Welches Office?

518iT

Aktives Mitglied
Mitglied seit
22.11.2007
Beiträge
1.218
Wieso hat kaufen keinen Sinn, wenn man es braucht? Kaufen hätte keinen Sinn wenn man es nicht braucht …
weil das Paket eben nicht auf dem iPad gescheit läuft, das ist winzig auf dem screen...ist ja nicht angepasst fürs iPad

Ich bin auch jahrelang auf der Suche nach dem "richtigen" Office gewesen und letztendlich bei Softmaker hängengeblieben

https://www.softmaker.de

Es gibt auch eine freie Version unter https://www.freeoffice.com/de/

Die sind seid über 30 Jahren im Geschäft und die Software ist jeden Cent wert!
Softmaker habe ich zu Hause drauf. allerdings nützt mir das nix, weil es das eben nicht für das iPad gibt...und darum gehts doch bei meiner Frage ;)
 

jubo14

Mitglied
Mitglied seit
02.01.2013
Beiträge
476
weil das Paket eben nicht auf dem iPad gescheit läuft, das ist winzig auf dem screen...ist ja nicht angepasst fürs iPad
Diese Aussage kann ich leider so garnicht nachvollziehen!

Ich nutze das Office 365 Abo, habe damit Excel auf dem iMac, dem Macbook und einem Windows 10 Laptop.
Zusätzlich dann auch noch auf dem iPad die entsprechenden Apps aus dem iPad App Store.
Gerade habe ich mir mal eine recht komplexe Datei, die ich auf dem iMac erstellt habe, auf dem iPad angesehen. Null Probleme!
Natürlich sieht man weniger auf einem 11" Display, als auf dem 27" des iMac. Aber wo es da an "Anpassung" fehlen soll, will sich mir nicht erschließen.
 

Fidefux

Aktives Mitglied
Mitglied seit
17.08.2010
Beiträge
6.024
weil das Paket eben nicht auf dem iPad gescheit läuft, das ist winzig auf dem screen...ist ja nicht angepasst fürs iPad
Die Bedienelemente sind genauso groß wie in anderen Apps auch – auch wie z. B. in Numbers.

IMG_0181.jpeg
 

518iT

Aktives Mitglied
Mitglied seit
22.11.2007
Beiträge
1.218
Diese Aussage kann ich leider so garnicht nachvollziehen!

Ich nutze das Office 365 Abo, habe damit Excel auf dem iMac, dem Macbook und einem Windows 10 Laptop.
Zusätzlich dann auch noch auf dem iPad die entsprechenden Apps aus dem iPad App Store.
Gerade habe ich mir mal eine recht komplexe Datei, die ich auf dem iMac erstellt habe, auf dem iPad angesehen. Null Probleme!
Natürlich sieht man weniger auf einem 11" Display, als auf dem 27" des iMac. Aber wo es da an "Anpassung" fehlen soll, will sich mir nicht erschließen.
da hast du nicht richtig gelesen, vermute ich. Ich sprach von dem Office-Paket, nicht von den einzelnen Apps!! Letztere laufen in normaler Größe auf dem iPad, sind aber jeweils deutlich fett mit über 300 MB!
...brauchen würd.e ich nur Excel, aber leider gibts trotz dem aktuellen Update der MS-Office-Apps immer noch kein Office365 für das iPad angepasst. ........ Ein gesamtes Paket kaufen für ca. 50 Euro macht doch nicht wirklich Sinn, oder? .....
 

fa66

Aktives Mitglied
Mitglied seit
16.04.2009
Beiträge
14.282
Finde dort auch Rechtschreibkorrekturen usw. brauchbarer als auf Pages usw.
Die »Rechtschreibkorrekturen« sind so gut wie diejenigen, die die Korrekturen ausführen.

Schließlich handelt es sich bei allen Anwendungen nicht um Korrektur-Software, sondern um »Korrekturhilfe-Software«. Korrigiert wird immer noch von dem oder der an der Tastatur.
 

jubo14

Mitglied
Mitglied seit
02.01.2013
Beiträge
476
Ich sprach von dem Office-Paket, nicht von den einzelnen Apps!! Letztere laufen in normaler Größe auf dem iPad, sind aber jeweils deutlich fett mit über 300 MB!
Aber es geht hier doch darum, eine Office Lösung zu finden, mit der man am PC/Mac und einem Tablett arbeiten kann.
Und in der Lizenz für Office 365 sind neben den Programmen für die Rechner eben auch die iPad Apps enthalten.
Das die Größe der App nun ein Problem sein soll, ist nun ein komplett neuer Aspekt.
 

MacKaz

Mitglied
Mitglied seit
12.01.2020
Beiträge
656
da hast du nicht richtig gelesen, vermute ich. Ich sprach von dem Office-Paket, nicht von den einzelnen Apps!! Letztere laufen in normaler Größe auf dem iPad, sind aber jeweils deutlich fett mit über 300 MB!
Was ist denn in Sachen „Ansicht“ der Unterschied, der hier relevant ist?
 

