Wie Netzwerkdrucker ins Wlan?

Dieses Thema im Forum "Internet- und Netzwerk-Hardware" wurde erstellt von imranium, 10.04.2004.

  1. imranium

    imranium Thread Starter MacUser Mitglied

    MacUser seit:
    25.11.2003
    Beiträge:
    38
    Zustimmungen:
    0
    Hi!

    Ich hoffe es kenn sich jemand mit meinem Problem aus!!

    Zur Lage: Vor 2 Wochen lief bei mir noch alles über ein Kabel-Netzwerk. Jetzt laufen ein paar Win-PC und zwei Macs über ein komplettes Wlan-Netz! Alles läuft prima! Ich benutzte ein Wlan Router von Netgear WGR 614 Version 2. Die Macs sind ausgestattet mit Airport Extrem und die PC´s mit Wlan Pci-Karten!

    Wie gesagt alles super, außer: Die Zwei Drucker, die ja eine Netzwerkkarte integriert haben und die jetzt natürlich nicht über das Wlan anzusteuern werden können! Aus gegebenen Gründen möchte ich nicht die Drucker an meinen Router anschließen, sondern die beiden Drucker zu Wlan-Drucker machen!!!:confused: Aber wie!!????:confused:

    Ich habe es schon mit einem Access Point versucht der einen Wireless Client Mode hat (der war von D-Link (DWL 700 AP)) doch hat der sich nicht mit meinem Router verstanden! (Stunden an der Hotline von D-Link habe ich verbracht):(

    Wer kann mir helfen und kennt eine Alternative oder weiss wie es richtig funzt??

    Danke für eure Hilfe!!!


    Imranium
     
  2. Leroux

    Leroux MacUser Mitglied

    MacUser seit:
    18.09.2003
    Beiträge:
    164
    Zustimmungen:
    0
    Damit sich der AP und der WLAN Router verstehen, müssen beide Brigde-fähig sein. Der 614 ist es aber auf jeden Fall nicht. Ich würde mal einen speziellen WLAN-Printserver ausprobieren. Leider sind die aber meistens mit USB-Anschluss für den Drucker. Bei Ebay so ca. 90 EUR

    Gruß

    Leroux
     
  3. matzetronic

    matzetronic MacUser Mitglied

    MacUser seit:
    25.10.2003
    Beiträge:
    178
    Zustimmungen:
    0
    Aus deiner Antwort würde ich aber schliessen dass der WLAN-Printserver auch den Bridging-Mode benutzt den der Router aber nicht kann. Also würde ich daraus folgern dass das auch nicht funktioniert. Kenn mich mit dem Bridging etc. nicht aus, is mit nur so in den sinn gekommen als ich deine Antwort gelesen hab.

    Mein Lösungsansatz: ;)
    Wenn die Drucker beieindander stehen würde ich halt einen wlan access point dahinstellen und die drucker über das netzwerkkabel da dran hängen. So ein Access Point frisst dann zwar eine ip, sollte sich ansonsten aber transparent gegenüber den Netzwerk-Clients verhalten. Sprich die Drucker merken nicht dass sie im WLAN sind.
     
  4. Leroux

    Leroux MacUser Mitglied

    MacUser seit:
    18.09.2003
    Beiträge:
    164
    Zustimmungen:
    0
    Tja, wenn er wieder mit einen AP versucht die beiden Drucker wieder ins Netzwerk zu bringen, bekommt er wieder das Bridging-Problem. Ein WLAN-Printserver verhält sich so wie ein Netzteilnehmer, also z.B. Laptop. Meistens haben diese auch keinen DHCP-Server-Modus, sonder feste IPs oder DHCP-Client-Modes. Ich kenne aber leider keinen WLAN-Printserver, der 2 Drucker bedienen kann.

    Aber Vorsicht. Meine Erfahrung hat gezeigt, dass nicht alle Features per WLAN unterstützt werden. Z.B. bei meinem HP-990CXI kann ich nicht den Füllstand der Kartuschen auslesen (oder ich habs bis jetzt nicht gerafft was man einstellen muss).


    Cya

    Leroux
     
  5. ESMA

    ESMA MacUser Mitglied

    MacUser seit:
    26.02.2003
    Beiträge:
    414
    Zustimmungen:
    4
    @imranium:

    Versuche es mal mit dem WLAN-Printserver AXIS 5900 (siehe hier).

    Es lassen sich maximal zwei Drucker über Parallel-Port anschließen. Ist allerdings nicht ganz billig (Preis ca. 295,- EUR netto).

    Andere Variante:
    Jeden Drucker nicht über WLAN, sondern "direkt" am Router anschließen mit einer Netzwerk-Übertragung über das Haus-Stromnetz (Firma devolo, siehe hier).

    Zur Übertragung von Tintenfüllständen etc. nie den Treiber für lokalen Druckeranschluss verwenden. Meist gibt es hierfür auf den Hersteller-Webseiten einen speziellen Netzwerk-Treiber in der "Light-Version".

    Gruß,
    ESMA
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen