Wie schnell Datein von Time Machine auf NAS kopieren

Diskutiere das Thema Wie schnell Datein von Time Machine auf NAS kopieren im Forum Netzwerk. Ciao zusammen, folgende Situation: Auf meiner Time Capsule liegen derzeit ca. 80 GB an Daten, die ich gerne auf mein...

Dommy

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
29.08.2005
Beiträge
1.020
Ciao zusammen,
folgende Situation:
Auf meiner Time Capsule liegen derzeit ca. 80 GB an Daten, die ich gerne auf mein NAS kopieren/verschieben möchte. Finder Copy über WiFi dauert sehr lange.

Gibt es da elegantere Lösungen als ein mehrtägiger Prozess? Ich hatte gehofft, über den Anschluss einer externen HDD an die Time Capsule das Prozedere beschleunigen zu können. Aber auch das Verschieben auf von TC auf die USB HDD dauert ewig.

Das NAS ist per Gigabit-Ethernet an die TC angeschlossen. Bin fuer Hinweise sehr dankbar.
 

manue

Mitglied
Mitglied seit
17.11.2006
Beiträge
27.147
Häng halt deinen Mac auch an die TC per Gigabit Ethernet.
Dann sollte das zumindest in ein paar Stunden erledigt sein.
 

Floyd

Mitglied
Mitglied seit
22.06.2006
Beiträge
115
Das hängt natürlich etwas von Deinem Netzwerk(tempo) ab. Am schnellsten geht's per LAN (Gigabit), WLAN ist da immer hinterher, selbst wenn's ein echtes 802.11n wäre.
Grundsätzlich ist aber auch klar: Da braucht man auch mal Geduld. Je mehr Daten, desto mehr Geduld :D
Deine Datenmenge sollte aber bei vernünftiger Rate (10-15 MB/s) in 1,5-2,5 Stunden durch sein. Das ist nicht wirklich lang, oder?
 

Tobich

Mitglied
Mitglied seit
01.01.2010
Beiträge
2.880
Daten rate von 10-15 MB/ niemals ich habe auf mein nas eine Datenrate von 44 - 45 MB/s mit GOODSYNC :)
 

Dommy

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
29.08.2005
Beiträge
1.020
dann also USB to Ethernet-Adapter kaufen und die klassische Variante wählen. Danke
 

Floyd

Mitglied
Mitglied seit
22.06.2006
Beiträge
115
Daten rate von 10-15 MB/ niemals ich habe auf mein nas eine Datenrate von 44 - 45 MB/s mit GOODSYNC :)
Das ist schön für Dich, hilft dem TS aber nicht weiter.

Weder kennen wir seine Netzwerkkonfiguration, noch gibt's Infos zu konkreten Datenraten.

Selbst im reinen Gigabit-Betrieb habe ich Zuhause noch nie mehr als 30 MB/s hinbekommen. Aber das ist eben von vielen Faktoren abhängig...
 

Dommy

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
29.08.2005
Beiträge
1.020
weil mein MBA keinen Ethernet-Adapter hat. Habe keinen Desktop (was allerdings nicht aus meinem Posting hervorging). Wäre halt zu schön gewesen, wenn man direkt von der Time Capsule auf den NAS hätte verschieben können (analog FXP)
 

roedert

Mitglied
Mitglied seit
05.01.2011
Beiträge
11.487
Von Logilink gibt es auch USB-zu-GBit-Ethernet. 1 GBit erreichst du am usb2 natürlich nicht - aber etwas schneller wie die 100MBit-Teile solltest damit schon sein.
 

rpoussin

Mitglied
Mitglied seit
22.08.2004
Beiträge
18.961
Willst Du wirklich zwei Datensicherungen auf zwei Netzlaufwerke machen?
Warum nicht _ein_ lokales (USB / Thunderbolt?)Backup?
 

rpoussin

Mitglied
Mitglied seit
22.08.2004
Beiträge
18.961
Von Logilink gibt es auch USB-zu-GBit-Ethernet. 1 GBit erreichst du am usb2 natürlich nicht - aber etwas schneller wie die 100MBit-Teile solltest damit schon sein.
Hallo T,. kennst Du das Teil? Habe mir im Onlineshop auch ein Belkin und ein Levelone angesehen. Leider fehlen noch konkrete MU-Statements.
 

roedert

Mitglied
Mitglied seit
05.01.2011
Beiträge
11.487
Hab nachgeschaut - der Logilink ist ein LevelOne USB-0401 ;)
Läuft unter Lion problemlos mit eigenem Treiber. Performancemessungen habe ich noch nicht gemacht, kann ich auch gerade nicht da ich noch im Urlaub bin.

