Wie macht man Makros in AppleWorks 6.2.9?

Z

zimtrüssel

Hallo, liebe Mac-User:

habe seit kurzem (wieder) AppleWorks (6.2.9 - für das Mac OS X). Leider hat Apple auch - wahrscheinlich wie viele andere Softwareanbieter - kaum noch gedruckte Manuals, und die sog. Onlinehelpsysteme sind (m. E.) zum Vergessen. Es gibt bei AppleWorks nicht mal mehr einen vernünftigen Index, wo man alle Begriffe, die mit einer Textverarbeitung zu tun haben, finden und erklärt bekommen kann. Außerdem ist der Telefon-Support bei Apple (spez. bei AppleWorks) grottenschlecht!

Da ich von Microsoft nur den Internet Explorer am Mac gut finde, und sich Apple mit MS offenbar ins Bett legt, nehme ich auf meinem nächsten iMac "Parallels Desktop for Mac" dazu, eine Software, mit der man auf dem Mac andere (zumeist) bessere Programme zum Laufen bringt - z.B. auf der OpenSource-Plattform StarOffice (m.E. um Lichtjahre besser und stabiler als das blöde MS-Office - und kostet legal auch nur einen Bruchteil dessen, was das MS-Office-Paket kostet). Auf diese Weise suche ich mir (dann) die Rosinen der verschiedenen Systeme heraus, da auch "das bunte Fallobst" leider immer wieder so seine Degenerationserscheinungen (sprich: Tücken) hat.

Um es auf den Punkt zu bringen:

1. - Weiß jemand hier, ob und wo bzw. wie man in AppleWorks 6.2.9 sog. Makros herstellen kann?

2. - Kennt jemand evtll. eine e-mail Adresse für einen Apple-Support im deutschen Sprachraum (ohne, daß ich mich zuerst durchquälen muß, um letztlich in einem online-Kontaktformular zu landen)?

MfG,
Zimtrüssel
07/01/21.VIE+++
mailto: <screenplay@gmx.net>

-- --
 

peterg

Mitglied
Mitglied seit
02.03.2005
Beiträge
2.857
Hallo,

vielleicht sollten wir eine Art Therapieecke einrichten, in der sich jeder nach belieben auskotzen kann...

Zur Frage: Apple setzt schon (seit Jahren) auf Apple-Script und Works ist "scriptfähig", d.h. Du kannst mit Appelscript darauf zugreifen.

Die Hilfefunktion von AppleWorks finde ich nun ausgesprochen gelungen. Doch Du bist ja Computer-Profi, so dass Du so grundlegende Dinge kennst. Jedenfalls lassen Deine Bewertungen darauf schließen.

Peter
 
Z

zimtrüssel

Hallo, Peter:
Therapieecke muß nicht sein, aber so eine Art "speakers' corner" wäre manchmal vielleicht nett.
"Computer-Profi" bin ich sicher nicht, eher das Gegenteil - "User-Only". In meiner MS-DOS-Zeit (ist schon lange her) nannte das ein (mitunter hilfreicher) Informatikerfreund weniger schmeichelhaft "Anwender- od. Software-Idiot". Deshalb landete (und bleibe) ich auch beim Mac, wo ich mich (grundsätzlich) nicht mit Computer beschäftige, sondern mit meiner Arbeit, die ich auf dem Ding verrichte ;-)
Für den Tipp mit "Apple-Script" danke ich, werde mich da schlau machen. Ich nehme an, "Apple-Script" ist ein anderer Begriff für Makros?
MfG,
Zimtrüssel
07/01/22.VIE+++

-- --
 

*samantha*

Mitglied
Mitglied seit
20.02.2003
Beiträge
470
OpenOffice oder iWork

zimtrüssel schrieb:
Da ich von Microsoft nur den Internet Explorer am Mac gut finde, und sich Apple mit MS offenbar ins Bett legt, nehme ich auf meinem nächsten iMac "Parallels Desktop for Mac" dazu, eine Software, mit der man auf dem Mac andere (zumeist) bessere Programme zum Laufen bringt - z.B. auf der OpenSource-Plattform StarOffice (m.E. um Lichtjahre besser und stabiler als das blöde MS-Office - und kostet legal auch nur einen Bruchteil dessen, was das MS-Office-Paket kostet). Auf diese Weise suche ich mir (dann) die Rosinen der verschiedenen Systeme heraus, da auch "das bunte Fallobst" leider immer wieder so seine Degenerationserscheinungen (sprich: Tücken) hat.
Spricht etwas gegen OpenOffice oder NeoOffice auf dem Mac? Trotz X11 läuft das recht gut und nur wegen StarOffice braucht man ja nicht unbedingt Parallels kaufen – aber ich weiß natürlich nicht, was du sonst noch benötigst und ob StarOffice genau das bietet, was OpenOffice leistet, dazu kenne ich mich nicht genug mit Office-Paketen aus.

