Wie vermeide ich falsche Erstellungsdaten?

Kümmelkorn

Aktives Mitglied
Thread Starter
Registriert
06.10.2008
Beiträge
1.941
Hallo,

irgendwie bin ich sehr unzufrieden über die Verwaltung von Daten (Pl. von Datum) in Mac OS X. Ich habe mehrere Dokumente, die ich zweifelsfrei an unterschiedlichen Daten erstellt habe, die nun aber durch wer weiß welche Umstände alle das selbe Datum haben, sogar Erstellungsdatum und Änderungsdatum ist identisch.

Da ich nicht gewillt bin, die Daten im Dateinamen oder gar in Ordnerstrukturen festzuhalten (wozu gibt es schließlich Dateiattribute wie Erstellungsdatum!?), würde ich gern wissen, was dazu führen kann, dass Mac OS X das Erstellungsdatum falsch datiert? Wie kann ich das Zukünftig vermeiden?

Die erzeugung der Dateien liegt schon ewig zurück, ich kann nicht mehr zuverlässig nachverfolgen, was ich mit den Dateien so alles gemacht habe - vielleicht bewegt, kopiert, per Time Machine wiederhergestellt ... es ist mehr oder weniger alles denkbar, was ein normaler Nutzer so mit Dateien treiben kann.

Welche Aktionen verändern denn das Erstellungsdatum!? oO
Wäre für jeden Tipp dankbar!
--
Forge
 

cla

Aktives Mitglied
Registriert
24.10.2003
Beiträge
2.965
Das hat nichts mit OS X zu tun. Das passiert unter Windows genau so.
Was bei dir die Änderung des Datums verursacht hat, wird sich jetzt wohl kaum noch nachvollziehen lassen.
Oft werden die Erstellungsdaten beim kopieren der Daten aufs aktuelle Datum zurückgesetzt. Meist weil das Kopierprogram evtl. keine Rücksicht darauf nimmt, oder weil es bei der Konvertierung von einem Dateisystem auf ein anderes verloren geht. Manchmal wird es auch absichtlich aktualisiert...weil die Datei ja auf einem neuen Medium/Ort neu erstellt worden ist...auch wenn sie aus schon vorhandenen Dateiinhalten besteht. Das ist oft Situationsabhängig und lässt sich jetzt schlecht verallgemeinern.

Vermeiden kann man das kaum, wenn man die Daten wild umherkopiert. Da hilft nur eine eindeutige Namensgebung und sinnvolle Ordnerstruktur.
 
Oben Unten