Wie Telefondose verlegen

MediMan

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
15.01.2004
Beiträge
1.509
Ich würde gerne die Telefondose aus dem Wohnzimmer ins Arbeitszimmer verlegen, da wir bald ein Multifunktionsdrucker bekommen der nicht unbedingt neben der Couch stehen soll. Drucken, Kopieren, Faxen....

Jetzt frag ich mich natürlich wie ich das am besten anstelle. Kann ich einfach an das Telefonkabel aus der Wand mit einer Nüsternklemme und einem normalen Telefonkabel bis ins Arbeitszimmer verlängern (ca. 7m) und daran eine neue Telefondose anschließen woran dann der DSL-Splitter, NTBA, Analogtelefonanlage (um analoge Telefon an eine ISDN Leitung zu betreiben) und das Fax kommt? Oder vielleicht doch direkt in die bestehende Telefondose ein TAE-F Kabel stecken welches ins Arbeitszimmer zur neuen Dose führt? Muss das ein bestimmtes Kabel sein, z.B. ein ISDN-Kabel?:confused:

Für jeglichen Tipp bin ich dankbar.
Ich hoffe mich kann diesbezüglich jemand aufklären. :)
 

nerwoest

Mitglied
Mitglied seit
07.07.2005
Beiträge
393
also ich hab mir schonmal ein telefonkabel aus dem keller bis ins 1.og verlängert - aus 3 oder vier einzelstücken. ging und geht problemlos (seit ca. 8 jahren)

p.s.: ich würde lüsterklemmen nehmen ;)

edith sagt: upps - isdn hab ich überlesen. bis auf den teil mit den nüsterklemmen bitte ignorieren. ich habe eine analoge leitung verlängert - mit isdn hab ich keine erfahrung. obwohl das kabel bis zur tae-dose doch auch nur ein gewöhnliches telefonkabel sein dürfte ...
 

Eckschen

Mitglied
Mitglied seit
20.08.2003
Beiträge
409
wwwerk schrieb:
Kann ich einfach an das Telefonkabel aus der Wand mit einer Nüsternklemme und einem normalen Telefonkabel bis ins Arbeitszimmer verlängern (ca. 7m) und daran eine neue Telefondose anschließen woran dann der DSL-Splitter, NTBA, Analogtelefonanlage (um analoge Telefon an eine ISDN Leitung zu betreiben) und das Fax kommt?
Ja, kannst du machen...

wwwerk schrieb:
Oder vielleicht doch direkt in die bestehende Telefondose ein TAE-F Kabel stecken welches ins Arbeitszimmer zur neuen Dose führt?
...kannste du auch machen....

wwwerk schrieb:
Muss das ein bestimmtes Kabel sein, z.B. ein ISDN-Kabel?
Nein muss es nicht.
 
U

uwm

Mach die Dose auf, steck da wo die Kabel auf der Klemm/Steckleiste in der Dose ankommen (Eingang) zwei Adern von deinem neuen Kabel mit drauf und montiere am Ende im Arbeitszimmer eine neue Dose.

Damit sollten auch weiterhin beide Dosen gehen, und Du kannst problemlos im Arbeitszimmer dein Fax und im Wohnzimmer dein Telefon anstecken.
 

kingoftf

Mitglied
Mitglied seit
22.09.2004
Beiträge
3.194
Ich habe selbst schon LAN-Kabel verlegt, da musste ich den Stecker abschneiden, weil der nicht durch den Kabelschacht passte, das waren (glaub ich) 6 Adern, die ichdann wieder zusammengefriemelt habe, klappte auch ohne Probleme.
Von daher gesehen, sollten die 2 Adern des normalen Telefonkabels wohl kein Problem sein, einfach an die Dose anklemmen (oder Doppelstecker in die Dose, dann braucht man die schon mal nicht mehr aufzuschrauben) und einfach ein fertiges Verlängerungskabel verwenden (das dann schon Stecker und Buchse dran hat) das erspart dann das Abschneiden und "Wiederzusammenwurschteln" der Kabel.





Telefonkabel machen hier die PC-Werkstätten nach Wunschlänge, fertig mit Steckern, sollte also auch bei Euch erhältlich sein.
 
Zuletzt bearbeitet:

MediMan

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
15.01.2004
Beiträge
1.509
Danke für eure Hilfe! Dann mach ich mich bald mal ans Werk. :)
 

Flupp

Mitglied
Mitglied seit
27.07.2004
Beiträge
1.788
Darf man das als Nicht-Fachmann, bez. ohne Erlaubnis von der Telekom ?
 

Sebbe

Mitglied
Mitglied seit
03.07.2006
Beiträge
105
Hallo wwwerk,

du kannst das kabel problemlos verlängern (einfach ne 2adrige telefonlitze kaufen) und an eine neue dose anschließen. Achte nur darauf das der endwiderstand in der neuen dose auch aufgeschaltet ist (hat mich beinahe in den wahnsinn getrieben, weil nichts funktioniert hat).

lg sebbe
 

Jein

Mitglied
Mitglied seit
03.01.2004
Beiträge
1.681
Flupp schrieb:
Darf man das als Nicht-Fachmann, bez. ohne Erlaubnis von der Telekom ?
klar, darf man.

telefonleitungen sind da recht unproblematisch, lüsterklemmen würd ich nicht nehmen, viel zu groß. einfach die kabelenden ca 1-2cm abisolieren, verdrillen und isolieren, gut ist. wurde bevor alles mit steckern gemacht wurde auch von den telekom/posttechnikern so gemacht.


abschluswiderstand? gibts nur bei ISDN-Bus, nicht bei der 2-adrigen telefonleitung zum splitter etc.


Jakob