Wie kann ich Festplattenfehler reparieren?

kubia

Mitglied
Thread Starter
Registriert
11.07.2003
Beiträge
113
Hallo,

ich hab ein kleines Problem mit meinem iBook 700. Nachdem mir irgendwie der Systemordner beim Öffnen von ein paar .sit-Archiven unter OS 9.2 konnte ich nicht mehr booten. Ich habe nur OS X Installations CD-Roms gehabt, OS 9 kann man nur über die Software-Restore CD installieren. Die OS X CD-Roms haben aber nicht gebootet, daher habe ich mir eine OS 9 CD von einem Freund geliehen, die jetzt funktioniert. Leider können meine 2 Festplattenpartitionen nicht aktiviert werden, auch kann ich das OS 9 nicht installieren, da es angeblich nicht für meinen Computer bestimmt ist. Erste Hilfe konnte die Festplatte auch nicht reparieren. Jetzt bin ich ein wenig ratlos? Gibt es die Möglichkeit, ein anderes Tool zu benutzen, evtl aus dem Shareware-Bereich? Kann ich über ein Netzwerk mit meinem PC evtl ein Backup machen, um die wichtigsten Daten zu archivieren? Wie kann ich überhaupt auf ein anderes Tool zugreifen, wenn das CD-Rom durch die OS 9 CD belegt ist? Kann dies ein Hardware-Problem sein?
Ich freue mich schon auf eure Antworten.
Vielen Dank und liebe Grüße,
Christian
 

lundehundt

abgemeldet
Registriert
22.02.2003
Beiträge
19.147
die Frage ist, warum deine OS X CD nicht bootet. Hast du beim Starten die C Taste gedrueckt gehalten? Sonst geht es naemlich nicht.

Auch beim iBook sollte irgenwo in der Naehe des CD Schachtes ein kleines Loch sein. Dort kann man mit Hilfe einer aufgebogenen Haarnadel oder Bueroklammer die Schublade entriegeln und die CD mit der Hand rausnehmen.

Dem OS 9 von deinem Freund fehlen bestimmte Bestandteile, die auf deinem iBook aber benoetigt werden. Ich vermute, dass darum auch die Erste Hilfe nicht funktioniert.

Am besten waere, wenn deine OS X CD gebootet hat, das Disc Utility anzuwerfen und die Platten von dort zu reparieren.

Cheers,
Lunde
 

kubia

Mitglied
Thread Starter
Registriert
11.07.2003
Beiträge
113
Tja, die OS X bootet. aber nach dem "Preparing Installation" Bildschirm fährt der Computer leider nicht weiter hoch. Auch wenn ich einige Zeit (bis zu 1 Stunde) warte, passiert leider nichts.
Die OS 9 CD ist für ein iBook 600 oder 500, also eine Generation früher. Ich mache im Moment einen Test mit der OS 9 CD, der das Laufwerk auf Fehler untersucht, der Test von der Apple Hardware Test CD hat keine Fehler ergeben.

Christian
 

kubia

Mitglied
Thread Starter
Registriert
11.07.2003
Beiträge
113
Der neue Test hat auch keine Fehler ergeben, Erste Hilfe kann die Fehler nicht beheben, jetzt bin ich ratlos.
Würden sich die Ausgaben für eine Kopie von Norton Utilities lohnen, oder ist die einzig sichere Alternative die Neuformatierung?

Christian
 

kubia

Mitglied
Thread Starter
Registriert
11.07.2003
Beiträge
113
Außerdem taucht beim Anschalten jetzt ein neues Symbol auf, eine blinkende Erdkugel.
Was bedeutet diese?

Liebe Grüße,
Christian
 

lundehundt

abgemeldet
Registriert
22.02.2003
Beiträge
19.147
Wenn du einen Harwarefehler auschl. kannst, dann kann der Einsatz von unterschiedlichen Repair Tools wie z.B. Norton auch zu unterschiedlichen Ergebnissen fuehren. Die Tools haben je nach Art des Fehlers ihre Starken und Schweaechen.

Das die OS X CD nicht ueber 'preparing installation' hinaus kommt ist schon seltsam und hoert sich eigentlich nicht wie ein zerschossenes Dateisystem oder etwas Aehnlichem an.

Hast du schon mal versucht das iBook im single user mode oder in die open firmware zu booten und von dort zu reparieren ?

Cheers,
Lunde
 

kubia

Mitglied
Thread Starter
Registriert
11.07.2003
Beiträge
113
Nein. das habe ich noch nicht versucht. Ich weiß auch nicht, wie das geht. Gibt es dazu eine Anleitung im Netz, oder auf den Apple-Seiten?

