Wie von DigitaleFotos in Finder gespeicherte Fotos bearbeiten?

Marco7

Mitglied
Thread Starter
Dabei seit
25.06.2020
Beiträge
398
Punkte Reaktionen
77
Hallo zusammen,
Ich lade meine Fotos immer via Digitale Fotos.app in den Finder unter <Fotos>. Dort habe ich für jeden Monat einen Ordner.
Dies finde ich übersichtlicher als die Fotos in Fotos.app zu speichern.
Mit Vorschau.app kann ich leider aber die Fotos nicht gut zuschneiden/bearbeiten.
In der Fotos-App ginge das gut.
Könnte ich also die Fotos im Finder mit Fotos.app bearbeiten, sodass sie nicht in der App, sondern im Finder gespeichert werden?
Mit freundlichen Grüßen
Marco
 

Marco7

Mitglied
Thread Starter
Dabei seit
25.06.2020
Beiträge
398
Punkte Reaktionen
77
Oder könnte man andersrum auch die Fotos direkt auf der Fotos-App vom iPhone importieren und diese übersichtlich im Finder anzeigen?
Ich benutze übrigens Monterey.
 

blue apple

Aktives Mitglied
Dabei seit
01.12.2005
Beiträge
18.049
Punkte Reaktionen
1.685
Zum Bearbeiten gäbe es auch andere Programme neben Fotos.app... z.B. das kostenlose Adobe Bridge, Digikam o.a. - da werden deine Fotos im Finder nur angezeigt und nicht importiert...
In Fotos.app musst du in den Einstellungen den Haken bei Importieren wegtun, dann sichert das Programm keine Bilder in der eigenen Library...

edit: sorry - jetzt habe ich Adobe Lightroom mit Bridge verwechselt, mit Bridge kannst du nur die Fotos organisieren, taggen, löschen usw. Bearbeiten aber nicht. Lightroom kann die Bilder bearbeiten, ist aber nicht kostenlos...
 

walfreiheit

Aktives Mitglied
Dabei seit
06.06.2004
Beiträge
36.652
Punkte Reaktionen
15.886
Ja, du kannst in Fotos.app einstellen, ob er die Bilder in dessen Mediathek laden soll oder nicht. Wenn es aber eh nur um das Bearbeiten geht, rate ich dringend zu einer anderen Software. Sonst gibt es nur Verwirrung, das kann ich jetzt schon sagen.
 

Marco7

Mitglied
Thread Starter
Dabei seit
25.06.2020
Beiträge
398
Punkte Reaktionen
77
Ok, danke.
Aber wieso genau sollte es Verwirrung geben in der Fotos App?
Sonst probier ich mal das Adobe Bridge.
 

blue apple

Aktives Mitglied
Dabei seit
01.12.2005
Beiträge
18.049
Punkte Reaktionen
1.685
Siehe mein edit oben... Bridge kann keine Bearbeitung.
Ich nutze das kostenlose Digikam zur gelegentliche Bearbeitung, auch hier kein Libraryimport!
Ansonsten gibts noch ApolloOne z.B.

Was für Bearbeitungen machst du denn eigentlich, dass dir die Vorschau.app nicht reicht? Eigentlich ist das Programm perfekt für leichte Bearbeitungen - auch für Farbkorrekturen, Beschneidungen usw.
 

Marco7

Mitglied
Thread Starter
Dabei seit
25.06.2020
Beiträge
398
Punkte Reaktionen
77
Siehe mein edit oben... Bridge kann keine Bearbeitung.
Ich nutze das kostenlose Digikam zur gelegentliche Bearbeitung, auch hier kein Libraryimport!
Ansonsten gibts noch ApolloOne z.B.

Was für Bearbeitungen machst du denn eigentlich, dass dir die Vorschau.app nicht reicht? Eigentlich ist das Programm perfekt für leichte Bearbeitungen - auch für Farbkorrekturen, Beschneidungen usw.
Ich muss heute nochmals schauen was Vorschau genau kann.
Gestern habe ich nicht gefunden wie man Zu/Beschneiden kann.
 

