1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Wie klingt das: "Systemvoraussetzung: Perl UND PHP"

Dieses Thema im Forum "MacUser Bar" wurde erstellt von BalkonSurfer, 01.06.2004.

  1. BalkonSurfer

    BalkonSurfer Thread Starter MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    27.07.2003
    Beiträge:
    5.157
    Zustimmungen:
    1
    Huhu!

    Ich habe mal eine vielleicht etwas komische Frage, aber ich bräuchte da wirklich etwas Rat:

    Zu Beginn: Ich mag PHP - geht einfachund schnell

    Jetzt arbeite ich im Moment an einer Intranet-Software, die bisher komplett mit PHP (und ner Datenbank) auskam. Dummerweise muss ich jetzt anfangen auch Perl zu benutzen, weil bestimmte Dinge in PHP einfach nicht gehen, aber dann muss ich ja jetzt auch die Wahrheit dazuschreiben und sagen "Systemvoraussetzungen sind Perl UND PHP"

    Aber wie klingt das? Von anderer Software habe ich das noch nicht gehört. Schreckt das nicht ab?

    (BTW: Wenn ich die Panther Serverversion installiere, ist da standardmäßig Perl und PHP drauf?)

    Viele (fragende) Grüße
     
  2. Hairfeti

    Hairfeti MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    08.11.2003
    Beiträge:
    462
    Zustimmungen:
    0
    Ja ich denke schon ...

    Wenn diese bereits zum Standard meiner OS X - Einzelplatzversion gehört, sollte sie eigentlich auf dem Server auch vorhanden sein.

    Aktiviert wird der Einsatz von Perl in der Konfigurationsdatei des Apache-Web-Servers.

    (/etc/httpd/httpd.conf)
    Die Anweisungen sollten schon vorhanden sein, sie sind mit Rauten auskommentiert.

    Dort muß man anhand von Anweisungen die Scriptausführung CGI und Perl auf ein bestimmtes Verzeichnis erlauben. Mit dem Modul Alias wird dazu ein Verzeichnis im Web-Root-Verzeichnis des Web-Servers bestimmt. EXEC-Ausführung muß darin erlaubt sein.
    Das Verzeichnis selbst hat einen Namen den du auswählen und anlegen kannst. Das Alias dazu trägt meißtens den Namen "cgi-bin".

    Das Verzeichnis sowie die enthaltenen Scripte benötigen den CHMOD 755, damit diese ausgeführt werden können. Abspeichern muß man CGI - und - Perl - File im Text-Modus ohne eine Art der Behandlung oder Formatierung.

    Die erste Zeile eines Scripts muß den genauen Pfad zum Perl-Interpreter aufweisen.
    (z.B. #!/usr/sbin/perl) Raute und Ausrufezeichen müssen dabei präsent sein.
     
  3. HAL

    HAL

    Das brauchst Du nicht erwähnen. PHP- und Perlscripte laufen
    Serverseitig, von daher ist es für den Besucher nicht relevant.
     
  4. BalkonSurfer

    BalkonSurfer Thread Starter MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    27.07.2003
    Beiträge:
    5.157
    Zustimmungen:
    1
    Es geht mir aber um die armen Sysadmins, die das Ding einrichten müssen - und die werden sich vielleicht denken "ich lass PHP laufen und Perl kommt mir nicht in die Tüte" oder umgedreht. - zumindest war genau das die Frage
     
  5. persil

    persil MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    22.05.2004
    Beiträge:
    199
    Zustimmungen:
    0
    hi,
    was ist es denn genau dass du in php nich hinbekommst? vieleicht kann ich dir ja helfen
     
  6. BalkonSurfer

    BalkonSurfer Thread Starter MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    27.07.2003
    Beiträge:
    5.157
    Zustimmungen:
    1
    Ich benutze häufig das Win32::API Modul um auf diverse Windows DLLs zuzugreifen.
    Aber das kann ich unter Umständen umgehen.

    In jedem Fall benötige ich die Funktionen aus Win32::OLE (vor allem GetObject)

    Ein my $connection = Win32::OLE->GetObject("LDAP://CN=TEST,CN=USERS,DC=TD"); oder so müsste schon sein...
     
  7. admartinator

    admartinator MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    09.09.2003
    Beiträge:
    15.283
    Zustimmungen:
    290
     

    Ähm - hallo - das ist deren Job!
    Übrigens habe ich noch nicht wirklich oft PHP ohne Perl laufen gesehen... ;)
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen