Wie arbeiten macOS, iOS und Android eigentlich zusammen?

DrHook

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
08.10.2009
Beiträge
2.415
Servus Forum,
nachdem das (stellenweise durchaus interessante) Thema „Endlich weg von Apple“ (durchaus nachvollziehbar) geschlossen wurde, platziere ich meine Frage mal als eignes Thema.
Der entspannte Samstagnachmittag trieb mich mal zum Mediamarkt, wo ich mir die Androiden in allen Ausführungen angeschaut habe. Keine Frage, da sind sehr schöne Geräte dabei, die Software macht einen (zumindest optisch) netten Eindruck, nichts scheint zu fehlen und die Preise sind schon eher in dem Bereich, den ich schon reizvoll finden - gar keine Frage.
Nun doch ein Frage: wie verläuft so ein (hypothetischer) Wechsel von iOS auf Android eigentlich genau ab? Beim Einrichten die Daten vom iPhone auf ein Andriod-Handy zu übertragen, scheint wirklich kein Problem zu sein. Aber wie halte ich sie aktuell, und zwar auf meinen Mac, meinem iPad und halt dem neuen Handy? Vor allem Kalender und Kontakte? Kann ein Android mit iCloud zusammenarbeiten?
Ich kann mir das noch nicht so wirklich vorstellen und schätze, dass ich zwei Welten händisch synchronisieren müsste...
Dank euch & allen ein schönes Wochenende
Hook
 

SwissBigTwin

Mitglied
Mitglied seit
07.01.2013
Beiträge
17.175
Ja, so halb. Ist denn das noch so aktuell? Ich dachte, dass Android mit dem letzten Update doch ziemlich umgekrempelt worden ist...
Ist alles noch so aktuell.

Android und iCloud geht nicht. Kontakte und Kalender aus iCloud nur mit CalDav/CardDav Zusatzsoftware für Android.

Alternativen:
Kontakte, Kalender, Aufgaben mit Google Account
Cloud per Google Drive, OneDrive, Dropbox
Browser Chrome oder Firefox für alle Geräte, dann werden auch Lesezeichen, Passwörter gesynct
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: DrHook

pehre

Mitglied
Mitglied seit
24.12.2006
Beiträge
1.366
DrHook: wenn Du viel Zeit hast und Ärger nicht scheuchst dann auf zu Android in einer sonst Appleumgebung.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: DrHook

DrHook

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
08.10.2009
Beiträge
2.415
Ich danke euch - klingt nicht irre kompliziert, aber auch nicht so, dass man jetzt mit wehenden Fahnen sofort überläuft...

Hat es denn hier schon jemand erfolgreich und vor allem längerfristig gemacht?
 

KptIglo

Mitglied
Mitglied seit
25.12.2003
Beiträge
506
DrHook: wenn Du zu viel Kohle hast und dich krass verarschen/ausbeuten lassen willst, dann auf zum iPhone, ansonsten Wechsel zu Android :p

an osx führt (für mich) leider kein weg dran vorbei, mehrfach versucht, hackintosh im laptop Bereich (für mich) sinnlos und keine alternative, weshalb ich nach 3 jähren wieder zu einem macbook zurück gekehrt bin.

zum iPhone bekommt mich die shareholder nutte aber bei solchen Phantasiepreisen nie im leben mehr. Android war am Anfang etwas Umgewöhnung aber auch lehrreich, nämlich sich nicht auf den ganzen apple und google eigenen scheiss zu fokussieren.
hab jetzt alles am laufen und es gibt für meine Nutzung sehr gute Cross Plattform apps (mit meist Dropbox sync), aber ich mache mit (m)einem Telefon auch keine derben Sachen beim warten auf meine Curry Wurst, wie Videoschnitt, 3d rendering oder mucke Arrangements.
ich merke inzwischen null unterschied mehr zum iphone, ausser ne menge geld gespart zu haben, auch beim tablet (Samsung s2, was ich nun wg dem macbook auch nicht mehr benötige), als auch fire stick (ggü den atv's) und samsung s3 ggü Apple Watch, die eh für meinen Geschmack unfassbar hässlich ist.

mir geht es inzwischen eher extrem auf den Keks, dass irgendwelche vollpfosten an ihren Reißbrettern auf diesen ganzen app Schwachsinns Zug aufspringen.
wie z.b. die 3 apps für mein Rad Navi, wo die deppen ernsthaft meinen, ich bearbeite die aufgenommen videos am Handy...
dieser weg ist aber auch notwendig (sie erst auf das handy zu laden), um sie von da aus auf den Rechner zu bringen :koch: :hamma:
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: toolted

daimon

Mitglied
Mitglied seit
23.06.2010
Beiträge
436
wenn Du viel Zeit hast und Ärger nicht scheuchst dann auf zu Android in einer sonst Appleumgebung.
Kann ich nicht bestätigen. Hab Kontakte, Kalender und Notizen bei Google, und das läuft prima auf macOS, iOS und Android nebeneinander. Nur ganz am Anfang hatte ich paar Verständnisprobleme, die aber nicht zuletzt mit Hilfe des Forums beseitigt werden konnten.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Arcane, maikellermann, Maringouin und 2 andere

