Wer möchte Delphi für MacOSX?

  1. Master Pod

    Master Pod Thread Starter MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    31.01.2005
    Beiträge:
    2.772
    Zustimmungen:
    14
    Hallo,
    mich würde mal interessieren, wer sich hier ein Delphi für MacOSX kaufen würde, sofern es dieses gäbe.
    MP
     
    Master Pod, 13.03.2005
    #1
  2. Flupp

    Flupp MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    27.07.2004
    Beiträge:
    1.708
    Zustimmungen:
    15
    Hier ! Ich !
    Es gibt es auch für Linux, da heisst es Kylix, aber Borland macht den Fehler, keinen Paketmanager mitzuliefern, denn wenn ich mit RAD programmieren kann und hinten ein fertiges RPM zur Installation raus kommt, das wär ein Bombenerfolg, aber so ist Kylix eine Bastelei. Sehr schade.

    Aber für MacOS wäre es ein Hit, den oft sind es kleine Programme die die Arbeit erleichtern, z.B. mein Lieblingstool "Renamer4Mac".
     
    Flupp, 13.03.2005
    #2
  3. Saski

    Saski MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    06.02.2005
    Beiträge:
    644
    Zustimmungen:
    0
    Wenn man gleichzeitig die CXL (oder wie die nochmal hieß) wieder rausschmeisst, und Delphi selbst wieder auf die Geschwindigkeit und Leistungsfähigkeit von Version 5.0 kommt, gerne.
     
    Saski, 13.03.2005
    #3
  4. arne1900

    arne1900 MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    28.09.2004
    Beiträge:
    1.454
    Zustimmungen:
    14
    Hier, hier, hier!!!
     
    arne1900, 13.03.2005
    #4
  5. experiment466

    experiment466 MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    26.03.2004
    Beiträge:
    392
    Zustimmungen:
    2
    Ich auch :)
     
    experiment466, 13.03.2005
    #5
  6. -Nuke-

    -Nuke- MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    13.09.2003
    Beiträge:
    2.135
    Zustimmungen:
    15
    Fragt sich ob das noch was bringt.
    Delphi unter Windows mutiert immer mehr zu einer .NET-Entwicklungsumgebung.

    Das bringt unter OS X nicht viel.

    Achja. Ich würde es nicht kaufen. ObjectPascal finde ich einfach nicht so pralle. ;)
     
    -Nuke-, 13.03.2005
    #6
  7. kanthos

    kanthos MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    09.02.2005
    Beiträge:
    68
    Zustimmungen:
    0
    Schaut mal unter www.freepascal.org

    Dort ist eine freie Pascal Version für alle möglichen Plattformen.
     
    kanthos, 13.03.2005
    #7
  8. der grimm

    der grimm MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    10.03.2004
    Beiträge:
    464
    Zustimmungen:
    0
    Ich wäre zumindest nicht davon abgeneigt.
    Als ich Anfang bis Mitte letzten Jahres auf den Mac umsattelte, schrieb ich auch mal eine Anfrage an Borland. Dort wurde mir gesagt, dass sie es nicht ausschließen, Delphi auch eines Tages auf den Mac zu portieren.. naja.
    Wenn sie es vernünftig portieren würden, könnte es eine wirklich nette Entwicklungsumgebung sein.. ich kann's mir bloß nicht wirklich vorstellen, dafür müsste der Marktanteil von OS X wohl eine ganze Ecke größer sein..
     
    der grimm, 13.03.2005
    #8
  9. WoSoft

    WoSoft MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    24.08.2004
    Beiträge:
    261
    Zustimmungen:
    0
    Der Mac (auch sein OS) wurde ursprünglich in Pascal programmiert, doch nach ein paar Jahren schwenkte Apple auf C um, schlicht weil Pascal out war, es wurde an den Hochschulen nicht mehr gelehrt.
    Inzwischen ist Objective-C, die Muttersprache von OS X, die Standardsprache auf dem Mac und die sollte man lernen.
     
    WoSoft, 13.03.2005
    #9
  10. H.Stony

    H.Stony MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    27.03.2004
    Beiträge:
    553
    Zustimmungen:
    0
    AUF KEINEN FALL...nicht delphi in die schöne c++ und cocoa welt! wäre wirklich untragbar!
     
    H.Stony, 13.03.2005
    #10
Die Seite wird geladen...