „gab“.
     
Die Seite wird geladen...
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite weitersurfst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Akzeptieren Weitere Informationen...