Wie mache ich ein professionelles Backup in Tiger OS X?

chillosophy

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
13.09.2006
Beiträge
74
Hallo ihr Lieben,

ich muss mein Betriebssystem (Tiger, OS X 10.4.11 auf einem Intel Macbook) auf die nächsthöhere Version, Leopard updaten. Dafür ist, soweit ich weiß, vorher ein professionelles Update nötig, also nicht per Drag and Drop. Tiger featured aber leider noch nicht Time Machine. Heißt dass, ich muss eine Backup-Software dafür herunterladen? Könnt ihr mir eine kostengünstige oder Share/Freeware empfehlen? Eine die gut kompatibel mit älteren Macversionen ist und sich gut für Betriebssystemsupdates eignet? Ich habe jetzt schon Angstschweiß, wenn ich dran denke dass all meine Dateien beim Updaten verloren gehen könnten!

Danke!!!

chillosophy aka installierphobia
 

trixi1979

Aktives Mitglied
Mitglied seit
22.05.2005
Beiträge
10.160
Bau die alte Platte mit Tiger aus und du hast dein Backup.
Und vor allem auch eine neue schnelle Platte fürs neue OS
 

chillosophy

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
13.09.2006
Beiträge
74
Danke für eure Tipps für die Programme SuperDuper und CCC. Werde beides probieren, sieht einfach aus, bin erleichtert.
Trixi1979, leider habe ich nicht das Geld eine neue Festplatte zu kaufen (klingt aber verlockend, da meine Festplatte chronisch zu voll ist;)) außerdem hätte ich ja mit der neuen Platte das selbe Problem dass ich dann die Daten wieder rüberkopieren müsste, und wüsste nicht wie, ehrlich gesagt, weil eine interne Festplatte ja nicht wie eine externe gleichzeitig mit der internen laufen kann. Soweit ich weiß. Aber danke dennoch für deinen Beitrag!

Dann drückt mir mal die Daumen dass alles klappt! ;)
 

whistler

Mitglied
Mitglied seit
06.10.2005
Beiträge
876
Du hast keine 50 Euro für eine Festplatte?
manch einer kauft sich lieber essen anstelle von festplatten. steht ja nun auch nicht wirklich zur diskussion...


zum thema:

oder http://clonezilla.org/.

wie ich finde einfach unschlagbar; selbst supderduper kommt da schlecht gegen an.
 

MacEnroe

Aktives Mitglied
Mitglied seit
10.02.2004
Beiträge
20.502
Erstens muss sowieso eine externe Platte her, um darauf ein Backup zu machen.
Die 50 EUR sind einfach Pflicht. Eine Platte kann immer mal einen plötzlichen Fehler haben.

Zweitens: Für dieses eine "Backup" der Daten brauchst du kein Programm, das geht
doch genauso per Drag and Drop.

Ein Backup-Programm macht dann Sinn, wenn du dir eine Backup-Platte zugelegt hast
und darauf regelmäßige (automatische) Backups machen willst.
 

Tzunami

Aktives Mitglied
Mitglied seit
18.10.2003
Beiträge
6.083
Bau die alte Platte mit Tiger aus und du hast dein Backup.
Und vor allem auch eine neue schnelle Platte fürs neue OS
Komisch, und ich dachte immer ein Backup besagt, das die Daten mindestens zwei mal vorhanden sind und Platten verdoppeln sich, meines Wissens, nicht durch den Ausbau. ;)


Zweitens: Für dieses eine "Backup" der Daten brauchst du kein Programm, das geht
doch genauso per Drag and Drop.
Eine Systemplatte kannst du nicht per Drag and Drop sichern. Da kommt nur Käse bei raus, denn es gibt auch unsichtbare Dateien die man nicht mit "Drag and Droped"
 
Zuletzt bearbeitet:

trixi1979

Aktives Mitglied
Mitglied seit
22.05.2005
Beiträge
10.160
Ach Tzu...

Ich ging davon aus, dass sich die bisher interne Platte auch als Backup nutzen lässt, auch wenn sie weniger Kapazität hat.

Bei mir ist es zumindest so, dass ein Backup der File, Musik, Bilder und den paar eigenen Daten weniger Platz braucht als die Systemdisk belegt hat.
Vermutlich kommt das davon, dass ich keine Systembestandteile und auch keine Programme sichere.

Wenn wirklich mal was chrashed, dann kann ich die paar Programme auch wieder downloaden.
Die Daten sind für mich das Wichtige.
 

MacEnroe

Aktives Mitglied
Mitglied seit
10.02.2004
Beiträge
20.502
Eine Systemplatte kannst du nicht per Drag and Drop sichern. Da kommt nur Käse bei raus, denn es gibt auch unsichtbare Dateien die man nicht mit "Drag and Droped"
Das ist richtig. Ich schrieb ja auch "Sicherung der Daten".

Wenn der TE wenig Platz auf seiner Mühle hat, und keine externe kaufen will, dann frage
ich mich ob eine Systemsicherung sinnvoll ist, wenn er auf Leo updaten will. Allzuviel
kann ja nicht passieren. Falls der Rechner dann nicht mehr startet, nutzt ein Image von
Tiger auch nichts, oder?
 
Oben