Wie vereinbart ihr den Kauf von Appleprodukten mit eurem Gewissen?

wasser999

Neues Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
11.05.2012
Beiträge
40
iPhons, iPads und Macbooks werden bei Foxconn von unterbezahlten Arbeitern unter unmenschlichen Bedingungen hergestellt.


Der Strom für die iCloud wird von Kohle- und Atomkraftwerken genutzt.


Und jetzt auch noch das neue Macbook Pro das mit geplanter Obsoleszenz gebaut wurde.

http://derstandard.at/1339637837075...-mit-Retina-Display-ist-beinahe-unreparierbar

Akku ist fest verklebt - RAM und Speicher lassen sich nicht erweitern


Darf man so ein Unternehmen noch weiter unterstützen?
Wie vereinbart ihr das mit eurem Gewissen?
 

Pill

Aktives Mitglied
Mitglied seit
21.02.2011
Beiträge
3.280
Nur keine Apple Produkte zu kaufen wäre dann aber etwas scheinheilig. Wenn, dann müsste man auf fast alle technischen Geräte verzichten.
 

MmeBezier

Aktives Mitglied
Mitglied seit
04.05.2006
Beiträge
3.292
Gegenfrage: was kaufst du so?
Ja, lieber TE, auf welchem Gerät hast Du diesen Beitrag geschrieben? Wie und wo wurde das Gerät hergestellt? Hast du dich persönlich über die Arbeitsbedingungen dort informiert?
 

wasser999

Neues Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
11.05.2012
Beiträge
40
Gegenfrage: was kaufst du so?
sicher kein Notebook bei dem man nicht den Akku, die Festplatte und en Ram wechseln kann.

Die Müllberge werden immer größer. Müllberge voll mit Rohstoffen, die meist unwiederbringlich verloren sind.
Den Weg den die Elektronikbranche gerade geht wird uns noch teuer zu stehen kommen.

Es würde schon Sinn machen, dass man einen Computer vor dem Wegwerfen wenigstens so zerlegen kann, dass man wenigstens einige Einzelteile weiterverwenden kann.
 

eagel

Aktives Mitglied
Mitglied seit
01.07.2005
Beiträge
1.410
das war keine Antwort auf die frage...

und bitte zeig mir doch einen gleichwertigen Hersteller mit so einer serverfarm..der pur solarstrom o.ä. benutzt danke ^_^~ dann können wir nochmal drüber reden.
 

A BATHING APE

Mitglied
Mitglied seit
15.12.2006
Beiträge
506
@TE
hast du einen FAIRTRADE Computer ? :D

eröffnest du auch threads für arme unterbezahlte Menschen in Deutschland ? Die gibt es hier auch, musst nur mal die Augen aufmachen anstatt nach China zu gucken.
 

minilux

unregistriert
Mitglied seit
19.11.2003
Beiträge
14.264
sicher kein Notebook bei dem man nicht den Akku, die Festplatte und en Ram wechseln kann.
ich auch nicht. Bleibt die Frage welche Geräte/Klamotten du so kaufst.
Ich sehe die Arbeitsbedingungen bei Foxxcon auch sehr kritisch, allerdings ist Apple nur einer von furchtbar vielen Herstellern, die da fertigen lassen.
Dass Apple Geräte idR nicht repariert, sondern für viel Geld ausgetauscht werden, stört mich auch -- aber es gibt ja Alternativen :)
 

spoege

Aktives Mitglied
Mitglied seit
16.06.2007
Beiträge
2.800
Die Fragen des Threadstarters sind nicht so unsinnig, wie Ihr tut. Das Problem ist natürlich, dass es meistens keine Alternative gibt. Alle Computerunternehmen wirtschaften gleich rücksichtlos, Apple ist absolut keine Ausnahme.

Aber wenn niemand solche Fragen stellt, wird es auch niemals eine Alternative geben.
 

Terrorkeks

Aktives Mitglied
Mitglied seit
31.01.2012
Beiträge
2.217
Wenn ich danach gehen würde, dann dürfte ich gar kein elektronisches Gerät kaufen. Allein schon in der Platine sind Erze enthalten, für die sich die Menschen in gewissen Ländern gegenseitig abschlachten. Leider... :(
 

Amigarianer

unregistriert
Mitglied seit
20.02.2010
Beiträge
293
Mittlerweile bestens - ich kaufe schon seit längerem nix mehr von Apple. Grund - mir gefällt die gesamte Entwicklung nicht - weder im Bereich der Hardware noch der Software... die Baustellen sind ja zu genüge bekannt, leider habe ich außer Win keine Wahl (und Linux ist nicht wirklich toll)... und da wähle ich doch mittlerweile die größere Freiheit (und das ist nicht Apple).

