Wie man Desinfektionslösung und Gesichtsmasken selber macht

GoetzPhil

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
25.01.2019
Beiträge
420
Informationen sind in Englisch.

Warum 70% Alcohol besser desinfiziert als 99% Alcohol:
https://blog.gotopac.com/2017/05/15...than-99-isopropanol-and-what-is-ipa-used-for/

Desinfektionslösung herstellen mit Bleichmittel (Zonrox):
https://www.dhhs.nh.gov/dphs/holu/documents/hom-sani.pdf

Welches Material ist am besten für DIY Masken geeignet:
https://smartairfilters.com/en…iy-face-mask-virus/?rel=1
Eine DIY Maske ist immer noch besser als keine Maske: https://smartairfilters.com/en…rotect-virus-coronavirus/
 

KOJOTE

Aktives Mitglied
Mitglied seit
06.11.2004
Beiträge
7.165
Bei Einsatz von Isopropyl-Alkohol 70-80% gilt auch zu berücksichtigen, dass dieser leicht flüchtig ist und der großflächige Einsatz dabei auf Grund der damit einhergehenden Explosionsgefahr entfällt.
Allerdings, wenn die Bude explodiert dürfte auch das SARS-CoV-2 hinüber sein. :hehehe:
 

Schiffversenker

Aktives Mitglied
Mitglied seit
25.06.2012
Beiträge
11.571
Laut der "Liste der vom Robert Koch-Institut geprüften und anerkannten Desinfektionsmittel und -verfahren" nützt 70%iges Isopropanol nicht gegen Viren, und überhaupt nur einige wenige der auf Alkoholen basierenden Desinfektionsmittel, die man kaufen kann, nützen dagegen.
 

WollMac

Aktives Mitglied
Mitglied seit
18.06.2012
Beiträge
9.523
Bei Einsatz von Isopropyl-Alkohol 70-80% gilt auch zu berücksichtigen, dass dieser leicht flüchtig ist und der großflächige Einsatz dabei auf Grund der damit einhergehenden Explosionsgefahr entfällt.
Allerdings, wenn die Bude explodiert dürfte auch das SARS-CoV-2 hinüber sein. :hehehe:
Gesundes Halbwissen.
Der Dampfdruck von Ethanol liegt höher als der von Isoprop, dir fliegt also eher die Bude um die Ohren, wenn du Ethanolbasierte Desinfektionsmittel oder Brennspiritus nimmst.
 

WollMac

Aktives Mitglied
Mitglied seit
18.06.2012
Beiträge
9.523
Laut der "Liste der vom Robert Koch-Institut geprüften und anerkannten Desinfektionsmittel und -verfahren" nützt 70%iges Isopropanol nicht gegen Viren, und überhaupt nur einige wenige der auf Alkoholen basierenden Desinfektionsmittel, die man kaufen kann, nützen dagegen.
Wie im Hauptthread schon erwähnt, ist Seife viel wirksamer gegen das Corona-Virus, weil Seife die Fetthülle des Virus auflöst und den Virus in seine Bestandteile zerlegt.

Übrigens halte ich es für ziemlich blödsinnig, hier auf Desinfektionsmittel hinzuweisen, die (nur?) auf den Phillipinen erhältlich sind und von denen keiner weiß, was da tatsächlich drin ist.
 

t_h_o_m_a_s

Aktives Mitglied
Mitglied seit
24.05.2003
Beiträge
13.301
Um Himmels Willen, von Jod S-11 Körnchen bekommt man einen krummen Schnabel und buntes Gefieder.:Oldno:
 

xplor

Mitglied
Mitglied seit
25.10.2009
Beiträge
944
Laut der "Liste der vom Robert Koch-Institut geprüften und anerkannten Desinfektionsmittel und -verfahren" nützt 70%iges Isopropanol nicht gegen Viren, und überhaupt nur einige wenige der auf Alkoholen basierenden Desinfektionsmittel, die man kaufen kann, nützen dagegen.
so ein Bloedsinn, geh in den Supermarkt, kauf dir den billigsten Vodka und packs in ne Spruehflasche, hast genau so gutes Desi ;)
 

xplor

Mitglied
Mitglied seit
25.10.2009
Beiträge
944
fuer den Rachen wuerde ich schon etwas Wertigeres nehmen :p
 

KOJOTE

Aktives Mitglied
Mitglied seit
06.11.2004
Beiträge
7.165
Gesundes Halbwissen.
Der Dampfdruck von Ethanol liegt höher als der von Isoprop, dir fliegt also eher die Bude um die Ohren, wenn du Ethanolbasierte Desinfektionsmittel oder Brennspiritus nimmst.
Dir als Chemiker werde ich jetzt inhaltlich nicht widersprechen. Das mit der Explosion war ja auch ein wenig ironisch gemeint. Der großflächige Einsatz ist in Innenbereichen aber sicher nicht empfehlenswert.

Ich beziehe meine Informationen aus Sicherheitsdatenblättern der jeweiligen Anbieter.
Dort steht unter Abschnitt 2. Mögliche Gefahren, beispielsweise:
2.1 Einstufung des Stoffs oder Gemischs
Einstufung gemäß Verordnung (EG) Nr. 1272/2008:
Entzündbare Flüssigkeit, Kategorie 2, H 225,
Schwere Augenschädigung/-reizung, Kategorie 2, H319,
Spezifische Zielorgantoxizität (einmalige Exposition) inhalativ, ZNS, Kategorie 3, H336

2.2 Kennzeichnungselemente nach Verordnung (EG) Nr. 1272/2008
Gefahrenhinweise:
H225 Flüssigkeit und Dampf leicht entzündbar.
H319 Verursacht schwere Augenreizung.
H336 Kann Schläfrigkeit und Benommenheit verursachen.
Sicherheitshinweise:
P102* P210
P303 + P361 + P353
P305 + P351 + P338
P501* *)
**)
2.3 Sonstige Gefahren Gefahren für die
menschliche Gesundheit
Erschwerende medizinische Bedingungen:
Sicherheitsrisiken:
Darf nicht in die Hände von Kindern gelangen.
Von Hitze, heißen Oberflächen, Funken, offenen Flammen und anderen Zündquellen fernhalten. Nicht rauchen.
BEI BERÜHRUNG MIT DER HAUT (oder dem Haar): Alle kontaminierten Kleidungsstücke sofort ausziehen. Haut mit Wasser abwaschen.
BEI KONTAKT MIT DEN AUGEN: Einige Minuten lang behutsam mit Was- ser spülen. Eventuell vorhandene Kontaktlinsen nach Möglichkeit entfer- nen. Weiter spülen.
Inhalt/Behälter zugelassenem Entsorger oder kommunaler Sammelstelle zuführen.

Leichtentzündlich. Dämpfe sind schwerer als Luft. Dämpfe können über dem Boden treiben und entfernte Zündquellen erreichen, wodurch die Gefahr von zurückschlagenden Flammen besteht. Während des Pumpens können elektrostatische Ladungen erzeugt werden. Elektrostatische Entladung kann Feuer verursachen.
 

mero

Aktives Mitglied
Mitglied seit
01.08.2008
Beiträge
2.611
Drehen alle durch, in 5-6 Monaten klagt die hälfte aller Bürger über die Spätfolgen/Nebenwirkungen solcher Produkte.
 

WollMac

Aktives Mitglied
Mitglied seit
18.06.2012
Beiträge
9.523
Wohl nur bei oraler anwendung: "Ein auge riskier' ich noch."
Das gilt für Methanol.
Die Alkohole werden vom Stoffwechsel in ihre Säuren umgewandelt. Mit Essigsäure (Ethanol) wird der Körper gut fertig. Methanol wird zur viel stärkeren Ameisensäure, die den pH-Wert des Blutes drastisch absenkt. Das überlebt u.A. die Netzhaut nicht.

Merke:
Wirst du blind, war es Methanol,
wirst du vorübergehend schwachsinnig, war es Ethanol
wirst du dauerhaft schwachsinnig, war es Propanol oder Butanol.
 
Oben