Bewertungen und auch Statements zur Geschwindigkeit findest zb bei Amazon.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: rpoussin

Dommy

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
29.08.2005
Beiträge
1.020
Willst Du wirklich zwei Datensicherungen auf zwei Netzlaufwerke machen? Warum nicht _ein_ lokales (USB / Thunderbolt?)Backup?
wollen nein, aber durch das neu angeschaffte NAS möchte ich nun meine Fotosammlung, iTunes-Bibliothek und meine kleine Videosammlung von Time Capsule hin zum NAS verschieben. Anschliessend soll die TC nur noch als Router und Ziel für die Time Machine fungieren. Alle Daten sollen zukünftig auf dem NAS liegen. Situation bisher: TC hat als Router, Time Machine (System Backup) und Netzwerkfestplatte fungiert Ziel: neues NAS: künftig Netzwerkspeicher für alle Fotos, Videos und iTunes Bibliothek TC: nur Router und Time Machine (System Backup)
 

roedert

Mitglied
Mitglied seit
05.01.2011
Beiträge
11.487
...und wie sicherst du in deinem neuen Plan das NAS?
 

Dommy

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
29.08.2005
Beiträge
1.020
Die Platten im NAS sind über RAID 1 gesichert. Wenn nicht gleich beide HDDs auf einmal abrauchen, sollte es keine Probleme geben. Die HDD der TC ist natürlich nicht abgesichert, aber es wärte sehr ärgerlich wenn zeitlgeich die SDD des MBA und die HDD der TC den Geist aufgeben.
 

Boogaboo

Mitglied
Mitglied seit
04.09.2008
Beiträge
2.567
Verstehe ich nicht ganz... wenn Du Daten von Deiner TC auf ein NAS schieben willst, wofür brauchst Du Denn da ein Adapter für Dein MBA????
 

Dommy

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
29.08.2005
Beiträge
1.020
RAID ist keine Sicherung.
Beim RAID1 sind die Platten identisch beschrieben, wenn eine ausfällt, kann/können die andere(n) weiter verwendet werden und ich verliere keine Daten. Oder liege ich da falsch?
Verstehe ich nicht ganz... wenn Du Daten von Deiner TC auf ein NAS schieben willst, wofür brauchst Du Denn da ein Adapter für Dein MBA????
Hatte ich ja auch nicht gedacht, aber als ich den Copy-Befehl über den Finder oder Disk Utility (Archivieren) über WiFi gegeben habe, war die Geschwindigkeit sehr langsam, weil alles über das MBA läuft. Wenn es natürlich eine Möglichkeit gibt, die Daten direkt und ohne Umweg von der TC zum NAS zu kopieren, bin ich für Hinweise dankbar. Kann ich nicht auch die TC über das Terminal ansteuern und den Befehl zum kopieren auf das NAS (über Gigabit Ethernet an die TC angeschlossen) geben?
 

glotzkowski

Mitglied
Mitglied seit
23.01.2008
Beiträge
352
Und wenn dir dein NAS abraucht? (Spreche aus eigener Erfahrung)
Wenn man nicht gerade ein Speci auf den Gebiet ist, dann hast du die Daten in zweifacher Ausführung auf den Platten vor dir liegen kommst aber trotzdem erstmal ohne weiteres nicht ran, jeder redet immer von Festplattenausfall, aber wenn dir das RAID-System abraucht kannst du nicht einfach so eine der Festplatten an USB-Adapter anhängen und Daten auslesen!
 
Oben