Wie bekomme ich diesen Effekt hin?

zimperlein

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
29.12.2004
Beiträge
491
hi, schaut mal auf das poster...wie bekommt man diesen effekt hin, dass es so unregelmässig gedruckt aussieht?

lg katrin
 

Anhänge

JürgenggB

abgemeldet
Mitglied seit
01.11.2005
Beiträge
7.966
Hallo Katrin,

Du meinst die Unregelmässigkeiten? Wenn es nicht
künstlich wirken soll, nehme ein weisses Blatt Papier,
scanne es mit leicht geöffneten Vorlagenhalter, suche
die dann passende Struktur und setze diese in das Motiv.

Oder Du arbeitest mit Filtern.

Gruss Jürgen
 

i_lp

Mitglied
Mitglied seit
14.08.2006
Beiträge
1.462
Genau so wwürde ich es auch machen ....=)
 

clonie

Mitglied
Mitglied seit
10.08.2005
Beiträge
5.412
ne, wenn, dann Hochdruck :cool:
und zwar einzelne Platten beim weißen Motiv, würde ich tippen.
Siebdruck würde nie auf diese Weise unregelmäßig werden.
Andererseits sind die Buchstaben zu korrekt für Hochdruck :kopfkratz:
jetzt bin ich mir doch unsicher...
 

JürgenggB

abgemeldet
Mitglied seit
01.11.2005
Beiträge
7.966
Hallo Melanie,

entweder ist das Ganze auf alt getrimmt via
Photoshop oder es wurde tatsächlich auf einem
alten Fossil einer Buchdruckmaschine gedruckt,
um dies herauszufinden müsste man allerdings
das Original oder zumindest ein grösserers
Muster haben.

Siebdruck fällt auf jedem Falle flach!

Gruss Jürgen
 

clonie

Mitglied
Mitglied seit
10.08.2005
Beiträge
5.412
Jürgen :)
Vielleicht hat jemand Hochdrucke eingescannt und dann aufmontiert?
So würde ich zumindest vorgehen...
 

JürgenggB

abgemeldet
Mitglied seit
01.11.2005
Beiträge
7.966
Melanie,

das wäre naturgemäss die dritte Möglichkeit,
welche ich schäbigerweise ausser Acht gelassen
habe, da es mir zu einfach dünkte.

Gruss Jürgen

NS: heisst es mich dünkte oder mir dünkte?
 

LnXrooT

Mitglied
Mitglied seit
31.05.2003
Beiträge
1.268
JürgenggB schrieb:
Melanie,

das wäre naturgemäss die dritte Möglichkeit,
welche ich schäbigerweise ausser Acht gelassen
habe, da es mir zu einfach dünkte.

Gruss Jürgen

NS: heisst es mich dünkte oder mir dünkte?


benutz doch "(er)schien" ;)

verstehen auch mehr..
 
D

dexflu

machs doch im photoshop selbst mit einem brush der stark transparent aufgetragen is.
 

clonie

Mitglied
Mitglied seit
10.08.2005
Beiträge
5.412
naja, da bekommt man aber nicht die typische Hochdruck-Struktur hin, die sich
durch feine Schmatz-Punkte auszeichnet, die bei stärkerem Farbauftrag
zusammenlaufen.

Man müsste dann schon ein wenig mit Filtern rumprobieren.
Vielleicht sowas wie eine Maske, gesprühter Verlauf, unregelmäßige Störungen
hinzufügen, bzw mit Airbrush Sprenkeln sprühen, Kontrast erhöhen...

so aus dem Ärmel, müsste man erstmal ausprobieren.
 

steve_cooks

Mitglied
Mitglied seit
17.02.2006
Beiträge
2.975
Ich tippe allerdings auch auf einen "händischen" Siebdruck -
wenniger Farbe, und das Rakel mit der Hand über das Sieb ziehen.. -
das sollte so hinzukriegen sein, Warhol hat es doch vorgemacht .. ;)
 