518iT

Aktives Mitglied
Mitglied seit
22.11.2007
Beiträge
1.218
Aber es geht hier doch darum, eine Office Lösung zu finden, mit der man am PC/Mac und einem Tablett arbeiten kann.
Und in der Lizenz für Office 365 sind neben den Programmen für die Rechner eben auch die iPad Apps enthalten.
Das die Größe der App nun ein Problem sein soll, ist nun ein komplett neuer Aspekt.
ah, okay. Das mit der Lizenz sowohl das Paket als auch die einzelnen Apps abgedeckt sind, wusste ich nicht. Das wäre dann kein Hindernis mehr.

EDIT: die Größe an sich ist kein Problem, ist ja genug Speicher auf dem iPad. allerdings ist das Office-Paket (Excel, Word, Outlook,..) grad mal so groß bzw. klein wie eine App allein!
Was ist denn in Sachen „Ansicht“ der Unterschied, der hier relevant ist?
ganz einfach: die einzelnen Apps Excel etc. fürs iPad werden wunderbar normal bildschirmdeckend angezeigt. wenn man aber das Paket installiert, das sich einfach "Office" nennt, ist die App nativ klein auf dem iPad und quasi nicht zu benutzen.
 
Zuletzt bearbeitet:

NeuerVersuch

Neues Mitglied
Mitglied seit
09.07.2020
Beiträge
14
Ich bin in der Apple und Linux Welt unterwegs und muss demnach mit Libreoffice und den Apple Paketen vorlieb nehmen..
Was wirklich fehlt ist der ODF Support in den Apple Apps, sonst wäre das das Ideale Gespann für mich, da es LibreOffice(außer Collobra) leider nicht für IPadOs verfügbar ist.
MS Office kommt mir auf keine Maschine aus Datenschutzrechtlichen Bedenken was auch für Windows zutrifft.
Da immer wieder die Kompatibilität zu MS Office hervorkommt, es ist doch nicht einmal die Kompatibilität zwischen den OfficeSuiten zwischen Windows, MacOS und IPadOS auf Macro- und VBA- Ebene gegeben. Die schon vor Jahren versprochene Vollimplementation der VBA Entwicklerumgebung ist bis Heute noch nicht verfügbar und somit keine Kompatibilität gegeben..
 
Zuletzt bearbeitet:

Moriarty

Mitglied
Mitglied seit
17.06.2004
Beiträge
675
Ich nutze im Büro sowie unterwegs oder in Heimarbeit MS Office und habe nie groß mit anderen Office-Paketen "gemixt".
mein Sohn hat jetzt für den 2. Lockdown von der Schule eine 365-Lizenz bekommen und bis dahin wie vorgegeben mit Open Office gearbeitet.
Ein Großteil der Dokumente, die sie bisher erarbeitet haben, sind beim Wechsel der Programme anders formatiert, mal laufen Tabellen aus dem Blatt, etc.
Alles nichts Schlimmes, aber keine volle "Kompatibilität".
 

Tooobbbbi

Mitglied
Mitglied seit
18.11.2020
Beiträge
100
Aber es geht hier doch darum, eine Office Lösung zu finden, mit der man am PC/Mac und einem Tablett arbeiten kann.
Und in der Lizenz für Office 365 sind neben den Programmen für die Rechner eben auch die iPad Apps enthalten.
Das die Größe der App nun ein Problem sein soll, ist nun ein komplett neuer Aspekt.
Ich glaube "518iT" hat zwischen den einzelnen "Microsoft Office Apps" (Word, Excel, Powerpoint als einzelne Apps) fürs iPad und der "Gesamt Microsoft Office App" (Word, Excel, Powerpoint in einer App) fürs iPad unterschieden
Bei der "Gesamt Microsoft Office App" kann ich bestätigen, dass diese nicht für das iPad angepasst ist und nur den halben Bildschirm benutzt (https://www.microsoft.com/de-de/microsoft-365/mobile/microsoft-365-mobile-apps-for-ios oder hier https://apps.apple.com/de/app/microsoft-office/id541164041), aber diese ist glaube ich auch nur für das iPhone optimiert ...
 

518iT

Aktives Mitglied
Mitglied seit
22.11.2007
Beiträge
1.218
es ist so, wie @Tooobbbbi schreibt: die einzelnen Apps sind fürs iPad prima, aber eben auch einzeln fett mit jeweils > 300 MB, die gesamt-App hat eben mal grad knapp um die 300 MB und ist eben nicht fürs iPad angepasst, aber fürs iPhone :hamma:
was das soll, hat MS bisher nicht erklärt
 

wegus

Moderator
Mitglied seit
13.09.2004
Beiträge
17.370
Ich habe über die Jahre alles genutzt, Pages, Libreoffice, Latex, bin letztlich wieder bei office365 gelandet. Das ist wirklich gut und kann alles was man braucht - außerdem kriegt man 1TB Speicher OneDrive - was bei mir auch das iCloud Gedöns ablöst. Bei Amazon kriegt man zu das zu Blackfriday oft für ein Apple und Ei hinterher geworfen. Finde dort auch Rechtschreibkorrekturen usw. brauchbarer als auf Pages usw.
Ja das ist auch ganz klar ein plausibler Weg. Was mir das Office von MS verleidet (ich nutze es täglich), sind die blöden Ribbons - ich finde nie das was ich suche auf Anhieb. Deswegen ist mir LibreOffice noch immer lieber.
 

