Benutzerdefinierte Suche

wie erstellt man eigentlich ein Image?

  1. _ab

    _ab Thread StarterMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    13.10.2005
    Beiträge:
    211
    Zustimmungen:
    0
    Hallo, wie schon erwähnt würde ich gerne ein Image machen vom Os X & auch aller installierten Applikationen, so daß man den Mac genauso rekonstruieren könnte.
    Hab mal kurz CCC angeguckt, wüsste aber nicht welches Ziellaufwerk zu wählen wäre, bzw. ob das wirklich geeignet wäre. Außerdem interessiert mich, ob ein solches Image auf einen anderen Mac übertragen werden könnte, was ja eigentlich so sein sollte.
     
  2. Neele

    NeeleMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    16.03.2004
    Beiträge:
    874
    Zustimmungen:
    0
    Neele, 04.12.2005
  3. tau

    tauMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    06.01.2004
    Beiträge:
    9.802
    Zustimmungen:
    185
    eine physikalisch andere Platte. Partition wäre verlorene Liebesmüh, wenn die Platte abraucht.

    richtig, dafür ist es u.a. da.
     
  4. _ab

    _ab Thread StarterMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    13.10.2005
    Beiträge:
    211
    Zustimmungen:
    0
    Ich hab hier zunächst mal nur eine Platte, also will ich das erstellen & auf ne DVD brennen, das müsste doch gehen!? Wenn ja, wwie muss ich die "Zielpartition" nennen?

    Das andere ist (übertragen auf nen anderen Rechner) ist genial :)
     
  5. Bastian

    BastianMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    20.06.2003
    Beiträge:
    536
    Zustimmungen:
    10
    Worin besteht genau der Unterschied, wenn ich ein Backup mit dem Festplatten-Dienstprogramm, CCC oder SuperDuper vornehme?
     
    Bastian, 04.12.2005
  6. Ezekeel

    Ezekeel Moderator

    Mitglied seit:
    29.03.2004
    Beiträge:
    4.828
    Zustimmungen:
    985
    ich benutze superduper und da ist der vorteil, dass bei jedem backup nicht immer alles neu gemacht werden muss, sondern nur die veränderten daten getauscht werden. spart irre zeit :)

    denke, CCC wird auch sowas in der art unterstützen.
     
    Ezekeel, 04.12.2005
  7. tau

    tauMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    06.01.2004
    Beiträge:
    9.802
    Zustimmungen:
    185
    Du brauchst keine Partition machen, und wie die heißt wäre auch (relativ) egal.
    Um ein anderes Volume zu bekommen, kann man auch eine Imagedatei (.dmg oder .sparseimage) mit dem Festpl.dienstprogramm anlegen, mounten und mit CCC das System da reinklonen.

    Das läßt sich dann auf DVD brennen. Wobei sich hier für den Schadensfall die Sinnfrage stellt, denn wie will man von der DVD auf eine Frische neue Platte ohne Notsystem recovern?


    Ein beschädigtes System bekommt man meistens auch so gewuppt, notfalls mit Neuinstall „archivieren und installieren“ dabei verliert man keinerlei Daten und Einstellungen.
    Und gegen Physikalische Schäden sollte man sich mit einem Klon auf einer Firewireplatte schützen, alles andere ist Augenwischerei.




    @Bastian: Das FPDP kann zum Klonen nur von einem anderen Volume ausgeführt werden (Install-DVD oder anderes System) und macht auch jedes Volume/Partition erstmal platt, bevor es die Sicherung da rein schreibt.
    CCC kann aus dem laufendem System in irgendein Volume klonen. Daten die dort schon sein sollten, werden nicht gelöscht.
     
  8. Switcher5

    Switcher5MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    09.01.2005
    Beiträge:
    497
    Zustimmungen:
    24
    Tut es - allerdings muss man nach der Installation von CCC auch das Backup-Utility PsynchX (aktuell 2.1) von Dan Kogai installieren. Damit wird wie bei SuperDuper inkrementelle Synchronisation möglich, d.h. es werden nur Änderungen seit dem letzten Klone-Vorgang berücksichtigt. Dadurch lässt sich die Backupzeit dramatisch verkürzen.

    http://www.dan.co.jp/cases/macosx/psync.html

    Ich habe lange mit CCC (Freeware) geklont, bin aber immer wieder zu SuperDuper (Shareware) zurückgekehrt, weil dieses Programm mehr Möglichkeiten bietet und einfach eleganter arbeitet. Die neueste Version 2.0.1 ist echt ein Heuler.
     
    Switcher5, 04.12.2005
  9. Ezekeel

    Ezekeel Moderator

    Mitglied seit:
    29.03.2004
    Beiträge:
    4.828
    Zustimmungen:
    985
    japp. und nichtmal teuer. wenn man bedenkt, was man an zeit spart. :)
     
    Ezekeel, 04.12.2005
  10. elastico

    elasticoMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    25.08.2004
    Beiträge:
    5.050
    Zustimmungen:
    77
    ich habe es einmal gemacht mit OS-X selbst. Von CD gebootet und im Installer nach Auswahl der Sprache die Festplattenverwaltung gestartet und ein Image auf die ext. FW-Platte gemacht. Das ging. Dauert aber echt lange.

    Ich habe letztes Wochenende die kostenlose SuperDuper-Version geladen und es damit versucht. Ebenfalls ein Image auf die ext. FW-Platte.
    Kurios:
    - Erst kopiert er 1:25 Stunden die Daten
    - Dann will er es in ein Read-Only Archiv konvertieren und komprimieren (habe ich als Option gewählt)
    - Nun möchte er prüfen, ob man es verwenden kann - und DAS schlägt fehl weil das Archiv nicht vorhanden sei.
    Ich gucke im Finder - tatsächlich. Kein Archiv! Beachtliche Leistung fast 1,5 Stunden zu rödeln ohne Ergebnis :D

    Mag SuperDuper u.U. keine Archivnamen mit Leerzeichen und Punkten? Ich wählte als Name "Backup 10.3.9 SD". Im Dialog wurde dann aber nur noch "Backup 10.3" angezeigt. Das fand ich schon komisch.
     
    elastico, 05.12.2005
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - erstellt eigentlich ein
  1. GS Gerhard
    Antworten:
    7
    Aufrufe:
    323
  2. Leser
    Antworten:
    0
    Aufrufe:
    265
  3. pems
    Antworten:
    10
    Aufrufe:
    1.589
  4. wittje
    Antworten:
    7
    Aufrufe:
    1.700
    eMac_man
    19.04.2009
  5. Authorist
    Antworten:
    86
    Aufrufe:
    5.876
    performa
    16.12.2006