Wie ist der Problemstand der M1er_Bluetooth, HDMI und rosa Bild, usw..

cracovia

Neues Mitglied
Registriert
20.02.2021
Beiträge
16
Kann man es beim mini m1 einstellen, das er gar nicht in den Schlaf/Ruhemodus geht?
 

GoetzPhil

Mitglied
Registriert
25.01.2019
Beiträge
449
Wie sieht es mit der deulich niedrigeren Geschwindigkeit von externer SSD über USB3.1 aus?
 

EasyChris

Mitglied
Registriert
01.09.2014
Beiträge
139
Magic Maus 2 und Keyboard haben einen eingebauten Akku der über Lightning aufgeladen wird. Das Keyboard kannst du währenddessen Weiternutzen, die Maus leider nicht, da der Anschluss sich unten befindet.
 

Donausurfer

Mitglied
Thread Starter
Registriert
01.09.2015
Beiträge
240
Ok. Vielen Dank. Funktioniert also ohne Probleme. Dann hoffe ich auf Kleinanzeigen.
 

nihau

Mitglied
Registriert
24.02.2011
Beiträge
115
Hier werkt auch seit einem Monat ein Mini M1, 16 GB,
--> zwei 24" Dell Monitore (USB-C und HDMI) machen keine Aufwachprobleme.

-->BT verbindet auch verlässlich (Tastatur, Maus, Kopfhörer, Soundbar, Grafik Tablett)

-->Affinity Designer & Photo und Lightroom schnurren ebenfalls problemlos und sehr flüssig

Auch sonst kann ich im alltägliche Foto/Layout/Office/Webt Betrieb keine gröberen Probleme bei Big Sur entdecken.

Ich hab schon so lange Apple - immer wieder die selbe Foren Hysterie bei der Einführung neuer HW ;)
 

ARMunix

Registriert
Registriert
22.03.2021
Beiträge
1
Hallo zusammen,

nach längerer Mac-Abstinenz habe ich seit ein paar Wochen den M1 mini mit 16 GB RAM. Leider sind meine Erfahrungen eher durchwachsen:

- BT-Vebindung ist nicht gut. Hab einen Logitech MX Ergo dran. Wenn dieser über BT verbunden ist, fühlt es sich immer mal wieder an, als würde der Mauscursor kurz hängen. Mit dem mitgelieferten 2,4 GHz-Dongle gibt es keine Probleme - der Mauszeiger fühlt sich auch irgendwie geschmeidiger an, als wäre die Auflösung oder Abtastrate darüber höher?
Gespräche mit den AirPods Pro sind am Mac praktisch nicht möglich, weder in FaceTime noch Jitsi. Qualität ist initial gut, wird dann schnell schlechter bis ich für mich Gegenüber völlig unverständlich bin. Am iPad geht es ohne Probleme. Reine Musikwiedergabe über die AirPods ist dagegen auch am Mac unproblematisch.

- Bildschirm-Probleme: Die rosa Vierecke habe ich auch, tauchen aber nur im Loginbildschirm auf, von daher sind mir die eigentlich egal. Mein Monitor ist ein älteres Acer FullHD Modell - bestimmte dunkle Grautöne flackern auf dem Bildschirm am Mac. Gibt diverse Threads in englischsprachigen Foren dazu, es sind wohl auch neuere 4k Monitor betroffen - aber anscheinend auch nicht alle. Es scheint auch nicht nur am Mini aufzutreten, sondern auch an anderen M1 Macs.
An meinem Samsung Fernseher und einem ebenfalls älteren BenQ Monitor konnte ich das Problem dagegen nicht nachvollziehen.

11.2.3 ist natürlich drauf. Das Flackern finde ich persönlich das nervigste der Probleme.
 

Nutzloser

Neues Mitglied
Registriert
25.11.2014
Beiträge
43
Absolut keine Probleme MacBook Pro M1 weder mit Bluetooth noch mit WLAN noch mit sonst irgendetwas alles funktioniert genauso wie das soll ,allerdings auch Apple Tastatur und Maus neuester Generation auch beide 4K Bildschirme keine Probleme einmal der Samsung LU28R554UQUEN und einmal Eizo CS2731
 

GoetzPhil

Mitglied
Registriert
25.01.2019
Beiträge
449
Es gibt inzwischen recht viele Videos auf YouTube die nach 3 Monaten die M1 Macbooks nicht wirklich empfehlen.
Was mich zB derzeit abhält ist dass die Thunderbolt/USB Buchsen a) underpowered sind und b) insbesondere USB3 zu langsam.
 

Nutzloser

Neues Mitglied
Registriert
25.11.2014
Beiträge
43
Es gibt inzwischen recht viele Videos auf YouTube die nach 3 Monaten die M1 Macbooks nicht wirklich empfehlen.
Es gibt auch sehr viele Videos die das Gegenteil behaupten und was ist eigentlich das Problem? Bei mir ist alles neu aufgesetzt keine backups mit rübergenommen alles funktioniert perfekt ich kann überhaupt nicht klagen bei meinem Einsatzszenario.