JürgenggB

abgemeldet
Mitglied seit
01.11.2005
Beiträge
7.966
Weshalb sollte dieses Plakat im Siebdruck erstellt worden
sein. Definitiv ist zumindest die Schrift „MIKE WATTS” aus
Holzbuchstaben (allerdings bekannt schlechte amerikanische
Qualität, wie alles, was im Hochdruck aus den Staaten kam).
Um den restlichen Text in nicht minder schlechterer Qualität
zu produzieren bedarf es für die Siebdruckvorlage aufwändiger
Vorarbeit. Ich gehe konform mit Melamints Auffassung:

Hochdruck-Vorlage, Scan ohne Bearbeitung, Offset.

Gruss Jürgen
 

steve_cooks

Mitglied
Mitglied seit
17.02.2006
Beiträge
2.975
JürgenggB schrieb:
Weshalb sollte dieses Plakat im Siebdruck erstellt worden
sein. Definitiv ist zumindest die Schrift „MIKE WATTS” aus
Holzbuchstaben (allerdings bekannt schlechte amerikanische
Qualität, wie alles, was im Hochdruck aus den Staaten kam).
Um den restlichen Text in nicht minder schlechterer Qualität
zu produzieren bedarf es für die Siebdruckvorlage aufwändiger
Vorarbeit. Ich gehe konform mit Melamints Auffassung:

Hochdruck-Vorlage, Scan ohne Bearbeitung, Offset.

Gruss Jürgen
Ich denke es geht um das Motiv? Die Buchstaben könnten doch genausso ein Kartoffeldruck sein hehe .. ;)

Und was die aufwändige Vorarbeit angeht - eine Möglichkeit wäre z.B. das Sieb nach der Belichtung einfach nicht sauber auszuwaschen .. ;)
 

clonie

Mitglied
Mitglied seit
10.08.2005
Beiträge
5.412
nee, das würde anders aussehen...

wenn man genau hinguckt, dann sind die Ränder der Flächen immer Vollfarbe. Typisches Anzeichen für Hochdruck.
 

JürgenggB

abgemeldet
Mitglied seit
01.11.2005
Beiträge
7.966
Hallo Melanie,

ich denke, wir stossen hier beide auf taube Ohren;)
 

kabakoeln

Mitglied
Mitglied seit
13.11.2003
Beiträge
309
JürgenggB schrieb:
NS: heisst es mich dünkte oder mir dünkte?
Sorry, ot:
Ich tendiere auch wie Deine Angetraute eher zu "mich dünkt" aber es geht sowohl als auch:

dün|ken <unr.V.; dünkte/(veraltet: ) deuchte, hat gedünkt/(veraltet: ) gedeucht>
[mhd. dünken, dunken, ahd. dunchen, eigtl.= den Anschein haben, zu denken] (geh. veraltend):
a) jmdm. so vorkommen, scheinen: mich/(seltener: ) mir dünkt/(veraltet: ) deucht, wir werden scheitern; ihr Verhalten dünkte ihn/(seltener: ) ihm seltsam; <unpers.:> es dünkt mich/(seltener: ) mir, man hat uns vergessen;
b) <d.+ sich> sich zu Unrecht etw. einbilden, sich für etwas halten: du dünkst dich/(seltener: ) dir etwas Besseres, dünkst dich/(seltener: ) dir ein Held [zu sein].

© Duden - Deutsches Universalwörterbuch 2001

Gefunden bei: http://www.wer-weiss-was.de/theme143/article1821369.html
 

rbroy

Mitglied
Mitglied seit
08.10.2004
Beiträge
2.414
Also die Scannermethode ist bestimmt die schönste und kreativste.
Alternativ kann man sich auch die Grafik zufaxen. Und dann scannen.
Vorausgesetzt man hat ein kaputtes Faxgerät. :)
In Photoshop ist das schon etwas Aufwand mit Störungen hinzufügen,
Wolkenfilter, Filter gerissene Kanten, vielen Ebenen und Ebenenmasken.
Geht aber auch so halbwegs: