Wer verwendet AbiWord?

  1. Ghettomaster

    Ghettomaster Thread StarterMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    06.03.2005
    Beiträge:
    821
    Zustimmungen:
    5
    Ich hab hier AbiWord 2.4.4 und hab das Problem das es anscheinend rendering Probleme mit den Abständen zwischen den Buchstaben gibt. Will heissen das teilweise Buchstaben miteinander verschmelzen oder gar nicht dargestellt werden (siehe Anhang), auch wird die Cursorposition falsch berechnet. Im Grunde genommen ist das Teil so für mich unbenutzbar. Es gibt dazu zwar einen Eintrag im Bugtracker, aber ich kann mir nicht vorstellen das wirklich nur ein so kleiner Teil der User davon betroffen ist.

    Der Textauszug der auf dem angehängten Screen zu sehen ist enthält übrigens keinerlei Schreibfehler oder fehlende Wörter. Alles was fehlt oder falsch dargestellt ist kommt von AbiWord.

    Ich würde ja gerne die 2.2 verwenden, da scheint der Fehler nicht aufzutreten, aber ich brauch ODT Im-/Export.

    CU
    Ghettomaster
     

    Anhänge:

    • screen.png
      Dateigröße:
      17,1 KB
      Aufrufe:
      133
    Ghettomaster, 23.04.2006
  2. Spacemojo

    SpacemojoMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    16.05.2004
    Beiträge:
    617
    Zustimmungen:
    21
    Genau deswegen hab ich heute Abiword gelöscht.
     
    Spacemojo, 23.04.2006
  3. Ghettomaster

    Ghettomaster Thread StarterMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    06.03.2005
    Beiträge:
    821
    Zustimmungen:
    5
    Das Problem ist der Mangel an nativer ODT fähiger Office Software. Hätte ich eine Alternative würd ich Sie nutzen, aber OpenOffice in X11 möcht ich mir echt nicht antun. ;)

    CU
    Ghettomaster
     
    Ghettomaster, 23.04.2006
  4. Dr_Nick

    Dr_NickMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    13.08.2005
    Beiträge:
    1.422
    Zustimmungen:
    25
    Auch einer der Gründe warum ich es nicht nutze. Dabei war das endlich mal ein flottes und recht gut in OS X integriertes Textverarbeitungprogramm.
     
    Dr_Nick, 23.04.2006
  5. Behruz

    BehruzMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    01.03.2006
    Beiträge:
    136
    Zustimmungen:
    2
    Ich nicht mehr.

    Bei mir ist AbiWord (Version weiß ich nicht mehr) dauernd abgestürzt. Sicher bei jeder zweiten Verwendung (Ich hatte es als Standard zum Öffnen von .doc-Dateien). Daher hab ich's gelöscht. Es hat mir Leid getan, weil ich's eigentlich sonst ganz gern gehabt hab.

    LG, Behruz
     
    Behruz, 24.04.2006
  6. Ghettomaster

    Ghettomaster Thread StarterMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    06.03.2005
    Beiträge:
    821
    Zustimmungen:
    5
    Naja, so wies aussieht muß dann doch Windows noch eine Weile für Textverarbeitung herhalten...

    CU
    Ghettomaster
     
    Ghettomaster, 24.04.2006
  7. Elbe

    ElbeMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    03.02.2005
    Beiträge:
    1.205
    Zustimmungen:
    15
    Mellel, Nisus und Papyrus existieren.
     
    Elbe, 24.04.2006
  8. peterg

    petergMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    02.03.2005
    Beiträge:
    2.755
    Zustimmungen:
    184
    Das Argument habe ich schon oft gelesen. Doch X11 funkt sehr stabil und ist (je nach Rechner - bei mir u.a. ein G3 350) auch ganz flott. Schriften, Drucker - eigentlich kein Problem (bei mir jedenfalls). Was mir fehlt, ist die Anpassung an die Oberfläche. Doch da ich Windows beruflich gewohnt bin, kann ich damit leben.

    Gruß
    Peter

    (Halte das Konzept von X11 für grandios.)
     
    peterg, 24.04.2006
  9. Apfelsurfer

    ApfelsurferMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    22.12.2004
    Beiträge:
    286
    Zustimmungen:
    1
    Auch bei mir ist AbiWord deshalb von der Platte geflogen. Das Problem tritt nicht nur in der Bildschirmdarstellung, sondern auch im Ausdruck (via PDF) auf. Fazit: Unbenutzbar, so leid es mir tut, weil mich Abiword sehr an WordPerfect erinnert (hach ja) - aber auch da (3.0 unter OS 8) trat der selbe (!!!) Fehler auf. Zu gut kopiert? K.A.
    Jetzt schreibe ich mit Nisus Writer Express (und habe für ein Projekt gerade Ulysses testweise laufen). Mit beiden bin ich sehr zufrieden bislang.
    Gruß
    S
     
    Apfelsurfer, 24.04.2006
  10. dust123

    dust123MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    16.01.2005
    Beiträge:
    852
    Zustimmungen:
    5
    Also unter Linux kannte ich Abiword als schlanke und funktionale Alternative zu OpenOffice. Aber was die da unter MacOSX zaubern geht echt auf keine Kuhhaut. Das sieht man doch nun wirklich schon nach maximal 2 Minuten das das Programm Probleme mit dem Abstand der Buchstaben hat und somit wie bereits oben einige erwähnt haben unbrauchbar ist.

    Ich frage mich wieso die Entwickler soviel Arbeit in eine Cocoa-Oberfläche stecken, wenn das Programm so wie es ist nicht für seinen Hauptzweck eingesetzt werden kann? Erst das drumherum und die Funktion später? Komischer Ansatz.
     
    dust123, 24.04.2006
Die Seite wird geladen...