Wie am besten Fotos organisieren/ordnen?

Diskutiere das Thema Wie am besten Fotos organisieren/ordnen? im Forum Digitalfotografie und Bildbearbeitung.

  1. flozirkus

    flozirkus Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    306
    Zustimmungen:
    5
    Mitglied seit:
    12.03.2007
    Hallo,
    wir haben seit kurzem eine neue Familienkamera. Diese wird von jedem Familienmitglied benutzt und es werden die unterschiedlichsten Fotos in den unterschiedlichsten Konstelationen geschossen. Ich bin dafür zuständig, die Fotos zu speichern und zu organisieren.
    Die Frage ist wie. Am liebsten würde ich iPhoto benutzen. Wie organisiert ihr eure Fotos? Welche Software benutzt ihr? Ereignisse oder Alben? Nach welchen Kriterien geht ihr vor?
    Vielleicht hat jemand ein paar hilfreiche Ansätze.
    Danke.
     
  2. Wildwater

    Wildwater Super Moderatorin Super Moderator

    Beiträge:
    11.184
    Zustimmungen:
    332
    Mitglied seit:
    31.03.2003
    Jedes Ereignis ein Album. Ausserdem mit Schlagwörtern. Das geht mit iPhoto gut - hab ich selbst so gemacht vor dem Umstieg auf Aperture. ;)

    ww
     
  3. flozirkus

    flozirkus Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    306
    Zustimmungen:
    5
    Mitglied seit:
    12.03.2007
    Denkst du es lohnt sich, auch als totaler Amateur von Anfang an auf Aperture zu setzen?
     
  4. SCAMPER

    SCAMPER Mitglied

    Beiträge:
    272
    Zustimmungen:
    6
    Mitglied seit:
    31.05.2004
    Aperture oder Lightroom kann man auch als Amatuer nutzen.
    Besorg dir doch mal ne Demo und teste es ein wenig.

    Anosnten gab es noch iView Media Pro (heißt jetzt glaube ich irgendwie anders)
     
  5. DerPicknicker

    DerPicknicker Mitglied

    Beiträge:
    784
    Zustimmungen:
    29
    Mitglied seit:
    04.08.2006
    Mein Beileid! ;) Die Situation kenne ich nur zur Genüge.

    Also, ich bin mit iphoto, was die Urlaubs- und gelegentlichen Knipsbilder betrifft, sehr zufrieden.
    Habe mir erstmal Gedanken über einen schlüssigen Aufbau der Schlagwörter etc. gemacht und mich dann ein Wochenende hingesetzt und den Aufbau der Sammlung durchgezogen. Das ist wie bei so vielen Sachen, den größten Teil nimmt die Vorbereitung ein, danach heißt erstmal stumpf umsetzen.

    Ich würde mir sehr viel Zeit für die Planung lassen. Hast Du dir mal so nebenbei ein System ausgedacht und merkst irgendwann, dass dies nicht wirklich passt, ist ein Umbau doppelt so schwer.

    Ich habe mir übrigens damals Keyword Manager gekauft und möchte das Tool in iphoto nicht missen.
     
  6. hanselars

    hanselars Mitglied

    Beiträge:
    2.029
    Zustimmungen:
    21
    Mitglied seit:
    27.11.2003
    Das Tool ist wohl zweitrangig. Wichtig ist, dass Du Deine Fotos so organisierst, wie es für Dich persönlich sinnvoll ist.

    Gerade bei der Schlagworten kann man sich sehr viele Gedanken machen (z.B. erst einmal über seine Motive nachdenken und dementsprechend eine Hierarchie von Schlagworten, z.B. als Mindmap, aufbauen).

    Wenn Du die EXIF und ITPC-Daten pflegst, kannst Du Dir für die Verwaltung der Fotos eigentlich jedes Tool greifen, dass diese Standards unterstützt. Und die genannten Tool unterstützen das alle.
     
  7. DerPicknicker

    DerPicknicker Mitglied

    Beiträge:
    784
    Zustimmungen:
    29
    Mitglied seit:
    04.08.2006
    Soviel ich weiß, heißt das jetzt Media Expression und kommt von Microsoft. Der Preis (über 300 EURO) ist ziemlich happig; die Kritiken sind aber anständig.

    Aperture und Lightroom sind für normale Knips- und Urlaubsbilder vielleicht etwas überdimensioniert; zumal ich die beiden Programme eher für RAW-Bilder und deren "Veredelung" sehe.
     
  8. Wildwater

    Wildwater Super Moderatorin Super Moderator

    Beiträge:
    11.184
    Zustimmungen:
    332
    Mitglied seit:
    31.03.2003
    Zu Aperture muss noch gesagt werden, dass es an die Hardware recht grosse Anforderungen stellt. ;)

    Aperture und LR sind in der Tat eher für Leute die mit grossen Mengen an RAW Dateien arbeiten. Falls das nicht der Fall ist würde ich eher iPhoto empfehlen.

    ww
     
  9. flozirkus

    flozirkus Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    306
    Zustimmungen:
    5
    Mitglied seit:
    12.03.2007
    Danke für die vielen Tipps. Ich werde mir also ein paar Gedanken zu Schlagwörtern machen und versuchen, diese dann Umzusetzten.
    Edit: Hat jemand von euch Beispiele für solch einen "Schlagwörter-Baum" oder Ähnliches?
     
  10. jottm

    jottm Mitglied

    Beiträge:
    67
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    08.08.2004
    Ich benenne die Titel der Bilder mit dem Datum der Aufname. Mit "Exif-Renamer". Ist auch nach Jahren immer noch eindeutig zuzuordnen.
    Für genauere Suche dann evtl. noch Schlagworte (Urlaubsort, Fotograf, Ereignis, o.ä.) mit einer Bildkatalog-software.
    (IView, QPict, Photoshop Bridge, .....).

