Wie macht ihr eure Steuererklärung?

  • Ersteller Margaret Thatcher
  • Erstellt am
lulesi

lulesi

Aktives Mitglied
Dabei seit
25.10.2010
Beiträge
9.749
Punkte Reaktionen
11.018
Bei Elster gibt es aber keine Hinweise und Unterstützung.
Wer Profi ist, braucht die vielleicht nicht, mir haben sie schon sehr viel Geld gespart.
 
Mankind75

Mankind75

Aktives Mitglied
Dabei seit
28.06.2005
Beiträge
2.384
Punkte Reaktionen
600
Könnte man die CD inkl. Key danach wieder verkaufen, oder ist der Key nur einmal verwendbar?
Bei manchen Programmen ist es so, dass man mit den Keys nur eine bestimmte Anzahl von Erklärungen übermitteln kann.
 
XBenX

XBenX

Aktives Mitglied
Dabei seit
03.08.2008
Beiträge
1.155
Punkte Reaktionen
185
Bei Elster gibt es aber keine Hinweise und Unterstützung.
Wer Profi ist, braucht die vielleicht nicht, mir haben sie schon sehr viel Geld gespart.
Der Assistent ist wirklich sein Geld wert. Ich bin Angestellter, bin aber nebenbei als freier Redakteur tätig. Da gibt es bei der Steuererklärung einige Besonderheiten zu beachten. Bisher bin ich ohne Steuerberater ausgekommen und habe in manchen Jahren sogar dank der Hilfen aus WISO Geld zurück erhalten.
 
M

magfoo

Aktives Mitglied
Dabei seit
20.10.2019
Beiträge
5.261
Punkte Reaktionen
3.999
Ich mag die Assistenten auch. Ohne hätte ich schon so einiges übersehen.
ich vermute die TAX und die Wiso-Assistenten bringen die selben Vorschläge.
Was auch sehr praktisch ist: Die automatische Bescheidübernahme etc. Geht auch alles irgendwie in Elster, in TAX aber halt etwas einfacher.
 
dodo4ever

dodo4ever

Aktives Mitglied
Dabei seit
20.10.2004
Beiträge
2.012
Punkte Reaktionen
2.605
Könnte man die CD inkl. Key danach wieder verkaufen, oder ist der Key nur einmal verwendbar?
Normal geht es nicht, weil es aktiviert wird.

Optional, also freiwillig ist ein Buhl-Konto, aber dann kannst zumindest du mit einem Buhl-Konto auf drei Rechnern das Ding installieren. 5 Erklärungen sind möglich und zudem die Erklärung über den Webbrowser.
 
M

magfoo

Aktives Mitglied
Dabei seit
20.10.2019
Beiträge
5.261
Punkte Reaktionen
3.999
Normal geht es nicht, weil es aktiviert wird.

Optional, also freiwillig ist ein Buhl-Konto, aber dann kannst zumindest du mit einem Buhl-Konto auf drei Rechnern das Ding installieren. 5 Erklärungen sind möglich und zudem die Erklärung über den Webbrowser.
oha. Dann gibts doch einige unterscheide zwischen tax und wiso
 
Mankind75

Mankind75

Aktives Mitglied
Dabei seit
28.06.2005
Beiträge
2.384
Punkte Reaktionen
600
Dieser Thread hat mich inspiriert, mal wieder für dieses Jahr eine Version von "Aldi Steuer" unter wine zu testen. Ein erster Bericht von mir liegt bereits in der AppDB - allerdings unter Linux. Eventuell schreibe ich noch einen Blogartikel zu dem Thema. In der Vergangenheit waren diese Artikel sehr beliebt.

Edit: Blogpost nun erstellt. Muss aber dazu sagen, dass ich keinen aktuellen Mac, geschweige denn Apple-M-Prozessor habe sondern unter Linux teste.
 
Zuletzt bearbeitet:
lulesi

lulesi

Aktives Mitglied
Dabei seit
25.10.2010
Beiträge
9.749
Punkte Reaktionen
11.018
Dann hast Du den Info Button der in Elster an jedem einzelnen Feld hängt wohl bisher übersehen.. 😉
Nun ich meinte natürlich Hinweise die mir aktiv helfen überhöhte Steuerzahlungen zu vermeiden.
Ich dachte das wäre verständlich gewesen.
 
V

VintageMac

Neues Mitglied
Dabei seit
04.01.2023
Beiträge
19
Punkte Reaktionen
5
Ihr zahlt ja in Deutschland extrem viel Steuern.

Wäre es nicht sinnvoll die niederigverdiener von der Steuer zu befreien? Sagen wir mal ab dem Monatsgehalt von 3000€
 
Chrissi1967

Chrissi1967

Mitglied
Dabei seit
08.10.2017
Beiträge
545
Punkte Reaktionen
385
Ihr zahlt ja in Deutschland extrem viel Steuern.

Wäre es nicht sinnvoll die niederigverdiener von der Steuer zu befreien? Sagen wir mal ab dem Monatsgehalt von 3000€

dann würde doch die Spange zwischen arm und reich zu klein..... wer soll das denn wollen?????
 
lulesi

lulesi

Aktives Mitglied
Dabei seit
25.10.2010
Beiträge
9.749
Punkte Reaktionen
11.018
Niedrigverdiener bis 9.984 Euro sind von der Steuer befreit.

Die "oberen" 20% der Verdiener zahlen 70% des Einkommenssteueraufkommen.
Die "unteren" 20% der Verdiener zahlen 0,2% des Einkommensteueraufkommen.

Mit den unteren 20% sind im übrigen die gemeint, die oberhalb des Grundfreibetrages verdienen und wirklich Steuern zahlen.

Die unteren 50% zahlen gerade einmal 6,4% des Steueraufkommens.

Das sind offizielle Zahlen von der Bundeszentrale für politische Bildung.
https://www.bpb.de/kurz-knapp/zahle...-in-deutschland/61772/einkommensteueranteile/
 
L

lupoo

Neues Mitglied
Dabei seit
25.12.2022
Beiträge
28
Punkte Reaktionen
13
Ich lade mir seit Jahren die Testversion von WISO runter und geb hier alle relevanten Daten ein. Danach Check über Assistent und Korrektur.
Wenn dann alles passt, werden die Daten 1:1 zu Elster übertragen und abgeschickt
 
Q

Qantas

Mitglied
Dabei seit
14.10.2022
Beiträge
297
Punkte Reaktionen
57
Hey,

mal so aus Neugier: wie macht ihr eure Steuererklärung (mit welchem Programm)?

:) Danke
WISO, alle Daten bei Finanzamt ziehen, e-Abgabe. Für die e-Abgabe, Daten, braucht man einem Zertifikat von Finanzamt. Nach Anforderung dauert es etwa eine Woche bis man den Zugangscode in einem Brief erhält. Ds alles läuf über WIISO, je nach, wie man es will.
Wenn Finanzamt fertig ist, bekommt man einen e-Mail, wo was anzusehen ist, später auch einen Brief von Finanzamt, mit einem ähnlichem Inhalt der Steuererklärung.
 

Ähnliche Themen

Oben