Wie Apple mir die Gelassenheit brachte

Diskutiere das Thema Wie Apple mir die Gelassenheit brachte. Aloha @ all. Ist schon lustig. Ich hab meinen iMac nächsten Monat genau ein Jahr. Es ist mein...

Dennis77

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
16.01.2004
Beiträge
1.137
Aloha @ all.

Ist schon lustig. Ich hab meinen iMac nächsten Monat genau ein Jahr. Es ist mein erster Mac. Ich hatte vorher auch keinen iPod (auch heute noch nicht *wunder*), bin also richtig ins "kalte Wasser gesprungen".

Eins vorweg; die beste Entscheidung, die ich je computermäßig traf. :D


Nun ja. Was wollte ich eigentlich sagen? Ach ja. Die Gelassenheit.

Ich war damals schon auf die Schreibtischlampe heiß. Ich hatte aber nicht das Geld übrig, um meine Wunsch-Konfig zu kaufen, also hab ich noch gewartet. Dann kamen Gerüchte um den neuen iMac. Tja. Ich hab gewartet, war aufgeregt, was wohl kommen würde, und hab mich dann entschieden, auf den neuen zu warten.

Hier steht er nun. Und immer, wenn es was neues von Apple geben könnte, lese ich hier die "Store ist down" Threads, und andere Spekulations-Geschichten. :D

Und es war schon öfter der Fall, daß ich just zu der Zeit, wo etwas neues herauskam, unterwegs war, und ein paar Tage nicht ins Netz konnte. So geschehen auch diese Woche.

Ich denke dann schon ab und an, was kommen mag. Und als ich dann jetzt über den neuen iMac las; und den Video iPod... ich war schon überrascht. Und obwohl ich im ersten Moment beim iMac dachte; "verkauf" deinen, hol den..... legte sich das recht schnell wieder.

Ich bin einfach irgendwie gelassener. Obwohl alles so einen "Haben-Wollen-Effekt" hat, bei Apple... ich weiß einfach, daß mein iMac für mich mehr als ausreichend ist. Ich brauche (momentan) nicht mehr, und gut ist. Ich finde es beruhigend, daß Apple fortwährend Neuerungen herausbringt.


Hmpf. Komischer Thread, ich weiß. Wollte und mußte halt nur meiner Zufriedenheit mal wieder Ausdruck verleihen. Hier kann ich das ja. In meiner näheren Umgebung versteht das eh keiner. ;) :D
 

gester

Mitglied
Mitglied seit
25.02.2005
Beiträge
3.558
ich betone das immer wieder: die hardware ist mir sowas von wurscht. am liebsten würde ich zuhause meinen mikrowellenherd benützen und unterwegs mein handy.
ich finde die flame wars (weil ich nämlich vermute, dass das hier so endet) ähnlich den glaubenskriegen zwischen den religionen nicht nur langweilig, sondern sogar gefährlich.
rob
 

ugk

Mitglied
Mitglied seit
06.01.2005
Beiträge
314
Mein Mac hat mich auch noch nie groß enttäuscht. Ist 8 Jahre alt, gespickt wie ein Rehrücken mit Karten und Zeugs, sieht mittlerweile verdammt Panne aus, und ich hoffe nur, dass die Batterie noch 'ne Weile hält - müsste ihn ziemlich zerlegen. *toi toi toi*
Hoffe, Dir geht es mit Deiner Lampe auch so.
 

peterli

Mitglied
Mitglied seit
15.10.2004
Beiträge
2.456
gester schrieb:
ich betone das immer wieder: die hardware ist mir sowas von wurscht. am liebsten würde ich zuhause meinen mikrowellenherd benützen und unterwegs mein handy.
ich finde die flame wars (weil ich nämlich vermute, dass das hier so endet) ähnlich den glaubenskriegen zwischen den religionen nicht nur langweilig, sondern sogar gefährlich.
rob
Entschuldige bitte, aber was ist daran verwerflich seine Freude über ein Produkt kund zu tun? Niemand einer bestimmten Software-Nutzergruppe ist hierbei geflamed worden.

Ich könnte das gleiche/ähnliche schreiben, denn ich hab auch bald ein Jahr mein Mac. Das ist eben etwas besonderes. Ich hab mein Büchlein richtig lieb gewonnen.
Meine Ex hat sich gerade einen PC gekauft und ich muss sagen, bis auf die Tatsache, das da Norton Internet Security drauf ist, ist das Gerät echt fein. Auch wenns ein DELL ist. Sie kann damit einfach arbeiten, werde ihr auch gerne mit Rat und Tat zur Seite stehen. Damit hab ich keinerlei Probleme. ;)

Friede sei mit Euch ...
 

Eames

Mitglied
Mitglied seit
26.09.2003
Beiträge
2.608
gester schrieb:
ich betone das immer wieder: die hardware ist mir sowas von wurscht. am liebsten würde ich zuhause meinen mikrowellenherd benützen und unterwegs mein handy.
ich finde die flame wars (weil ich nämlich vermute, dass das hier so endet) ähnlich den glaubenskriegen zwischen den religionen nicht nur langweilig, sondern sogar gefährlich.
rob
Seit wann sind Diskussionen gefährlich?

Hä?

Mikalux
 

Maccast

Mitglied
Mitglied seit
18.07.2005
Beiträge
494
Hi,

da kann man ja nur sagen: Glückwunsch. Hoffe das geht allen Switchern so.

Grüßle
Andreas
 

promille

Mitglied
Mitglied seit
23.11.2004
Beiträge
1.303
bin also richtig ins "kalte Wasser gesprungen".
aber hallo.

Hatte vorher noch nie einen Mac live gesehen. Geschweige schon das OS.

Als WindowsUser musste ich mich fieberhalft durch diverse Magazine (Chip und Co) up to date halten, um den Anschluss nicht zu verlieren.
Seit der Mac-Ära hab ich das nicht mehr nötig.

Apple hat auch mir die Gelassenheit gebracht! :D
 

eSynth

Mitglied
Mitglied seit
15.07.2005
Beiträge
498
gester schrieb:
am liebsten würde ich zuhause meinen mikrowellenherd benützen und unterwegs mein handy.
Wolltest du mit dieser Formulierung Bezug zwischen diesen beiden Geräten herstellen? :D
 

gester

Mitglied
Mitglied seit
25.02.2005
Beiträge
3.558
@mikalux (bezugnehmend auch auf den thread "Verliebt in Berlin und Apple")
und du meinst, dass solche beiträge 'diskussionen' sind? für mich sind das provokante einträge.
rob
 

minitux

Mitglied
Mitglied seit
15.01.2005
Beiträge
640
Habe mir 1999 ein Cannondale gekauft, (SuperV) es aufgerüstet und ich liebe dieses Fahrrad noch immer. Das ist kein Materialismus oder sonst was, sondern einfach der Erfüllung eines Traumes und dieser hält seit 6 Jahren an. Wenn es in meinem Zimmer steht, sagt es ständig....fahr mich! Und zwei, drei mal die Woche gebe ich nach...
Achso, Gelassenheit:...Die neuen Bikes interessieren mich derzeit immernoch nicht!

Fazit:
Auf eine Sache lange sparen, sie dann zu bekommen und sehr lange auch zu nutzen ist einfach eine schöne Erfahrung.
 
Oben