PS: AppleWorks funzt zwar noch wunderbar, aber ganz aktuell ist es nicht: evtl. hast Du auch schon von der Weiterentwicklung iWork gehört – in der nächsten Version soll soweit ich weiß auch eine Tabellenkalkulation hinzukommen. Kostet im Übrigen auch nur einen Bruchteil des M$-Pakets, in wieweit es das gleiche Leistungsspektrum abdeckt kann ich nicht sagen – es bringt auf jedenfall keine Datenbank (wie die MS Office Version für Windows) mit. Aber zum Briefe tippen und Präsentationen erstellen usw. ist es wohl ganz gut geeignet.
 

*samantha*

Mitglied
Mitglied seit
20.02.2003
Beiträge
470
OpenOffice oder iWork=Alternative?

Doppelpost - sorry.
 
Zuletzt bearbeitet:

peterg

Mitglied
Mitglied seit
02.03.2005
Beiträge
2.857
zimtrüssel schrieb:
Für den Tipp mit "Apple-Script" danke ich, werde mich da schlau machen. Ich nehme an, "Apple-Script" ist ein anderer Begriff für

Ja und nein - es ist die im Mac OS X integrierte Script-Sprache - eine Mischung aus Makro und einfacher Programmierung. Schau mal unter Programme -> Apple Script. Dort gibt es ein kleines Werkzeug "Install Script Menü". Wenn Du das startest, dann erscheint in der Menüleiste rechts ein kleines schwarzes Symbol - darunter findest Du hilfreiche Scripts. Weitere allgemeine Infos findest Du bei Apple und bei Developer Apple.

Peter

P.S.: Im Support hatten wir eine wenig schmeichelhafte Abkürzung: DAU :D
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Mystras

Mitglied
Mitglied seit
09.05.2004
Beiträge
953
Wenn ich mich gut errinere kann AW 6 unter OSX keine Macros. Nur Scripte sind möglich. Unter Classic sind die Macros kein Problem. Die stehen unter dem Menu datei.
 

*samantha*

Mitglied
Mitglied seit
20.02.2003
Beiträge
470
iWork oder OpenOffice als Alternative?

noch ein unerklärlicher Doppelpost.
 
Zuletzt bearbeitet:

adreu

Mitglied
Mitglied seit
13.11.2003
Beiträge
770
zimtrüssel schrieb:
nehme ich auf meinem nächsten iMac "Parallels Desktop for Mac" dazu, eine Software, mit der man auf dem Mac andere (zumeist) bessere Programme zum Laufen bringt - z.B. auf der OpenSource-Plattform StarOffice (m.E. um Lichtjahre besser und stabiler als das blöde MS-Office - und kostet legal auch nur einen Bruchteil dessen, was das MS-Office-Paket kostet).
Warum installierst du dir nicht einfach OpenOffice?

http://de.openoffice.org/
 

eMac_man

Mitglied
Mitglied seit
08.10.2003
Beiträge
30.116
zimtrüssel schrieb:
Hallo, liebe Mac-User:

habe seit kurzem (wieder) AppleWorks (6.2.9 - für das Mac OS X). Leider hat Apple auch - wahrscheinlich wie viele andere Softwareanbieter - kaum noch gedruckte Manuals, und die sog. Onlinehelpsysteme sind (m. E.) zum Vergessen. Es gibt bei AppleWorks nicht mal mehr einen vernünftigen Index, wo man alle Begriffe, die mit einer Textverarbeitung zu tun haben, finden und erklärt bekommen kann. Außerdem ist der Telefon-Support bei Apple (spez. bei AppleWorks) grottenschlecht!

Da ich von Microsoft nur den Internet Explorer am Mac gut finde, und sich Apple mit MS offenbar ins Bett legt, nehme ich auf meinem nächsten iMac "Parallels Desktop for Mac" dazu, eine Software, mit der man auf dem Mac andere (zumeist) bessere Programme zum Laufen bringt - z.B. auf der OpenSource-Plattform StarOffice (m.E. um Lichtjahre besser und stabiler als das blöde MS-Office - und kostet legal auch nur einen Bruchteil dessen, was das MS-Office-Paket kostet). Auf diese Weise suche ich mir (dann) die Rosinen der verschiedenen Systeme heraus, da auch "das bunte Fallobst" leider immer wieder so seine Degenerationserscheinungen (sprich: Tücken) hat.

Um es auf den Punkt zu bringen:

1. - Weiß jemand hier, ob und wo bzw. wie man in AppleWorks 6.2.9 sog. Makros herstellen kann?