Ken Guru

Aktives Mitglied
Dabei seit
04.04.2021
Beiträge
2.758
Punkte Reaktionen
1.395
Ich find Pixelmator Pro ganz gut; das kann Einiges und ist ziemlich intuitiv. Benutz' ich mittlerweile für alles - von einfach nur Zuschneiden über bissl Grafikdesign bis hin zur RAW-Entwicklung.
 

Rellat

Mitglied
Dabei seit
26.04.2012
Beiträge
972
Punkte Reaktionen
576
Das mit der Digitale Fotos von Apple ist als Sammelordner gedacht für alle Fotos die du mit deinen Apple Geräten machst.
Das mußt du aber auf allen Geräten dann auch so einstellen.
Dann werden deine Fotos vom iPhone direkt in die Datenbank von Fotos gespeichert.
Also z.B. alle Fotos die du im Urlaub mit dem iPhone machst sind dann automatisch in der Datenbank von Fotos gespeichert.
Läuft alles über die iCloud. Kannst du dann immer auf jeden Gerät anzeigen, auch mit den Änderungen die du z.B mit dem iPhone gemacht hast.
Kannst aber auch alles abschalten und dann nur auf dem Gerät speichern mit dem du die Fotos machst.
Diese mußt du dann halt später auf deinem Computer importieren.
Bei der Bearbeitung mit Digitale Fotos von Apple, mit dem iPhone oder von Vorschau hast du den Vorteil, dass nur die Änderungen gespeichert werden in einer Datenbank.
Das Originalfoto kannst du jederzeit wieder herstellen.
Wenn du Fotos aufmachst dann wird immer die letzte Ansicht gezeigt.
Im Finder siehst du nur immer eine Datei in dem Ordner Bilder die sich "Fotos-Mediathek" nennt.
Wenn du mit der rechten Maustaste auf die Datei gehst kannst du dir auch den Paketinhalt anzeigen lassen.
Dort sind dann die originalen Fotos drin und die Daten deiner Veränderungen.

Das ganze ist so gedacht, dass die Fotos immer dort drin bleiben es sei dem du brauchst die für was anderes.
Dann mußt du die bearbeiten oder auch nicht und dann ausleiten.
Nun hast du die bearbeiteten Fotos nochmal als extra Dateien.

Diese Art von Foto Mediathek hat den Vorteil, dass man jedes Bild einfach bearbeiten kann wie man will ohne das Original zu verändern
weil ja nur die Daten der Veränderung gespeichert wird aber das original wird nicht überschrieben.
Auf allen Geräten wenden die selben bearbeiteten Bilder angezeigt wenn du das so in deinen Geräten eingestellt hast.
Bei vielen anderen Bildbearbeitungsprogrammen ist es leider so, dass du das Bild immer wieder speichern mußt mit "speichern unter"
sonst ist das Original Bild futsch. Damit brauchst du aber mehr Speicher oder verlierst eben die Originalen wenn du die überschreibst.
Mit der Methode von Digitale Fotos kannst du immer wieder ändern ohne zu speichern.

Wenn man sich daran gewöhnt hat ist das super. Für den Hausgebrauch reicht es schon.
Ansonsten mußt du dir was kaufen. z.B Affinity ist ganz gut zum bearbeiten. Kostet aber Geld.
Man kann dann direkt von Apple Fotos nach Affinity springen, bearbeiten und dann wieder zurück.
 

maccoX

Aktives Mitglied
Dabei seit
15.02.2005
Beiträge
14.222
Punkte Reaktionen
4.327
Schau dir mal den Thread in meiner Signatur an, da ist sicher was für sich dabei, hab mich länger mit dem Thema beschäftigt und bin auch von der Fotos.app weg zur Ordnerstruktur.
 
Oben Unten