Christian
 

lundehundt

abgemeldet
Registriert
22.02.2003
Beiträge
19.147
von einer blinkende Erdkugel beim booten eines Mac habe ich noch nie was gehoert (und ich bin seit 1988 Apple Benutzer)

Cheers,
Lunde
 

kubia

Mitglied
Thread Starter
Registriert
11.07.2003
Beiträge
113
Das mit der Erdkugel ist ja merkwürdig. Aber sie taucht tatsächlich kurz auf, bevor dann wieder der blinkende Systemordner zu sehen ist.
 

kubia

Mitglied
Thread Starter
Registriert
11.07.2003
Beiträge
113
Lt den Apple Seiten liegt dies an der Anwahl eines Netzwerksstartvolumes. Da hab ich vermutlich was verstellt.
 

lundehundt

abgemeldet
Registriert
22.02.2003
Beiträge
19.147
drueck beim booten mal die Tastenkombination Apfel+S

Der Rechner solllte mit einem terminalaenhnlichen screen im single user mode starten Wenn dort das system prompt erschein

fsck -y

eingeben und wiederholen bis keine reparierten Fehler mehr gemeldet werden.

Cheers,
Lunde
 

kubia

Mitglied
Thread Starter
Registriert
11.07.2003
Beiträge
113
Ich komme in die Open Firmware, aber nicht in den Single User Mode. In der Open Firmware funktioniert allerdings obiger Befehl nicht und es kommt die Fehlermeldung "fsck, unknown word"

Liebe Grüße,
Christian
 

lundehundt

abgemeldet
Registriert
22.02.2003
Beiträge
19.147
man lernt nie aus - ich habe tatsaechlich noch nie an einem Mac gesessen der vom Server booten will.

Ich vermut aber dass sich das ueber loeschen des PRAM loesen laesst.

Dazu mit Apfel+Alt+o+f in die open firmware booten
dann

reset-nvram
set-defaults
reset-all

Cheers,
Lunde
 

kubia

Mitglied
Thread Starter
Registriert
11.07.2003
Beiträge
113
Ok. jetzt habe ich es in den Single User Mode geschafft, aber erst nachdem der Rechner von der OSX CD gebootet hat. Beim fsck -y Befehl wird jedoch die OS X CD-Rom überprüft, nicht die Festplatte
 

lundehundt

abgemeldet
Registriert
22.02.2003
Beiträge
19.147
ich bin ziemlich sicher, dass die boot disk im pram steht. Wenn das Problem sich darauf beschraenk, dass der Rechner versucht vom Netzwerk zu booten sollt ein loeschen des pram das Problem loesen.

Cheers,
Lunde
 

kubia

Mitglied
Thread Starter
Registriert
11.07.2003
Beiträge
113
Das Problem ist mittlerweile gelöst-jetzt erscheint nur noch der blinkende Systemordner. Ich hab es ja mittlerweile in den Single-User Mode geschafft. Jetzt besteht für mich nur noch die Frage, wie ich es schaffen kann, dass die Festplatten, die beim Booten mit der OS9 CD-Rom als nicht aktivierbar erkannt werden, im Single-User Mode gescheckt und evtl repariert werden können.
Das ist eigentlich meine Frage. Im Moment bin ich kurz davor, alles zu formatieren, was bedeuten würde, die Arbeit der letzten Monate zu verlieren.
Liebe Grüße,
Christian
 

lundehundt

abgemeldet
Registriert
22.02.2003
Beiträge
19.147
fuer fsck gibt es glaube ich keine moeglichkeit einen pfad fuer den check anzugeben.

Du kannst das Kommando aber auch unter open firmware laufen lassen. Also mal ohne CD im Laufwerk mit Apfel+Alt+o+f booten und dann fsck -y eingeben. Zu dem Zeitunkt ist der Treiber fuer das Deutsche Keyboard noch nicht geladen. Du musst das y durch z darstellen und den Bindestrich mit ß.

Cheers,
Lunde
 

kubia

Mitglied
Thread Starter
Registriert
11.07.2003
Beiträge
113
Unter Open firmware funktioniert es auch nicht, ich bekomme lediglich die Meldung, dass fsck ein "unknown word" sei.

Liebe Grüße,
Christian
 

Registrierung oder Anmeldung bei MacUser.de

Du musst bei uns Mitglied sein, um einen Beitrag schreiben zu können.

Benutzerkonto erstellen

Erstelle ein kostenloses Benutzerkonto für Macuser.de

Log in

Besitzt du schon ein Benutzerkonto? Hier anmelden.

Oben