Wie und wo kauft man am besten Bit-Coin?

oneOeight

Aktives Mitglied
Registriert
23.11.2004
Beiträge
58.692
Ich muss ehrlich sein ich habe ca. 60% von meinen Investitionen verloren "waren zum Glück nicht extrem hoch und auch eingeplant das diese hätten verlohren gehen können" nun stellt sich die Frage noch abwarten oder die Krümmel aufessen?
Da solltest du es aussitzen, um dein Lehrgeld auch zu verringern.
 

bernie313

Aktives Mitglied
Registriert
20.08.2005
Beiträge
24.098
die Blase ist geplatzt...investiert in was handfestes. Gold und Silber
Das ist doch ein Witz oder, gold ist wenn’s hoch kommt ein besseres Sparbuch.
wenn man abseits von Bitcoin und den anderen großen in kleinere Token oder coins investiert, dann kann man wie ich, seine Investitionen recht gut vervielfältigen.
ansonsten gilt bei den coin, spiele mit dem Geld was du nicht unbedingt brauchst und halte im Notfall die panik verkaufen zu wollen zurück, Bitcoin und co sind bisher immer wieder erstarkt.
 

Samson76

Aktives Mitglied
Registriert
25.10.2012
Beiträge
1.986
Der Kurs ist ja immer noch ziemlich hoch. Ich würds einfach absitzen. Man verkauft nicht mit Verlust.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: efx

Carmageddon

Aktives Mitglied
Registriert
18.02.2005
Beiträge
1.434
Ganz ehrlich: wer mit Bitcoin 60% seines Einsatzes verloren hat, der macht grundsätzlich etwas falsch.
Wer es noch nicht einmal richtig schreiben kann, hat sich mit Sicherheit absolut nicht damit beschäftigt. Da wundert mich nichts.
 

Italiano Vero

Aktives Mitglied
Thread Starter
Registriert
05.01.2007
Beiträge
1.646
Ganz ehrlich: wer mit Bitcoin 60% seines Einsatzes verloren hat, der macht grundsätzlich etwas falsch.
Wer es noch nicht einmal richtig schreiben kann, hat sich mit Sicherheit absolut nicht damit beschäftigt. Da wundert mich nichts.
In Zukunft werden wir es alle genau so machen wie du Chef, denn nur du und wirklich nur du machst alles richtig zur richtigen Zeit! 🤣
 

Carmageddon

Aktives Mitglied
Registriert
18.02.2005
Beiträge
1.434
Na wenn du meinst. Ich habe nie behauptet alles richtig zu machen und schon gar nicht Chef zu sein.
Aber wenn man sich nicht mit der Thematik beschäftigt, wird man nun mal scheitern.
Wenn es dir so schwerfällt das zu verstehen, ist das - ganz offensichtlich - dein ganz eigenes Problem.
 

Italiano Vero

Aktives Mitglied
Thread Starter
Registriert
05.01.2007
Beiträge
1.646
Na wenn du meinst. Ich habe nie behauptet alles richtig zu machen und schon gar nicht Chef zu sein.
Aber wenn man sich nicht mit der Thematik beschäftigt, wird man nun mal scheitern.
Wenn es dir so schwerfällt das zu verstehen, ist das - ganz offensichtlich - dein ganz eigenes Problem.
Fakt ist dass um wissen zu erlangen und auch die eigenen „schwächen“ festzustellen teilweise Lehrgeld bezahlen muss was bei mir der Fall war und gleich zu Beginn eingerechnet hatte. Ich finde es aber nicht als fair wenn eine fremde Person mich als Depp hinstellt welch mich persönlich nicht mal kennt und im realen leben nicht den Mut hätte mir dies im Gesicht zu sagen.

Sorry aber das kann man wirklich anders formulieren!

Einfach so nebenbei auf der anderen Seite sitzt immer ein anderer Mensch welches mit Respekt behandelt werden möchte.

Mit dem hat sich von meiner Seite die Angelegenheit erledigt.
 

Carmageddon

Aktives Mitglied
Registriert
18.02.2005
Beiträge
1.434
Ich habe das Wort Depp nicht in den Mund genommen. Ich habe geschrieben, dass du etwas falsch gemacht hast (was offensichtlich ist), dass du dich mit dem Thema nicht richtig beschäftigt hast und dass du Bitcoin falsch geschrieben hast. Auch offensichtlich.
Wo da die Beleidigung ist, weiss ich nicht.
Der einzige, der hier offensiv und aggressiv reagiert, bist du.
 

WirbelFCM

Aktives Mitglied
Registriert
24.01.2008
Beiträge
6.945
Also ich bin immer noch mit rund 1000% im Plus 💪
zugegeben: vor kurzem waren das noch fast 2000%, aber mein Gott... da hab ich mir halt erstmal ein neues MBA M1 gegönnt 🤗
es werden auch irgendwann 3000,5000 oder noch mehr prozent sein. Also alles easy... 😎
 

herberthuber

Mitglied
Registriert
04.11.2018
Beiträge
921
Meine Meinung:
Beim Bitcoin (wie auch bei den anderen Krypto-Währungen) kann keiner etwas "falsch" oder "richtig" machen - das ist pure Zockerei!