lunchbreak

Aktives Mitglied
Mitglied seit
19.07.2009
Beiträge
1.317
es ist so, wie @Tooobbbbi schreibt: die einzelnen Apps sind fürs iPad prima, aber eben auch einzeln fett mit jeweils > 300 MB, die gesamt-App hat eben mal grad knapp um die 300 MB und ist eben nicht fürs iPad angepasst, aber fürs iPhone :hamma:
was das soll, hat MS bisher nicht erklärt
Völlig unverständlich, finde ich, daß es überhaupt so viele parallele Möglichkeiten gibt.

Wer das nicht weiß, und zum falschen "Paket"/Download greift, ist der Dumme und wundert sich warum das nicht geht, oder so bescheiden aussieht, ...

Ich wußte es nicht.
 

518iT

Aktives Mitglied
Mitglied seit
22.11.2007
Beiträge
1.218
ja, diese Ribbons (musste ich erstmal nachschlagen, was das heisst) sind wirklich nicht spassfördernd. damit hantiere ich auch seit Jahren hier im Büro.

und wie @lunchbreak mir zustimmt, ist es völlig unverständlich, zumal es ja auch sicher bei MS ordentlich Resourcen belegt, das in mehreren Varianten zu pflegen.
 

lunchbreak

Aktives Mitglied
Mitglied seit
19.07.2009
Beiträge
1.317
PS:
Ist es eigentlich zu empfehlen, die MS Office 365 Apps [ mal egal jetzt welche Art (Einzel-App, Paket-App) ] aus dem Apple App-Store zu laden, oder doch besser über die MS-Seite?

Ich erinnere mich daran, daß es da ebenfalls Unterschiede und daraus abgeleitete Empfehlungen für die Variante "App Store" bzw. für die Variante "MS-Webseite" gab. Weiß nur nich mehr die Details, ... :-/
 

stpf

Aktives Mitglied
Mitglied seit
18.06.2009
Beiträge
1.017
Hatte das kostenlose Open Office, auch auf dem PC. Für die Handvoll Briefe und Tabellen finde ich es ausreichend.
Dort kaum Apples eigenes Paket für mich nicht ran. Weil mein Mac inzwischen selbst dafür zu lahm ist hab ich das kostenlose MS Office letztes mal benutzt.
 

Madcat

Aktives Mitglied
Mitglied seit
01.02.2004
Beiträge
16.387
es ist so, wie @Tooobbbbi schreibt: die einzelnen Apps sind fürs iPad prima, aber eben auch einzeln fett mit jeweils > 300 MB, die gesamt-App hat eben mal grad knapp um die 300 MB und ist eben nicht fürs iPad angepasst, aber fürs iPhone :hamma:
was das soll, hat MS bisher nicht erklärt
Das liegt mit ziemlich hoher Sicherheit am Sandbox-System unter iOS. Ist nämlich gar nicht so einfach zwei unterschiedliche Apps miteinander Quatschen zu lassen, da ist es einfacher die Libs und Co jeder App separat mitzugeben. Zudem muss man auch von der Option ausgehen, dass sich jemand ggf. nicht alle Apps installiert sondern vielleicht nur ein. Die App braucht dann dennoch alle Libs und Co um zu funktionieren. ;)
 

wegus

Moderator
Mitglied seit
13.09.2004
Beiträge
17.370
Hatte das kostenlose Open Office, auch auf dem PC.
Bitte OpenOffice nicht mehr nutzen! In dem "Lizenzkrieg" sind eigentlich alle Entwickler zu LibreOffice gewandert. Beide Varianten unterscheiden sich heute deutlich.

Dort findet auch aktuell die Entwicklung statt. Die bessere Kompatibilität zur Interpretation der MS Formate findet sich dort, wie auch einiges mehr. Was sich leider bis heute nicht gelöst hat, ist die Performanz unter OS X generell. Grund sind hier fehlende Entwickler für OSX Versionen. Wer also Kapazitäten und das Vermögen hat ist aufgerufen dem LibreOffice Projekt zu helfen...dann klappts auch mit der Geschwindigkeit und OS X.
 

Tooobbbbi

Mitglied
Mitglied seit
18.11.2020
Beiträge
100
PS:
Ist es eigentlich zu empfehlen, die MS Office 365 Apps [ mal egal jetzt welche Art (Einzel-App, Paket-App) ] aus dem Apple App-Store zu laden, oder doch besser über die MS-Seite?

Ich erinnere mich daran, daß es da ebenfalls Unterschiede und daraus abgeleitete Empfehlungen für die Variante "App Store" bzw. für die Variante "MS-Webseite" gab. Weiß nur nich mehr die Details, ... :-/
Ich würde dir empfehlen die Apps über den Apple-App-Store zu laden, da dadurch die Updates automatisch über den App Store laufen

Wie es mit den Updates von den Versionen direkt von Microsoft abläuft, weis ich nicht ..
 
Oben