Wenn Mighty Mouse: mit oder ohne Kabel?

Wenn schon Mighty Mouse: mit oder ohne Kabel?Und Warum?

  • Mit Kabel (Die USB Version) weil...

    Stimmen: 83 32,3%
  • Ohne Kabel (Die Bluetooth Version) weil...

    Stimmen: 174 67,7%

  • Anzahl der Umfrageteilnehmer
    257

gurubez

Aktives Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
07.02.2005
Beiträge
3.719
...was sagt ihr dazu?
 

appletom

Aktives Mitglied
Mitglied seit
27.03.2008
Beiträge
5.016
Also ich habe eine Mighty mit Kabel genommen, da meine Freundin an Ihrem Firmenrechner eine Mighty wireless hatte, und nur probleme damit hatte... du hast wie ich sehe eine MX Revolution.. es gibt keinen vernünftigen Grund von dieser maus auf eine mighty zu wechseln!! (sorry, ich meinte keinen vernünftigen grund ausser dem Design!) :)
 

Augenpeter

Mitglied
Mitglied seit
03.03.2008
Beiträge
140
...weil sonst konstant einer der beiden usb-ports am macbook beleget ist.
(und weil natürlich das kabel nervt!)
 

appletom

Aktives Mitglied
Mitglied seit
27.03.2008
Beiträge
5.016
Optisch find ich die VX Nano nach so ziemlich das beste was auf dem markt ist.. gibt auch apple treiber für die, und irgendwann werden die auch super funktioniere.. und dann ist sie mir.. ;-) vor allem der empfänger ist der hammer.. nicht so gut wie bei der migthy (weil ja keiner benötigt wird) aber super..
 
O

ots

kabelloses Mighty Mouse - weil es keine Probleme mit Treibern gibt! (siehe Logitech Probleme am Anfang bei Leopard 10.5)
 

Schmauch

Mitglied
Mitglied seit
14.10.2006
Beiträge
91
Jetzt fühle ich mich ja fast angesprochen, wo ich doch von einer Logitech MX auf eine leinenlose MM umgestiegen bin... ;-)
Die MM eignet sich nicht für Gamer. Punkt. Keine Diskussion - es sei denn, die Tetris-Front macht jetzt mobil.
Zum arbeiten ist sie hingegen sehr gut geeignet. Sie ist präzise, der völlig frei bewegliche Mausball ist konkurrenzlos.
Wer mehr als 2 Tasten plus Rad/Ball sucht, ist bei der MM falsch, die seitlichen Tasten lassen sich praktisch nur zeitgleich bedienen, da sie viel zu schwer zu aktivieren sind und man die Maus mit Daumen und Zeigefinger dafür zusammen pressen muss - ja, genau der Zeigefinger, der eigentlich oben auf der Maus ruht...
Hunger auf frische Batterien hat die MM auch recht häufig. Sinn macht da ein vernünftiges Akku-Ladegerät mit guten Akkus. Dazu würde ich mal die aktuelle MacLife-Ausgabe bemühen, dort findet sich ein netter Artikel samt Empfehlung.
Eins gibt es noch zu bedenken: So eine MM möchte hin und wieder Pflege haben, denn sonst sperrt sie kurzerhand schon mal den Scrollball. Ein wenig Glasreiniger alle 14 Tage auf ein Tuch und den Ball damit einreiben, während die Maus auf dem Rücken liegt und schon wird es keine Probleme geben.
Isst man hingegen schon mal ne Pizza ohne Messer und Gabel nebenher und bedient sich danach der Maus, würde ich weiterhin Logitech kaufen... :)
Was das Design angeht, würde ich differenzieren.
Bei weißen Macs (wie meinem iMac) sehe ich keine Konkurrenz, bei sonstigem Alu-Design sehe ich Alternativen, insbesondere von Logitech.
Und eines steht für mich unumstößlich fest: Wenn schon MM, dann natürlich ohne Schwanz... :)
 

gurubez

Aktives Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
07.02.2005
Beiträge
3.719
Ich finde fast das wenn MM dann MIT Kabel,
grade wenn mann nicht mobil sein muss und einen iMac onder MacPro nutzt:

Präzise wie Laser und keine Gedanken über Batterien;)

Die MX Revo ist schon bequem ...überlege grad wieder auf MM mit Kabel um zu steigen.

APROPOS Kabel Mighty:

weiß jemand ob die aktuellen Kabel Mighty Mäuse ALLE das kurze Kabel haben oder ob die StandAlone MM doch noch das lange haben??
 
Zuletzt bearbeitet:

Naphaneal

unregistriert
Mitglied seit
05.12.2007
Beiträge
5.787
kurzes kabel...außer du erwischt eine ältere version...

aber die MM find ich nich so berauschend...liegt zum einen daran, daß meine hände zu groß sind und zum anderen find ich mäuse generell zum brechen...ich bin ein trackballer...

p.s.:

man schreibt apropos
 

Bastian

Mitglied
Mitglied seit
20.06.2003
Beiträge
537
Mit Kabel, weil ich nicht dauernd Batterien besorgen will und die Maus nur zum Einsatz kommt, wenn der Laptop zuhause am Cinema Display hängt.

Allerings muss ich sagen: Der Scrollball ist kacke! Von der Idee her zwar super, aber er funktioniert bei mir die Hälfte der Zeit einfach nicht zuverlässig. Reinigen geht gar nicht.
 

zfx

Mitglied
Mitglied seit
18.02.2008
Beiträge
59
Ich benutze seit 8 Jahren eine Microsoft IntelliExplorer (2 Tasten + 1 Rad). Kabelgebunden. Die neueren Mäuse haben mir a) zuviele Tasten (Logitech) oder sind b) ergonomisch grenzwertig da offensichtlich für Damenhände konzipiert (MightyMaus, Logitech). Trackballs und Trackpads mag ich auch nicht, bin eher Aus-Dem-Handgelenk als ein Daumendreher und Zeigefinger ;)

Fazit: Microsoft IntelliExplorer, hail to the king baby!
 

appletom

Aktives Mitglied
Mitglied seit
27.03.2008
Beiträge
5.016
Japp, es gibt nur noch mit kurzem Kabel! allerdings muss ich im gegensatz zu vielen sagen, das die länge für fast jeden mac ausreichend ist.. außer mac pro.. aber man kann sie ja auch noch an der tastatur anschließen..
 

Rothlicht

Aktives Mitglied
Mitglied seit
31.01.2004
Beiträge
5.585
Ne Maus mit Batterie ist ein absolutes NoGo.
Bei mir wäre die Batterie in 1er Woche leer. Wenn nicht sogar früher, deswegen setze ich auf Ladestation-Technologie.

Ist besser, schneller und günstiger.
 

gurubez

Aktives Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
07.02.2005
Beiträge
3.719
Heisst das Kabellos mit Ladestation oder doch eher mit Kabel?
 

mäckes

Mitglied
Mitglied seit
09.12.2005
Beiträge
596
Allerings muss ich sagen: Der Scrollball ist kacke! Von der Idee her zwar super, aber er funktioniert bei mir die Hälfte der Zeit einfach nicht zuverlässig. Reinigen geht gar nicht.
Habe ich heute mal wieder leidvoll erfahren müssen! :rolleyes:
 
Oben