Wie bekomme ich Videodaten von der DVD auf die Festplatte?

tom_sl

Mitglied
Thread Starter
Registriert
03.05.2005
Beiträge
63
Hi, folgendes Problem habe ich:

Ich habe eine Sony Handycam DVD403E. Habe jetzt ca. 10 Filme auf der DVD und wollte die DVD auf meinem Computer speichern. Leider gibt er nur "Video-TS" und andere Daten aus so das ich die Filme nicht einzelnd via Quicktime sehen kann. Welche Möglichkeit habe ich jetzt noch, bzw welches Programm brauche ich damit ich die Filme auf die Festplatte bekomme?
 

Antithum

Mitglied
Registriert
20.04.2005
Beiträge
83
Höchstwahrscheinlich musst du das ganze neu berechnen, dazu findest du eine Anleitung auf http://home.comcast.net/~appleguru/dvdrip.html (Achtung Englisch). Wenn du einfach den Video_TS-Ordner kopiert hast, könntest du mal versuchen, die etwas größeren Dateien mal mit dem VLC zu öffnen (möglicherweise kommt dann kein Ton, und Quicktime wirds dadurch immer noch nicht - der VLC ist da "offener"). Viel Glück (& Geduld beim Codieren ;-) ),
Antithum
 

essorg

Mitglied
Registriert
25.10.2004
Beiträge
122
**********
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

GeistXY

Aktives Mitglied
Registriert
27.03.2003
Beiträge
1.088
Hallo,

wenn Du im Besitz von Toast bist, einfach die VOB´s ins Video Fenster reinziehen und als DV eportieren, dann kannst Du die Filme mit QT sehen und mit QT Plus schneiden ect.

Gruß

XY
 

tom_sl

Mitglied
Thread Starter
Registriert
03.05.2005
Beiträge
63
@GeistXY

das sieht schon mal richtig gut aus. Der einzige Fehler der jetzt noch kommt ist:

"Dolby Digital AC-3 support requires Toast with Jam. "VTS_01_1.VOB cannot be used"

Gruß Tom
 

pdr2002

Aktives Mitglied
Registriert
28.01.2004
Beiträge
7.355
nimm ffmpegX und konvertiere die .vob Datei in .mov, dann kannst Du den Film in Quicktime sehen, oder per imovie schneiden, außerdem benötigst Du nicht soviel Platz, wie mit dem .dv Format. :cool:
 

tom_sl

Mitglied
Thread Starter
Registriert
03.05.2005
Beiträge
63
Nicht schlecht, doch leider bekomm ich auch hier einen Fehler

Input #0, mpeg, from '/Users/tom/Desktop/michelle/VIDEO_TS/VTS_01_1.VOB':
00:00:08.4, start: 0.228178, bitrate: 532949 kb/s
Stream #0.0: Video: mpeg2video, 720x576, 25.00 fps
Stream #0.1: Audio: ac3, 48000 Hz, 5:1, 448 kb/s
Incorrect frame rate
 

GeistXY

Aktives Mitglied
Registriert
27.03.2003
Beiträge
1.088
tom_sl schrieb:
@GeistXY

das sieht schon mal richtig gut aus. Der einzige Fehler der jetzt noch kommt ist:

"Dolby Digital AC-3 support requires Toast with Jam. "VTS_01_1.VOB cannot be used"

Gruß Tom

Hallo,

welche Toast Version hast Du ?
bei mir macht er das ohne Fehlermeldung.

Gruß

XY
 

derolf

Neues Mitglied
Registriert
25.10.2005
Beiträge
22
Noch ne kleine Anmerkung:

... und das dauert ......

ich meine die Konvertierung!
 
V

v-X

deshalb sind solche Kameras auch für Leute, die es nicht schneiden müssen/wollen, die Daten auf der DVD sind auch direkt codiert und vor allem komprimiert.
Es ist einfach sehr umständlich, die Dateien so hinzubekommen, dass man gut was im Schnittprogramm damit anfangen kann.
Bei mir will das nie richtig klappen, zugegeben, sowas mach ich auch nur einmal pro Schaltjahr.
 

tom_sl

Mitglied
Thread Starter
Registriert
03.05.2005
Beiträge
63
Ich hab Version 6,

soweit klappt jetzt mit dem Konvertieren alles. Bloß Quicktime will das irgendwie nicht mit Bild nehmen
 
Zuletzt bearbeitet:

GeistXY

Aktives Mitglied
Registriert
27.03.2003
Beiträge
1.088
Hallo,

sorry bin davon ausgegangen, das Du Toast T 7 hast, denn das Programm kann das.
Bei ffmpgx, hast Du denn die von ffmpgx geforderten System Komponennten richtig installiert ?
Ferner sollte erstmal geklärrt werden, ob ffmpgx überhaupt noch richtig läuft nach dem Update 10.4.3. Wenn ich dazu heute Abend komme, werde ich es mal austesten.

