Welches NAS Gehäuse ?

Diskutiere das Thema Welches NAS Gehäuse ? im Forum Netzwerk-Hardware

  1. sevenofnine

    sevenofnine Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    1.290
    Zustimmungen:
    13
    Mitglied seit:
    18.06.2006
    Hallo,
    da ich vom Win PC hier einige 3,5 er Sata Platte über habe möchte ich eine davon in ein NAS Gehäuse packen. Welches könnt Ihr da empfehlen ?

    Gruß seven.......
     
  2. OliverM

    OliverM Mitglied

    Beiträge:
    644
    Zustimmungen:
    14
    Mitglied seit:
    17.01.2003
    Hi,

    schau mal bei synology nach. Nett.

    Viele Grüße
    Olli
     
  3. sevenofnine

    sevenofnine Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    1.290
    Zustimmungen:
    13
    Mitglied seit:
    18.06.2006
    @Olli

    danke für den Tip. Aber das sollte eine günstige aber schnell laufende Verwertung meiner hier liegenden HDD sein.
    Ein 250 € Gerät kommt da nicht in Frage.
     
  4. OliverM

    OliverM Mitglied

    Beiträge:
    644
    Zustimmungen:
    14
    Mitglied seit:
    17.01.2003
    Dann fällt mir eigentlich nur der NSLU von Linksys ein. Du findest aber auch Gehäuse von Synology für unter 200 Euro. In der Bucht zum Beispiel.

    Viele Grüße
    Olli
     
  5. sevenofnine

    sevenofnine Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    1.290
    Zustimmungen:
    13
    Mitglied seit:
    18.06.2006
    @ Olli
    wenn ich das richtig lese ... bitte korrigiere mich ...
    kann ich mit z.b. das Synology DS106J für 190 €

    1.) alle meine Backups auf die eingebaute HDD machen / im Hintegrund
    2.) mir meinen bisherigen Hoster sparen da auf dem Chip im Gehäuse php & MyQsl läuft, das heist das ich meinen Blog dort selber hosten kann. Alles auf der eingebauten Platte ?!? das wäre ja genial
    3.) ich Freunden Down und Uploads von bestimmten Ordnern erlauben kann.

    wenn es an dem ist und die angepriesene intuitive Benutzerführung auch noch auf Deutsch läuft, dann kaufe ich das Ding noch heute.

    Hier der Link zu Cyberport: http://www.cyberport.de/item/1026/9...abit-nas-system-1-ide-einschub--3x-usb20.html

    damit spare ich mir 70 € für die iDisk sowie 60 € für den Hoster (der stellt mir MyQsl und php) im Jahr.

    Gruß sevenofnine
     
  6. OliverM

    OliverM Mitglied

    Beiträge:
    644
    Zustimmungen:
    14
    Mitglied seit:
    17.01.2003
    Bezüglich SQL und PHP kann ich keine Aussage treffen, da ich es noch nie probiert habe. Den Rest kann ich mit je mit einem JA beantworten. Ist wirklich ein geiles Teil. Hast Du auch gelesen, welches Protokoll das Teil noch kann? AppleTalk!

    Und wenn Du irgendwann noch Geld über hast, kannst Du ein Zweites Teil im Netz für das Backup verwenden. Auch sehr geil gelöst.

    Viele Grüße
    Olli
     
  7. sevenofnine

    sevenofnine Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    1.290
    Zustimmungen:
    13
    Mitglied seit:
    18.06.2006
    schnell nach ebay Preis raussuchen ......
     
  8. sevenofnine

    sevenofnine Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    1.290
    Zustimmungen:
    13
    Mitglied seit:
    18.06.2006
    @ OliverM

    reicht meine DSL 16.000 um die Daten nach draussen zu schaufeln ? und brauche ich einen speziellen Router ? bzw, musstest Du am Router was einstellen ?

    LG sevenofnine
     
  9. OliverM

    OliverM Mitglied

    Beiträge:
    644
    Zustimmungen:
    14
    Mitglied seit:
    17.01.2003
    Hi,

    16.000 sagt ja erstmal wenig aus. Wie hoch ist der Upstream?

    Weiterhin brauchst Du einen DynDNS-Account oder eine feste IP-Adresse für Deinen DSL-Anschluss. Deine Internetadresse leitest Du dann auf die IP-Adresse oder der DynDNS-Adresse um.

    Der Router sollte DynDNS unterstützen. Bis auf die Airport-Basen von Apple sind mir eigentlich keine DSL-Router bekannt, die das nicht können.
    Letztendlich musst Du noch eine Route im Router einrichten, der HTTP oder FTP-Anfragen auf den NAS lenkt.

    Viele Grüße
    Olli
     
  10. sevenofnine

    sevenofnine Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    1.290
    Zustimmungen:
    13
    Mitglied seit:
    18.06.2006
    der Upstream ist 1200. Und das mit DynDNS oder feste IP sollte kein Problem sein.
    Mit der Routung muss ich mich wahrscheinlich erst vertraut machen, hab das noch nie gemacht.

    Gruß und Danke für die Tipps,
    sevenofnine
     
Die Seite wird geladen...

MacUser.de weiterempfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Akzeptieren Weitere Informationen...