Die jetzigen Kryptowährungen haben keinen inneren Wert - keiner steht dafür gerade oder garantiert ihn gegen reale Werte (Waren, Dienstleistungen etc.) einzutauschen - siehe hierzu Elon Murks (äh Musk) Tesla-Bitcoin-Verarsche.

Vielleicht ist der Kurs in ein paar Monaten bei 100000€ und mehr - vielleicht auch aber bei knapp 0€.
Es reicht schon, wenn die Regierung der USA oder die EU den Handel mit Bitcoin verbietet - dann semmelt diese spekulative, umweltschädigende und überflüssige "Währung" gnadenlos ab.
 

efx

Mitglied
Registriert
21.01.2005
Beiträge
826
Es reicht schon, wenn die Regierung der USA oder die EU den Handel mit Bitcoin verbietet - dann semmelt diese spekulative, umweltschädigende und überflüssige "Währung" gnadenlos ab.
Das Rad können die nicht mehr zurück drehen, zu viele Finanzinstitute handeln schon damit. Das stromintensive Mining können sie verbieten gerne aber zu einem kompletten Handelsverbot wird es nicht kommen.
 
Zuletzt bearbeitet:

minimann

Aktives Mitglied
Registriert
06.10.2006
Beiträge
2.987
Ich hab nachgekauft, war ja in meinen Augen ein erträglicher Kurs. Daher kaufen halten und erfreuen. Für kurzfristige schnelle Gewinne ist der Bogen überspannt oder vorbei. Aber ich sehe auf lange Zeit hin das es sich lohnt.
 

WirbelFCM

Aktives Mitglied
Registriert
24.01.2008
Beiträge
6.945
Meine Meinung:
Beim Bitcoin (wie auch bei den anderen Krypto-Währungen) kann keiner etwas "falsch" oder "richtig" machen - das ist pure Zockerei!

Die jetzigen Kryptowährungen haben keinen inneren Wert - keiner steht dafür gerade oder garantiert ihn gegen reale Werte (Waren, Dienstleistungen etc.) einzutauschen - siehe hierzu Elon Murks (äh Musk) Tesla-Bitcoin-Verarsche.

Vielleicht ist der Kurs in ein paar Monaten bei 100000€ und mehr - vielleicht auch aber bei knapp 0€.
Es reicht schon, wenn die Regierung der USA oder die EU den Handel mit Bitcoin verbietet - dann semmelt diese spekulative, umweltschädigende und überflüssige "Währung" gnadenlos ab.
Ja das mit dem verbot würde sicher genau so gut funktionieren wie bei den drogen, menschenhandel, pädophilie, prostition oder dem alkohol während der prohibition 🤣

papier-und giralgeld haben auch keinerlei reellen wert und trotzdem hat es sich durchgesetzt. Darum sehnich das ganz gespannt.

btw: wußtet ihr, dass der dollar im vgl. zum bitcoin in den letzten 10 jahren über 99,99% an wert verloren hat? Bei wem es da nicht klick macht, dem ist wohl echt nicht mehr zu helfen 🤷‍♂️
 

herberthuber

Mitglied
Registriert
04.11.2018
Beiträge
921
Auch das Papier-Giralgeld hat nach der Abkopplung vom Gold Vertrauen verloren - das ist richtig.

Aber im Gegensatz zu den Zocker-Kyptowährungen, welche durch infantile Kommentare vom Möchtegern-"Technoking" (bitte googeln...) in 15% +- Kursveränderung geschickt wird, stehen hinter den anderen Währungen noch Staaten und deren Zentralbanken.

Das von @efx angesprochene Verhalten einiger Finanzinstitute sehe ich sehr kritisch. Die schnüren bestimmt wieder tolle "Produkte" :sick:, die sie dann ahungslosen Menschen andrehen (haben halt nix in der Immobilienblase gelernt bzw. sind weiter so kriminell unterwegs.)

Beim nächsten Crash hoffe ich dann aber doch, dass die Länder Banken nicht mehr als "systemrelevant" ansehen :ROFLMAO:
 

WirbelFCM

Aktives Mitglied
Registriert
24.01.2008
Beiträge
6.945
Staaten... alle hoch verschuldet... die „Garantie“, die die dir für dein geld geben, ist den stoff nicht wert, auf den sie gedruckt sind. Aber diese blase platzt ja gerade... 😎
 

djblow

Mitglied
Registriert
13.06.2009
Beiträge
97
Nichts für ungut, Leute. Aber lebt ihr aktuell hinter dem Mond? Staaten in Südamerika fangen an Bitcoin als legales Zahlungsmittel zu adaptieren. In El Salvador (aktuell Währung USD) ist die bereits passiert. Peru und Panama haben es jetzt in die Wege geleitet. Darüber hinaus fördern sie ein Programm zum BTC-minen über erneuerbare Energien. Genauer gesagt über die Hitze aus den Vulkanen vor Ort. So bullish wie aktuell, war ich für Bitcoin noch nie. Und ich bin seit 2015 dabei.
 

oneOeight

Aktives Mitglied
Registriert
23.11.2004
Beiträge
58.692
Die Bitcoins kann man schlecht einschmelzen und sich Goldzähne raus machen falls die mal nichts Wert sind ;)

Ich frag mich aber warum das mit El Salvador so gefeiert wird?
Ist ja nicht gerade ein Vorzeige Staat, aber vielleicht freuen sich die Banden jetzt, dass die leichter Geld waschen können.
 
Oben