Bluetooth funktioniert ,4K Monitore funktionieren, WLAN ist perfekt also ich hab hier überhaupt keine Probleme mit irgendetwas. Auch das nahtlose wechseln wo viele immer behaupten das funktioniert nicht (AirPods Pro), vielleicht sollten Sie auch mal alles neu aufsetzen und dann Stück für Stück Programme hinzufügen und nicht Backups aus mehreren Jahren mit sich tragen. Ich musste auch in den sauren Apfel beißen letztes Jahr nach einem Problem was nicht an Apple sondern an mir lag.

Es ist ein bisschen Arbeit aber dafür habe ich ein perfekt laufendes sauberes System klingt komisch ist aber so
 

Peacekeeper

Aktives Mitglied
Registriert
22.08.2004
Beiträge
7.828
Auch das nahtlose wechseln wo viele immer behaupten das funktioniert nicht (AirPods Pro),

Das ist bei mir auch eher "shaky", allerdings seit 11.2 deutlich besser. Und das trotz frisch aufgesetztem System. Glaube da gibt es einfach noch ein paar Bugs.

Die restlichen Kritikpunkte kann ich nicht nachvollziehen. Was soll überhaupt "die USB-Buchsen sind underpowered" heißen?
 

Nutzloser

Neues Mitglied
Registriert
25.11.2014
Beiträge
43
Glaube da gibt es einfach noch ein paar Bugs.
Ja natürlich das ist nicht auszuschließen, aber bei mir wie gesagt funktioniert wirklich alles tadellos, ich mache sehr viele Drohnen Videos, und kann auch nicht bestätigen dass Thunderbolt hier relativ langsam ist ganz im Gegenteil auch USB C Hub alles funktioniert zu meiner vollsten Zufriedenheit, Ja man kann sogar sagen ich bin wirklich überrascht wie gut Apple das umgesetzt hat weg von Intel.
 

Lor-Olli

Aktives Mitglied
Registriert
24.04.2004
Beiträge
9.316
@Tommac187 ,
es hilft sich einmal mit den theoretischen Grundlagen der Elektronik zu befassen…
Im Klartext: Die Geschwindigkeit externer Geräte ist von mehreren Faktoren abhängig
- Die Elektronik im externen Gehäuse (unterschiedliche Gehäuse? trifft nicht zu wenn man die gleiche SSD+Case an verschiedenen Geräten verwendet)
- die Version des USB-Ports (USB 3, USB 3.1, USB-C etc. die Bezeichnungen haben sich irritierend entwickelt, daher mal auf die dezidierten Angaben des Ports achten)
- die Busgeschwindigkeit des Rechners beeinflusst (minimal) auch Externe Speicher, aber nur im Grenzbereich der Übertragungsmöglichkeiten… (SATA ist zu langsam, NVMe-SSDs schon)
- die QUalität mancher Kabel, Kabellängen etc. können durchaus Einfluss haben, genau wie zwischengeschaltete Hubs etc.

"underpowered" hat keinen Einfluss auf die Geschwindigkeit, Power bezeichet die elektrische Ausgangsleistung eines Anschlusses > bei USB (alle) sind gleich und Thunderbolt sind sie deutlich stärker. Es gibt allerdings externe Geräte die mehr Leistung (als z.B. 500mW an alten USB2) erwarten und entweder auf Y-verzweigte Kabel bauen (bringt bei Mobilen im Akkubetrieb aber nicht immer etwas), oder externe Netzteile brauchen. ALLERDINGS reicht der Strom aus, oder das Gerät funktioniert gar nicht, die Geschwindigkeit beeinflusst das nicht!
 

VillageBoy

Neues Mitglied
Registriert
13.02.2021
Beiträge
7
schnell sind die TB3/USB4 Ports in der Tat nicht, zumindest enttäuschend lahm, wenn man via USB-C auf externe SSDs geht. Hab ein Case von I-Tec my safe mit ASM235CM, das sollte die 10Gbit connecten, was laut Mini M1 auch gehen sollte. Tut es aber nicht, nur 5Gbit. Vermutlich sind die 10Gbit nur möglich bei tunneling also 2 X 5Gbit. Der ASM235CM hingegen unterstützt dann wahrscheinlich 1 X 10Gbit (kein tunneling), somit lässt der Mini nur 5Gbit zu.
Hab noch ein P50 WD, was 20Gbit kann, also USB3 Gen2X2. das will ich erst gar nicht testen, weil auch hier denke ich an läppische 5Gbit. Die TB3 Cases sind unverschämt teuer, aber scheinbar der einzige Weg, um eventuell auf guten Durchsatz zu kommen, aber auch dies ist nicht unbedingt garantiert. Die Amis haben auch gleiche Sorgen hierbei. https://forums.macrumors.com/threads/usb-on-m1-macs-isnt-actually-10gb-s-also-definitely-not-usb4.2269777/page-12
/ DiskSpeedTest.png IMG20210329192156.jpg
 
Oben