    J.
     
  11. DerPicknicker

    DerPicknicker Mitglied

    Beiträge:
    784
    Zustimmungen:
    29
    Mitglied seit:
    04.08.2006
    Ich habe das Sesamenstraßen-mäßig gemacht ;-)

    Wer - Wie - Was - Wann - Wo

    und unter den einzelnen Fragewörtern jeweils die Inhalte;

    also

    Wo
    - Deutschland
    -- Hamburg
    -- München
    -- ...
    - Irland
    -- Dublin
    -- Galway
    -- ..
    - ..

    unter wie steht bei mir zum Beispiel auch, ob das mit Kamera A oder B gemacht wurde, ob das meine eigenen sind, oder fremde Bilder

    Bei dir, so habe ich das jedenfalls verstanden, könnte ich mir eine Kategorie "von wem" vorstellen.

    Aber um das wirklich abschließend zu beurteilen, muss du dir einen Überblick verschaffen, was denn überhaupt fotografiert wurde und was vielleicht noch ansteht

    Ist eine Menge Planung dabei.
     
  12. Soak

    Soak Mitglied

    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    5
    Mitglied seit:
    15.02.2008
    Ich lade die Fotos von meiner Kamera zunächst auf eine externe Platte und nenne die Bilder mit exif-renamer http://www.qdev.de/?location=mac/exifrenamer um.
    So habe ich erstmal die Grundlage für eine systemunabhängige Möglichkeit der Ablage und Sortierung der Fotos, da das tool die Fotos nach dem Laden automatisch z.B. zu "2008-04-09.jpg" umbennt. Anschließend importiere ich die Fotos in iPhoto, wo ich die Fotos als Ereignis ablege und dann mit Schlüsselwörtern versehe.

    Soak
     
  13. flozirkus

    flozirkus Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    306
    Zustimmungen:
    5
    Mitglied seit:
    12.03.2007

    Heißt das,du gibts einem Foto, das du in Dublin gemacht hast unter anderem die Tags Dublin und Irland?
     
  14. DerPicknicker

    DerPicknicker Mitglied

    Beiträge:
    784
    Zustimmungen:
    29
    Mitglied seit:
    04.08.2006
    Die Struktur ist zugegeben sehr auf Keyword Manager ausgelegt. Hier können die Keywords hierarchisch aufgebaut werden. Das bedeutet, dass, wenn ich Dublin auswähle, er automatisch Irland mitübernimmt.
     
  15. flozirkus

    flozirkus Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    306
    Zustimmungen:
    5
    Mitglied seit:
    12.03.2007
    Ich werde mir die Testversion von Keyword Manager mal anschaun.
    Ich denke einen sinnvollen Keyword-Baum für mich zu finden wird nicht mein Problem sein. Momentan ist es nur so, dass ich beispielsweise ein Ereignis habe, das PhotoBooth heißt. Hier habe ich alle Bilder drin, die ich jemals mit PhotoBooth gemacht habe. Wie kann ich diesen Haufen Bilder in Ereignisse splitten? Ein weiteres Ereignis heißt bei mir Mama. Alle Bilder meiner Mama befinden sich hier. Wie gliedere ich hier in Ereignisse? Ich habe gedacht, ich tagge alle Bilder mit dem Tag "Mum" und lösche das Ereignis, aber somit werden auch die Bilder gelöscht, das heißt eine Gliederung in Ereignissen ist mit iPhoto zwingend notwendig. :/
     
  16. rajber

    rajber Mitglied

    Beiträge:
    744
    Zustimmungen:
    15
    Mitglied seit:
    24.03.2007
    Also ich bin vor Kurzem auch von iPhoto auf Aperture umgestiegen, und auch wenn ich kaum RAW verarbeite bin ich froh um die Vielzahl von Möglichkeiten die mir Aperture bietet!
     
  17. Rick42

    Rick42 Mitglied

    Beiträge:
    5.105
    Zustimmungen:
    250
    Mitglied seit:
    18.07.2006
    Erstell doch ''intelligente Alben'', alle Bilder mit Keyword ''Mum'' kommen da rein, du kannst die Alben genauso wie die Wiedergabelisten in iTunes verwalten.

    Alternativ könntest du auch für jeden eine eigene Mediathek anlegen.

    @rajber
    ....aber zum sortieren nochmal 199,-€ ausgeben?
     
  18. flozirkus

    flozirkus Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    306
    Zustimmungen:
    5
    Mitglied seit:
    12.03.2007
    Kannst du ein paar konkrete Vorteile bzgl. Foto-Verwaltung nennen?
    Danke.
     
  19. DerPicknicker

    DerPicknicker Mitglied

    Beiträge:
    784
    Zustimmungen:
    29
    Mitglied seit:
    04.08.2006
    Verstehe mich bitte nicht faslch; aber du solltest erstmal iphoto kennenlernen, um dann die Unterschiede zu Aperture zu sehen.

    iPhoto ist aus meiner Sicht das ideale Tool für deine Pläne.
     
  20. SCAMPER

    SCAMPER Mitglied

    Beiträge:
    272
    Zustimmungen:
    6
    Mitglied seit:
    31.05.2004
    Lightroom ist jetzt aber nicht so teuer. Klar hat es ziemlich viele Möglichkeiten, aber man muss ja nicht alle nutzen.
     
Die Seite wird geladen...

MacUser.de weiterempfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Akzeptieren Weitere Informationen...