DrHook

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
08.10.2009
Beiträge
2.415
Kann ich nicht bestätigen. Hab Kontakte, Kalender und Notizen bei Google, und das läuft prima auf macOS, iOS und Android nebeneinander. Nur ganz am Anfang hatte ich paar Verständnisprobleme, die aber nicht zuletzt mit Hilfe des Forums beseitigt werden konnten.
Demnach wäre die alles (macOS, iOS, Android, WIN 10) verbindende Plattform Google, bzw. Das Google-Konto? Muss man eigentlich für zum Beispiel Kontakte oder Kalender dezidierte Apps installieren, oder können die Daten von Google in die bestehenden Apps eingelesen werden?
 

SwissBigTwin

Mitglied
Mitglied seit
07.01.2013
Beiträge
17.175
Demnach wäre die alles (macOS, iOS, Android, WIN 10) verbindende Plattform Google, bzw. Das Google-Konto? Muss man eigentlich für zum Beispiel Kontakte oder Kalender dezidierte Apps installieren, oder können die Daten von Google in die bestehenden Apps eingelesen werden?
Die installierten Apps auf Android Geräten können direkt die Daten aus deinem Google Account übernehmen.

Du kannst aber aus zig Apps im Playstore wählen und andere installieren.

Apropos installierte Apps... viele Android Geräte haben sehr viel Bloatware installiert, die sich nicht löschen (nur deaktivieren) lässt. Samsung belegt auf dem neuen Galaxy S10+ schon 50GB an Speicherplatz.
 

daimon

Mitglied
Mitglied seit
23.06.2010
Beiträge
436
Demnach wäre die alles (macOS, iOS, Android, WIN 10) verbindende Plattform Google, bzw. Das Google-Konto?
ja
Muss man eigentlich für zum Beispiel Kontakte oder Kalender dezidierte Apps installieren, oder können die Daten von Google in die bestehenden Apps eingelesen werden?
Die standardmäßigen Apps für Kontakte und Kalender auf Mac (hier: Sierra) und iOS können mit den Google-Servern umgehen. (Wie das unter Win 10 aussieht: k.A.)
Nur für Notizen (aka "Google Keep") benötige ich auf einem iOS-Device die von Google bereitgestellte App. Auf dem Mac bediene ich die Google-Notizen via Browser, und sie stehen dann nicht off-line zur Verfügung; ob es da auch eine App gäbe, weiß ich nicht.
 

KptIglo

Mitglied
Mitglied seit
25.12.2003
Beiträge
506
Samsung belegt auf dem neuen Galaxy S10+ schon 50GB an Speicherplatz.
krass, aber welcher mac user gibt denn so viel kohle für so nen teil aus, da kann man sich dann doch echt lieber nen Eifön kaufen. ist ne noch krassere abzocke als von apple....

Auf dem Mac bediene ich die Google-Notizen via Browser, und sie stehen dann nicht off-line zur Verfügung; ob es da auch eine App gäbe, weiß ich nicht.
guckst du: https://chriskol.github.io/Desktop-Google-Keep-OSX/
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Samson76 und daimon

DrHook

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
08.10.2009
Beiträge
2.415
Danke für eure Anregungen.
Beim Stöbern, auch in diesem Forum, ist mir aufgefallen, dass ich ja scheinbar nicht der Einzigste mit diesen Gedanken bin. Es scheint aber auch, dass der Wechsel von Vielen auch gescheut wird. Nicht unbedingt dadurch, dass es technisch kompliziert wäre, sondern eher darum, dass man beim Auseinandersetzen mit der Materie dann doch merkt, dass Apple da ein recht attraktives und auch „ehrliches“ System gezimmert hat. Selbst die größten Applegegner in meinem Freundes- und Bekanntenkreis geben mittlerweile zu, dass die iPhones „schon nicht verkehrt“ seien und loben vor allem das Akkumanagement.
Okay, das hilft mir jetzt nicht wirklich weiter. Hat hat alles Licht und Schatten und das Gras ist woanders eh immer grüner...
Da ich aber WIN und macOS parallel nutze (WIN beim 17“ Dell Laptop) und ich mit der iCloud-Software für Windows nicht wirklich glücklich bin (sie erzeugt stellenweise eine recht hohe Systemlast), nehme ich aus diesem Thema mal mit, dass ich beide Systeme, und später vielleicht dann auch mal Android, mittels eines Google-Kontos aktuell und synchron halten könnte. Wäre folgendes Vorgehen korrekt ( es geht mir jetzt nur um Kontakte und Kalender):

• Die entsprechenden Daten von iCloud auf das Google-Konto laden
• iCloud auf dem Mac für Kalender und Kontakte deaktivieren
• Kalender und Kontakte sowohl beim Mac, wie auch auf dem Windows-Laptop mit dem Google-Konto verbinden und dadurch synchronisieren
• gleiches Vorgehen bei einem eventuell Android-Handy.