2. - Kennt jemand evtll. eine e-mail Adresse für einen Apple-Support im deutschen Sprachraum (ohne, daß ich mich zuerst durchquälen muß, um letztlich in einem online-Kontaktformular zu landen)?

MfG,
Zimtrüssel
07/01/21.VIE+++
mailto: <screenplay@gmx.net>

-- --
Also über den Passus, dass Du den Internet Explorer für Mac gut findest, würde ich zur Not ja noch hinwegsehen, aber was Du zur Hilfe von Apple Works äusserst kann ich nicht unkommentiert lassen, weil ich den Eindruck habe, Du hast sie noch nie aufgerufen. Deshalb mal ein kleiner Screenshot zur Hilfe für Apple Works.
Ganz unten ist übrigens auch ein Eintrag "Index".
Gruss
der eMac_man
 
Zuletzt bearbeitet:

tgamank

Mitglied
Mitglied seit
24.10.2003
Beiträge
210
Fan

Also ich bin ein Fan von AW. iWork ist zwar sehr gut, verwende ich aber in der Regel vor allem für die gestalterische Enfassung von Schriftstücken. ZUm eigentlichen Schreiben eben AW. Habe zwischendrin Vieles ausprobiert, von WORD bis Papyrus etc.; um immer wieder zurüc zu kehren, denn kein Programm hat diese Klarheit in Struktur und Anwendung zugleich. Schade, dass Apple das so - bisher jedenfalls - nicht weiter verfolgt hat.
Aber egal, es funktioniert ja super. Und nur weil der "Look" nicht mehr ganz zeitgemäß scheint, funktioniert es ja nicht weniger gut.
 

*samantha*

Mitglied
Mitglied seit
20.02.2003
Beiträge
470
OpenOffice oder iWork

der Post wurde 2 Tage lang nicht gepostet und heute plötzlich 4 mal - sowas passiert mich sonst nicht, ehrliches sorry von mir.
 
Zuletzt bearbeitet:
Z

zimtrüssel

Danke für die zahlreichen Tipps.
Werde mein AW bei gutem Wind wieder verkaufen. Eine Textverarbeitung ohne Makros ist ("Verapple"-) Schwachsinn. Werde das neue Nisus Express testen, läuft auch unter OS X. Soll zudem auch für gemischte, fremdsprachige Texte gut sein.
OpenOffice habe ich bereits, ist jedoch wegen der X11-Sache am Mac unter OS X (für mich) uninteressant, da die Vorteile des OS X überwiegen.
Bei Safari stört mich, daß ich beim Abspeichern einer web-Seite später (beim offline Öffen) statt der Bilder und Grafiken nur Bild-Icons habe. Beim IE hatte ich 1:1 die selbe Seite auch in der abgespeicherten Form. Teste da noch Opera und andere Browser; ansonsten ist Safari online für mich OK.
All dies geschieht natürlich unter dem Motto "Meine Sorgen möcht' ich haben!..." ;-)

Zimtrüssel
07/01/24.VIE+++

-- --
 
Z

zimtrüssel

P.S.: Im Support hatten wir eine wenig schmeichelhafte Abkürzung: DAU :D

was heißt das im Klartext?
MfG,
Zimtrüssel
mailto: <screenplay@gmx.net>
 

eMac_man

Mitglied
Mitglied seit
08.10.2003
Beiträge
30.116
zimtrüssel schrieb:
P.S.: Im Support hatten wir eine wenig schmeichelhafte Abkürzung: DAU :D

was heißt das im Klartext?
MfG,
Zimtrüssel
mailto: <screenplay@gmx.net>
DAU = Dümmster Anzunehmender User
Wobei ich aber nicht glaube, dass das nun unbedingt auf Dich zutrifft.
Es kommt eben manchmal vor, dass man den Wald vor lauter Bäumen nicht sieht.
Gruss
der eMac_man
 
Z

zimtrüssel

:)
eMac_man schrieb:
DAU = Dümmster Anzunehmender User
Wobei ich aber nicht glaube, dass das nun unbedingt auf Dich zutrifft.
Es kommt eben manchmal vor, dass man den Wald vor lauter Bäumen nicht sieht.
Gruss
der eMac_man
:)

Manchmal trifft es (unfreiwillig oder nicht) auch bei mir durchaus zu. Und ich dachte schon, die Abkürzung hieße "Definitely Apple User" ;-)

Dafür wurde der Mac ja (auch) erfunden...
MfG, Zimtrüssel

P.S.: Kompliment übrigens an Eure Foren. Habe da mal kreuz- und quergelesen. Besser als jede Hot- und Helpline. Und vor allem von "Doers 4 Doers".