Wer, wie, wo, was? - Der kurze Frage, kurze Antwort - Thread!

Fleetwood

Aktives Mitglied
Registriert
03.04.2010
Beiträge
1.355
Leider ist es wohl so, dass Fruchtsäfte wegen der Fructose auch die Leber belasten > Schorle is also besser..


edit.. aus DLF :

„Fruktose wird völlig anders im Körper umgesetzt als zum Beispiel Traubenzucker, nämlich eher wie Alkohol. Fruktose kann deshalb auch die gleichen Erkrankungen verursachen wie Alkohol. Das sind zum Beispiel Leber- oder Herz- und Kreislaufschäden. Fruchtzucker geht direkt in die Leber und kann sie überladen und vergiften. Wenn das passiert, kommt es zu verschiedensten Stoffwechsel-Störungen. Am Ende steht dann eine Erkrankung, die wir Metabolisches Syndrom nennen.“
Jo Sakra! :motz:

Was soll man denn dann saufen, wenn man nüchtern bleiben will? Wasser? Tee? :sick22: – Soweit kommts noch! :nono:

:teeth:
 
Zuletzt bearbeitet:

Mahonra

Aktives Mitglied
Registriert
10.04.2020
Beiträge
2.719
ausgenommen Direktpressungen
Ich denke wir können sagen je mehr ein Apfel verabeitet wurde umso ungesünder oder weniger wertvoll ist das Produkt😌

„Fruktose wird völlig anders im Körper umgesetzt als zum Beispiel Traubenzucker, nämlich eher wie Alkohol. Fruktose kann deshalb auch die gleichen Erkrankungen verursachen wie Alkohol. Das sind zum Beispiel Leber- oder Herz- und Kreislaufschäden. Fruchtzucker geht direkt in die Leber und kann sie überladen und vergiften. Wenn das passiert, kommt es zu verschiedensten Stoffwechsel-Störungen. Am Ende steht dann eine Erkrankung, die wir Metabolisches Syndrom nennen.“
Ich vermute es ist isolierte Fruktose gemeint🤔

Leider ist es wohl so, dass Fruchtsäfte wegen der Fructose auch die Leber belasten > Schorle is also besser..
Oder die ganze Frucht essen🙂

1629300922513.png
😄
 

erikvomland

Aktives Mitglied
Registriert
10.06.2006
Beiträge
3.741
Ich vermute es ist isolierte Fruktose gemeint🤔


Oder die ganze Frucht essen🙂


😄

Jein, es ist das zuviel insgesamt da ja Fructose oftmals Nahrungsmitteln ohnehin schon zugesetzt wird.

Dazu ists bei Säften, da kann ja durchaus auch mal ne Flasche Apfelsaft übern Tag weggedudelt werden, die geschätzt sieben Äpfel
die da aber drin sind bezügl. Fructose, die isst wohl kaum jemand über nen Tag...

also das zuviel insgesamt zugeführt erscheint als Problem..

Quelle: DLF Sprechstunde, Dienstags wo es mal um Leberprobleme ging, findet sich wohl noch in deren Mediathek..
 

Mahonra

Aktives Mitglied
Registriert
10.04.2020
Beiträge
2.719
Voll gut in kurzer Zeit und mit wenig Wissen wir können sagen🤔Presse den Saft aus einem Apfel, füge Wasser hinzu. Das ist der Apfelsaft🙂Püriere den Rest von dem Apfel zu Brei. Füge Haferflocken, Heidelbeeren, Nüsse hinzu. Dann hast du eine vollwertige Mahlzeit und es sättigt😊🙏
 

erikvomland

Aktives Mitglied
Registriert
10.06.2006
Beiträge
3.741
Mal aus Neugier..

Wenn ich z.B. ein Laden-geschäft hätte, irgendein Einzelhandel egal was..

Könnte ich zu jemand der/die sich nix vorort zu Schulden hat kommen lassen dennoch einfach sagen, " Nö, an Sie verkaufe ich nichts." ?
Nur weil mir sein Gesicht nicht gefällt..deckt das das Hausrecht ab oder greift da auch eine Art Diskriminierungs-ding wie es einem bei Stellenangeboten passieren kann ?
 

t_h_o_m_a_s

Aktives Mitglied
Registriert
24.05.2003
Beiträge
13.533
Ich glaube, in öffentlich zugänglichen Räumen geht das nicht so ohne weiteres.
 

geronimoTwo

Aktives Mitglied
Registriert
13.09.2009
Beiträge
8.971
So habe ich es gelernt: ja, im Einzelhandel gibt es das »Hausrecht«

Jeder Ladeninhaber darf dir ohne Grund den Kauf seiner Ware verbieten. Wenn du zB. bei einer Sonderangebots-Aktion 100 Packungen Jakobs Krönung auf das Band legst, darf dir die Kassiererin sagen: Nur Haushaltsübliche Mengen, leg die restlichen 95 Packungen zurück.

Dieses Hausrecht wird auch wohl nicht reformiert werden, denn die Absicht eines Kaufmanns ist ja Ware an dich zu verkaufen. Die wenigen Querschläger, denen ein Kaufmann tatsächlich Hausverbot erteilt, fallen da wohl nicht ins Gewicht.
 

t_h_o_m_a_s

Aktives Mitglied
Registriert
24.05.2003
Beiträge
13.533
Ja gut, Abgabe nur in haushaltsüblichen Mengen steht an jeder Zapfsäule.
 

erikvomland

Aktives Mitglied
Registriert
10.06.2006
Beiträge
3.741
Also um in öffentlich zugänglichen Räumen wie z.B. ein Geschäft jemandem ein Hausverbot zu erteilen brauchs schon einen Anlass, bzw. Verstoss gegen die Hausordnung usw. so meine ich zu wissen. Darum gehts mir aber gar nicht.

Sondern kann ich entscheiden ich möchte an Sie nichts verkaufen, nicht ein Päckchen Kaffee - oder muss ich verkaufen?
 

geronimoTwo

Aktives Mitglied
Registriert
13.09.2009
Beiträge
8.971
Ein Ladengeschäft ist kein öffentlicher Raum, sondern Privatbesitz.

Und der Ladeninhaber kann sagen: Verlassen sie mein Geschäft, ich will nichts an Sie verkaufen.
 

erikvomland

Aktives Mitglied
Registriert
10.06.2006
Beiträge
3.741
Ja, deshalb.. Unter Hausverbot steht folgendes bei Wiki "Wichtige Ausnahme sind Geschäftsräume, die für den allgemeinen Publikumsverkehr geöffnet sind. Hier ist ein willkürlicher Ausschluss einzelner Personen nicht möglich, da er in das mittelbar auf das Zivilrecht einwirkende allgemeine Persönlichkeitsrecht und den Gleichheitsgrundsatz eingreift"
 
Oben Unten