wie sicher ist mein mac?

elfin

Registriert
Thread Starter
Mitglied seit
04.12.2008
Beiträge
4
hallo...ich benutze mit 3 Leuten den gleichen Internetanschluss, ...ist es den anderen möglich, ( windows und linux user)zu sehen ,welche und wann ich Internetseiten aufrufe und können sie unbemerkt auf meinen Mac zu greifen und daten lesen?
Wenn ja, wie kann ich meinen Mac schützen?

elfin
 

cla

Aktives Mitglied
Mitglied seit
24.10.2003
Beiträge
2.965
Sicherheit ist relativ. Alles ist eine Frage des Aufwandes, der damit verbundenen Kosten und der Sensitivität der Daten

Es wäre wichtig zu wissen, wie ihr euch den Internetanschluß teilt...ich gehe einfach mal von einer typischen WG aus wo ihr alle euere Rechner über Kabel oder WLAN mit einem Router verbunden habt, welcher die Internetverbindung aufbaut.

Um deinen Rechner zu schützen, wäre mal das aktivieren der eingebauten Firewall von OS X zu empfehlen. Ebenso die Kontrolle, ob irgendwelche Netzwerkfreigaben offen sind. Beides lässt sich in den Systemeinstellungen ändern (wo genau kommt auf deine OS X Version an).
Wenn du das hast, ist dein Mac schon mal recht gut gegen Zugriffe von aussen abgesichert. Alles andere ist für den Privatanwender Overkill.
Du brauchst auch keine zusätzlichen Extra-Firewall Programme oder so. Können die meisten eh nicht richtig bedienen.

Die von dir angesurften Seiten und die Sicherheit der Daten, welche über das Kabel/WLAN nach draussen ins Internet übertragen werden, ist eine ganz andere Sache. Kurz gesagt: Wer Konfigurationsrechte auf dem Router hat, kann generell alle Daten mitlesen. Auch gibt es vielfältige andere Möglichkeit, die Datenübertragung mitzulesen. Nicht nur auf deiner kurzen Leitung zum Router, sondern auf dem kompletten Datenweg durchs Internet bis zum Ziel. Dagegen kannst du dich eigentlich nur in gewisser Weise schützen, in dem du verschlüsselte Datenübertragung verwendest, wann immer es erforderlich ist (https://) fürs Web, POP3-SSL oder IMAP-SSL und SMTP-SSL für Mail.
Von allen anderen unverschlüsselten Daten musst du generell davon ausgehen, das jemand anderes sehen kann was du machst. Ob das jetzt dein böser Zimmernachbar ist, oder der Admin deines Providers der Langeweile hat, oder ein böser Hacker...für einen Privatanwender steigt der Aufwand des Schutzes der Daten so schnell rapide an, das es für die meisten einfach zu kompliziert wird, sinnvolle Schutzmaßnahmen zu verstehen und einzusetzen.
 

avalon

Aktives Mitglied
Mitglied seit
19.12.2003
Beiträge
28.436
hallo...ich benutze mit 3 Leuten den gleichen Internetanschluss, ...ist es den anderen möglich, ( windows und linux user)zu sehen ,welche und wann ich Internetseiten aufrufe und können sie unbemerkt auf meinen Mac zu greifen und daten lesen?
Wenn ja, wie kann ich meinen Mac schützen?

elfin
Bei Safari kann man "privates surfen" einstellen.
Damit werden keine Suchen und Verläufe gespeichert..

Ob das aber hilft... :noplan:
 

elfin

Registriert
Thread Starter
Mitglied seit
04.12.2008
Beiträge
4
ja super, genau das habe ich mir gedacht...
kann ich mich denn mit dem programm" tor "schützen? hm ..
und wie sieht es bei ichat aus? ich vermute mal, dass sie dort auch mitlesen konnten....

schon mal tausend dank für die antwort !!!
 

Struwelpeter

Aktives Mitglied
Mitglied seit
31.10.2007
Beiträge
2.236
und wie sieht es bei ichat aus? ich vermute mal, dass sie dort auch mitlesen konnten....
Ja, SIE sind hinter Dir her - sie lesen und hören alles :hehehe:

Aber mal ernsthaft: man kann alles übertreiben. Bleibe einfach offline mit
Deinem Mac und arbeite im abgedunkelten Zimmer. Nicht, daß Dir noch je-
mand über die Schulter guckt.....
 

cla

Aktives Mitglied
Mitglied seit
24.10.2003
Beiträge
2.965
Tor wäre eine Lösung um unerkannt und verschlüsselt zu surfen, aber die Geschwindigkeit ist nicht wirklich erträglich.

Deiner Beschreibung nach klingt es allerdings so, als hättest du bereits einen Vorfall erlebt, der von dir auf das auspähen von Daten zurückgeführt wird?
 

elfin

Registriert
Thread Starter
Mitglied seit
04.12.2008
Beiträge
4
hat aber auch seinen vorteil, da findet man einen vidiofilm klasse und schon wird er gekauft, und man wundert sich nur warum??? hihihi
 

SignoreRossi

Aktives Mitglied
Mitglied seit
11.06.2008
Beiträge
3.183
hat aber auch seinen vorteil, da findet man einen vidiofilm klasse und schon wird er gekauft, und man wundert sich nur warum??? hihihi
:confused: twilight zone :confused:


Hab ich da was verpasst?
 

elfin

Registriert
Thread Starter
Mitglied seit
04.12.2008
Beiträge
4
habe wirklich die vermutung , habe zwar nichts zu verheimlichen, aber ist es keine nette art
 

cla

Aktives Mitglied
Mitglied seit
24.10.2003
Beiträge
2.965
Ok...ich steig aus. Du redest wirr, gibts uns keine weitere Infos und gehst nicht auf unsere Fragen ein. Du willst scheinbar gar keine Hilfe...
 

Jazz_Rabbit

Aktives Mitglied
Mitglied seit
20.09.2002
Beiträge
1.173
Also wenn Du kein Vertrauen in Deine Mitbewohner hast, solltest Du Dir eine eigene Leitung anschaffen oder eine eigene Bleibe suchen.
 

Killerhund

Aktives Mitglied
Mitglied seit
24.09.2005
Beiträge
1.571
würds nich einfach reichen die verbindung zu tunneln, also verschüsselt über ne vpn abzuwickeln?
da dürfte es doch auch beim abhören des datenverkehrs des routers unmöglich sein nachzuvollziehen, wo genau gesurft wird.
und unbemerkt auf deinen Mac zugreifen kann eigentlich niemand sofern die firewall eingerichtet ist, und keine umfangreichen dateifreigaben gesetzt sind
 

orgonaut

Aktives Mitglied
Mitglied seit
09.08.2004
Beiträge
10.256
hat aber auch seinen vorteil, da findet man einen vidiofilm klasse und schon wird er gekauft, und man wundert sich nur warum??? hihihi
Eventuell weiß der jemand mit Google umzugehen? ;)
 
Oben