Und - sollte Apple da mal weg von Klicki Bunti, bewußtem Verfall von Hardware und anderem Humbug wieder hin zu vernünftigen Produkten und ein halbwegs solider Geschäftspolitik kommen, darf ich mir die Frage erneut stellen... aber ich bin zuversichtlich, dass das a) noch dauern wird und b) mit dann eine Freude bereitet, wenn Apple endlich wieder auf dem Boden der Realität ankommt. Und das hoffe ich inständig.

Wenn mein Mac Pro in gut 3 Jahren dann seine Schuldigkeit getan hat, bin ich wieder Applefrei. Stand heute.
 

Terrorkeks

Aktives Mitglied
Mitglied seit
31.01.2012
Beiträge
2.217
Mittlerweile bestens - ich kaufe schon seit längerem nix mehr von Apple.
Und du glaubst, dass die Arbeitsbedingungen bei anderen Herstellern besser sind? Nicht wirklich, oder?
 

spoege

Aktives Mitglied
Mitglied seit
16.06.2007
Beiträge
2.800
Wenn ich danach gehen würde, dann dürfte ich gar kein elektronisches Gerät kaufen. (
Es gibt ja auch die Möglichkeit, differenziert zu handeln. Z.B. nur hochwertige Geräte zu kaufen und die so lange zu nutzen wie es geht. Und nicht recyclebare Geräte ganz zu boykottieren. Man muss nicht alle 2 Jahre das Smartphone wechseln.

Weiter kann man politischen Druck ausüben – z.B. auf unsere Regierung, wenn sie wie im Februar den autokratischen Präsidenten von Kasachstan hofiert, weil dessen Land so viel seltene Erden hat.
 

Terrorkeks

Aktives Mitglied
Mitglied seit
31.01.2012
Beiträge
2.217
Es gibt ja auch die Möglichkeit, differenziert zu handeln. Z.B. nur hochwertige Geräte zu kaufen und die so lange zu nutzen wie es geht. Und nicht recyclebare Geräte ganz zu boykottieren.
Das ist richtig, und vermutlich auch der vernünftigste Weg... :) Wenn man dann aber Threads wie den hier sieht, dann sieht man auch, wie die Leute drauf sind was das Recycling angeht...
 

minilux

unregistriert
Mitglied seit
19.11.2003
Beiträge
14.264
Die Fragen des Threadstarters sind nicht so unsinnig, wie Ihr tut. Das Problem ist natürlich, dass es meistens keine Alternative gibt. Alle Computerunternehmen wirtschaften gleich rücksichtlos, Apple ist absolut keine Ausnahme.
nein, die Fragen sind nicht unsinnig. Und nein, nicht alle arbeiten gleich rücksichtslos. Wenn ich bei einem Hersteller kaufe, der Ersatzteile und Reparaturen zu einem vernünftigen Preis anbietet, ist das schon ein Stück besser (ohne deshalb zwingend gut zu sein).
 

Niks

Mitglied
Mitglied seit
16.12.2010
Beiträge
96
Uff, wo soll man da anfangen? Was soll man zuerst boykottieren?
Elektronische Geräte? Kleidung? Möbel? Essen? Wie werden die anderen Produkte hergestellt, die wir täglich gebrauchen, aber worauf wir nie so bewusst achten? Ist dein Telefon unter perfekten Arbeitsbedingungen hergestellt worden? Von welchem Hersteller stammt dein TV?

Fragen über Fragen. Man weiss gar nicht worauf man zuerst verzichten sollte. :noplan:
 

minilux

unregistriert
Mitglied seit
19.11.2003
Beiträge
14.264
Wenn man dann aber Threads wie den hier sieht, dann sieht man auch, wie die Leute drauf sind was das Recycling angeht...
von daher sind die Fragen des TE ja durchaus gerechtfertigt :)
 

MmeBezier

Aktives Mitglied
Mitglied seit
04.05.2006
Beiträge
3.292
@wasser999:
Ich warte immer noch auf Deine Antwort. Welches Gerät verwendest Du?
 

Amigarianer

unregistriert
Mitglied seit
20.02.2010
Beiträge
293
Nein, sind sie nicht - aber ich wenn ich eine Kröte schlucken muss, dann die, die mir am wenigsten quer stecken bleibt... Oder willst du zurück zu Wald, Wiese und Feuerzeichen? ;-)
 
Oben