wer ist schuld?

worshipper

Aktives Mitglied
Thread Starter
Registriert
20.06.2004
Beiträge
1.635
also: ich hab freehand daten an die druckerei per zip format geschickt. wenig text mit zwei grafiken.

korrektur wie immer bekommen. alles okay. druckauftrag erteilt.

paket erhalten. aufgemacht. eine grafik wurde um 90 grad verkehrt gedruckt. die blätter fürn ar...

wer hat schuld?
 

max@hismac

Aktives Mitglied
Registriert
05.03.2004
Beiträge
1.800
wenn der korrekturbogen anders aussieht als das endprodukt, ist die sache doch klar oder?
 

Tobsta

Mitglied
Registriert
23.11.2004
Beiträge
182
War die Korrektur die bekommen hast in Ordnung, oder war der Fehler da schon drin?

Wenn deine Korrektur in Ordnung war, dann hat die Druckerei schuld.
Die Korrektur, die du für richtig befunden und ggf. abgezeichnet hast muss für die Druckerei verbindlich sein!
 

Godzilla

Mitglied
Registriert
14.07.2003
Beiträge
621
Dafür ist ja schließlich der Korrekturabzug da, damit du die letzte Kontrolle hast und eine echte Vorschau auf den zu erwartenden Druck bekommst. Da muss die Druckerei wohl nochmal ran.
 

worshipper

Aktives Mitglied
Thread Starter
Registriert
20.06.2004
Beiträge
1.635
ja der korrekturauszug war richitg.

also schuld an der druckerei. aber wie kann das passieren? das ganze wurde im offset gedruckt. beim belichten?
 

Hilarious

Aktives Mitglied
Registriert
25.11.2004
Beiträge
2.188
Vermutlich haben die die verknüpfte Bildatei verschoben, dann meckert Freehand ja schnell. Weist man dann die Verknüpfung neu zu, kann die Drehung/Spiegelung verloren gegangen worden sein.
 

Godzilla

Mitglied
Registriert
14.07.2003
Beiträge
621
So ähnlich könnte es gewesen sein. Der Korrekturabzug wir meistens einzeln auf einer Digitalmaschine gedruckt. Die meisten Fehler passieren dannvor dem Ausbelichten beim Platzieren der Dateien auf den Druckbogen. Wenn du ganz sicher gehen willst, dann schicke keine offenen Dateien zur Druckerei, sondern nur noch PDF-Dateien mit Passmarken und Beschnitt. Da können sich dann zwar auch noch Schwierigkeiten ergeben, aber weit weniger als bei nativen Dateien, wo jeder noch versehentlich Dinge ändern kann.
 

NQUISITOR

Mitglied
Registriert
30.08.2003
Beiträge
619
Godzilla schrieb:
Wenn du ganz sicher gehen willst, dann schicke keine offenen Dateien zur Druckerei, sondern nur noch PDF-Dateien mit Passmarken und Beschnitt. Da können sich dann zwar auch noch Schwierigkeiten ergeben, aber weit weniger als bei nativen Dateien, wo jeder noch versehentlich Dinge ändern kann.

PDF und insbesondere PDF/X1 predige ich schon ewig nur kämpfe ich immer wieder mit Druckereien die dieses Format nicht gerne nehmen... :/
 

Godzilla

Mitglied
Registriert
14.07.2003
Beiträge
621
Viele Druckereien konnen in den letzten Jahren nicht mehr viel investieren und haben oft noch alte Belichter mit alten RIP-Rechnern stehen. Da hilft nur die Druckerei wechseln oder mit EPS-Dateien arbeiten.
 
C

Capitan Nemo

wäre mir neu. anerkannte Formate werden immer gerne genommen. X3 wenn aber dann gell...

Timo
 

Ähnliche Themen

Oben