Gruß

XY
 

Rothlicht

Aktives Mitglied
Registriert
31.01.2004
Beiträge
5.599
Anmerkung

Wollte ebenfalls auf ein kleines, feines Programm hinweisen.
Wenn man die große .Vob Datei mit VLC öffnet und keinen Ton bekommt (so wars bei mir auch) - dann kann man die Datei mit dem Programm "Mplayer" alternativ angucken - sogar mit Ton :)

So long.

Alex
 

Antithum

Mitglied
Registriert
20.04.2005
Beiträge
83
Stimmt, manchmal ist der mPlayer ganz ok, wenns mich auch nervt, das das Videofenster eine eigene Anwendung zu sein behauptet, und bei manchen Dateien (ja, z.B. aus Filesharing-Netzwerken, nein, kein Porn) zum Laden desselben recht viel Zeit brauchen zu müssen meint. Ist aber auf jeden Fall einen Versuch wert.
 

tom_sl

Mitglied
Thread Starter
Registriert
03.05.2005
Beiträge
63
GeistXY schrieb:
Hallo,

Bei ffmpgx, hast Du denn die von ffmpgx geforderten System Komponennten richtig installiert ?

nein, ich habe den Pfad nicht gefunden wo es hinsoll.
 

GeistXY

Aktives Mitglied
Registriert
27.03.2003
Beiträge
1.088
Hallo Tom SL,

ohne diese Komponenten läuft ffmpgx nicht. Es ist ganz einfach, wenn Du ffmpgx startest, hast Du die 3 Komponenten die Du installieren musst.
Drunter den angeforderten Komponenten steht ein Link (unter jeder). Auf diesen Link gehst Du im internet und lädst Dir dort diese Komponenten runter und speicherst diese auf der Platte. Du solltest Dir dafür einen Ordner anlegen den Du wieder findest. Wenn Du das getan hast, brauchst Du nur noch ffmpgx sagen wo dieser Ordner mit diesen Dateien ist, und es wird installiert. Du solltest diesen Ordner mit den Dateien behalten, denn ffmpgx hat manchmal die Anwandlung das ganze wiederholen zu wollen (zumindest bei mir), dann wiederholst Du die Prozedur (bis auf das runter laden).
Dann sollte auch ffmpgx funktionieren.

Viel Glück

Gruß

XY
 

tom_sl

Mitglied
Thread Starter
Registriert
03.05.2005
Beiträge
63
Hi XY,

Jep alles gemacht, sieht auch alles sehr gut aus, bloß beim abspielen mit Quicktime kommt immer folgender Fehler:

QuickTime kann die Datei nicht öffnen: "test.mov"
Ein unbekannter Fehler ist aufgetreten. (-50)

QuickTime kann die Datei nicht öffnen: "test1.avi"
Ein unbekannter Fehler ist aufgetreten. (-50)

Gruß Tom
 

GeistXY

Aktives Mitglied
Registriert
27.03.2003
Beiträge
1.088
Hallo Tom,

der Fehler -50 heißt "Error in user parameter list", das wiederum heißt, das Du wohl bei den Einstellungen von ffmpgx was nicht ganz richtig gemacht, aber man muß sich eh erstmal in das Programm reinfuchsen.
Mit dem avi Format hat QT eh Probleme in der Regel, kenne keine avi Datei die QT je abgespielt. Wenn Du ganz sicher gehen willst, das Du es mit QT bearbeiten kannst, benutze das dv Format. Ist aber sehr Platz intensiv und länger dauert es auch, wobei bei Deinem Rechner ist das ja relativ. beim dv Format musst Du ca mit 6-10 GB per Stunde Videomaterial rechnen.
Wenn Du aber bei mpeg bleiben willst, muss mpeg 1 sein, denn mpeg 2 kann QT nur mit kostenpflichtigen Plug IN abspielen und schneiden gar nicht. Bei mpeg 1 hast Du aber Qualitäts Verluste, aber auf dem Fernseher kaum sichtbar. Und wenn Du Dolby Souround oder Digital Ton hast, wird das in mpeg 1 auf normal Stereo zurück gesetzt.

Viel Spaß beim testen.

Gruß

Werner
 

tom_sl

Mitglied
Thread Starter
Registriert
03.05.2005
Beiträge
63
Hi Werner,

habs jetzt durch rumprobieren hinbekommen. Danke Dir nochmal für die tolle Hilfe.

Gruß Tom
 
Oben