Mail läuft ja über IMAP und sollte daher ebenfalls nach der Anmeldung beim E-Mail Dienstleister funktionieren.

Danke und euch ein schönes (Rest-) Wochenende
Hook
 

SwissBigTwin

Mitglied
Mitglied seit
07.01.2013
Beiträge
17.175
Richtig, so gehts und funktioniert auch... auf dem iPhone kannst du auch Google verwenden.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: uetzi

Carmageddon

Mitglied
Mitglied seit
18.02.2005
Beiträge
1.186
Ich verstehe diese ewigen "Apple ist zu teuer"-Diskussionen ja immer noch nicht. Habe mir eben nach 4 1/2 Jahren für CHF 800.- ein iPhone XR geholt. Wenn ich es mit dem schnell mal rausgesuchten Samsung Galaxy A8 vergleiche, dann hätte ich mit dem Samsung CHF 271.- gespart. Macht im Monat knapp CHF 5.-. Dass das Samsung so lange Updates erhalten würde, wage ich persönlich zu bezweifeln. Wegen 5.- ein solches Fass aufmachen? Und wenn wir das aktuelle S10 anschauen, dann müssen wir von teuer eigentlich nicht mehr reden.
Wegen CHF 5.- pro Monat diese ganzen Umwege über Google etc. in Kauf zu nehmen wäre mir persönlich zu blöd. Und ich finde Akkuleistung, Kamera, Display etc. beim iPhone XR prima (jetzt soll mir bitte keiner erzählen, dass er einen qualitativen Unterschied zwischen einem LCD- und einem OLED-Display mit blossem Auge erkennen kann).

Ansonsten als Tip: Office 365 kann Kalender, Adressen, Daten (OneNote, Sharepoint), synchron halten. Ist sicher einen Blick wert, wenn man Systeme mischen möchte.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Samson76, Grobi112, marcel90 und 2 andere

Carmageddon

Mitglied
Mitglied seit
18.02.2005
Beiträge
1.186
Da kann auch Google genommen werden, ist sogar noch einfacher und flexibler.
Ja ist schon klar. Ich wollte nur darauf hinweisen, dass es noch mehr Alternativen gibt. Ich bin von der nahtlosen Integration bei Office 365 sehr positiv überrascht, da ich berufsbedingt Windows nutzen muss.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: SwissBigTwin

Alexxx

Mitglied
Mitglied seit
15.06.2005
Beiträge
45
Da ich vor ca. 3 Wochen selbst (wieder) zu einem Android-Smartphone gewechselt bin (iPhone 7 auf Samsung Note 9) kann ich nur sagen, dass ein Blick auf's "andere" Ufer durchaus lohnenswert sein kann. Denn letztendlich ist es auch egal, wie Daten synchronisiert werden, Hauptsache, es wird synchronisiert, Apples Ökosystem hin oder her.

Ich selbst verfüge über eine doch recht umfangreiche Ausstattung an Apple-Geräten (iMac 27", MBP 15" Mod. 2017, iPad Air 2) und stationärem PC und wollte mir eigentlich, als ,mittlerweile leider nicht mehr so, überzeugter Apple-User das XR holen (das XS war aufgrund des schlechten P/L-Verhältnisses keine Option).
Letztendlich kam irgendwann doch die Überlegung (auch, weil meine Frau das Huawei Mate10 Pro besitzt und rundum zufrieden ist) es mal wieder mit Android zu probieren und die Wahl fiel auf's Note 9, vor allem, weil es preislich mit 779 Euro nicht unattraktiv war.

Um auf dein Anliegen zu kommen: wie bereits erwähnt, ein Google-Konto ist eine der Lösungen, für einen relativ problemlosen Betrieb und Synchronisation deiner Kalender/Kontakte. Ich gehe hierbei einen anderen Weg. Ich habe mir auf meiner NAS einen Baikal-Server eingerichtet und über diesen laufen die ganzen Adressbuch- und Kalendersynchronisationen. Für das iCal, bzw. iCard-Protokoll gibt es für wenige Euros Zusatzprogramme im Google Play Store. Ich hätte aber auch über meinen Email-Anbieter (Posteo) die Möglichkeit, über iCal/iCard zu synchronisieren, von daher, alles bestens. Die Emails laufen perfekt über IMAP.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: natmar