Welches MacBook (Schreiben und Recherche) bis 500€

Diskutiere das Thema Welches MacBook (Schreiben und Recherche) bis 500€ im Forum MacBook. Hi Zusammen, ich bin auf der Suche nach einem günstigen MacBook, das im Grunde nur zum Schreiben von Texten und...

10politics

unregistriert
Thread Starter
Mitglied seit
31.12.2018
Beiträge
159
Hi Zusammen,

ich bin auf der Suche nach einem günstigen MacBook, das im Grunde nur zum Schreiben von Texten und Recherche im Internet genutzt werden soll. Maximal noch etwas Youtube und Mail. Ich nutze hauptsächlich meinen Desktop Mac, würde aber gerne ab und an z.b. im Freien schreiben und arbeiten. Mein iPad ist mir da mit Smart Keyboard, bei längeren Texten, einfach zu unergonomisch mit dem festen Winkel und der kleinen Tastatur und ohne Trackpad. Die Anforderungen sind also nicht sehr hoch.

Perfekt wäre, wenn Catalina noch laufen würde und es möglichst leicht wäre, 13" reichen locker. Gebraucht, Preis bis max. 500€

Ist da etwas machbar oder müsste ich tiefer in die Tasche greifen?

Danke!
 

Chaostheorie

Mitglied
Mitglied seit
05.04.2005
Beiträge
2.199
Bei dem Preis kommt sowieso nur ein älterer, gebrauchter Mac infrage. 500€ sollten bei einem 13" MBP kein Problem sein. Im Prinzip kannst du jeden ab 2009 nehmen, wobei die 2009-Modelle nur einen Core 2 Duo-Prozessor haben. Da kann es bei YouTube etwas hakelig werden. SSD und maximal RAM sind natürlich obligatorisch.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: dg2rbf

Moriarty

Mitglied
Mitglied seit
17.06.2004
Beiträge
275
Für ne SSD in 2.5 Zoll und ein paar RAM-Riegel sollte man vorsichtig 100,-€ kalkulieren, also ein Macbook bis max. 400,-€ suchen.. Das letzte 13 Zoll Non-Retina (müsste 2012 sein) mit Core i5 vielleicht?

Oder eines der ersten Retina, Vorteil ist, dass es schon eine SSD hat... wobei das meist 128GB sein werden...
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: dg2rbf

davedevil

Mitglied
Mitglied seit
30.10.2010
Beiträge
7.114
oder einen neuen Win/Linux Rechner, wenn es nur um Text und Internet geht.

Ein Surface (Go) wäre auch drin und hat eine super Tastatur.
 

Ciccio

Mitglied
Mitglied seit
29.08.2007
Beiträge
1.868
#10politics,

guck mal bei rebuy oder ähnlichen Gebrauchtteile-Händlers, da hast du sogar Garantie...

#davedevil,

trotz gut gemeintem Rat: Thema verfehlt, setzten, ... ;-) es ist mein Macbook angefragt, nicht "ein Device" für die genannten Aufgaben.

Gruss, Ciccio
 

RealRusty

Mitglied
Mitglied seit
06.06.2019
Beiträge
2.415
Hi.

Mindestens MBP 2012 für Catalina. Non Retina kann man selber RAM/SSD aufrüsten. Preise ab 350 für ein gutes mit 4GB RAM und meist HDD.
 

lulesi

Mitglied
Mitglied seit
25.10.2010
Beiträge
4.498
Ein Surface Go in der 500 Euro Klasse ist leistungsmäßig mit 4GB Ram, dem müden Pentium Gold leider so ziemlich das lahmste was man heutzutage kaufen kann.
Mit 8GB, m3 Prozessor und dann einer richtigen SSD, so dass man ihn nutzen kann liegt er preismäßig mit Tastatur mit 850 Euro schon auf dem Niveau eines gebrauchten 2018/19 Macbook Airs.

Das Surface Go wird immer mit dem Ipad verglichen, das für rund 400 Euro bessere Leistungen bietet.

Wenn man jedoch ein portables Macbook sucht, dürfte weder ein Ipad noch ein Surface Go eine passende Alternative sein.

Ich würde auch nicht zu einem Macbook Pro vor 2016 greifen, da dies nette Geräte, besonders mit DVD
nach heutige Masstäben zu schwer und zu wuchtig für ein portabes Gerät sind.
Hinzu kommt, dass ich mindesten 8GB nehmen würde, und idealerweise 256 GB SSD.

Bei einem Budget von 500 Euro bietet sich dann das alte Macbook Air an, den archetyp der Mobilität
und mit etwas Glück das Macbook 12 mit dem Retina Display oder für 100-150 Eur mehr gibt es
manchmal das Macbook Air Retina 2018-2019.
 

davedevil

Mitglied
Mitglied seit
30.10.2010
Beiträge
7.114
Und wie installiert man da macOS drauf?
Du wieder. Hauptsache beißen. Zum Tippen reicht sogar ein Netbook. Habe ich jahrelang gemacht. Das tat nicht weh, damit on the road zu sein, klauen wollte es auch keiner. Und es hat neu unter 500 Euro gekostet.

Ein gebrauchtes MBP von 2009. Ernsthaft?
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: maba_de

davedevil

Mitglied
Mitglied seit
30.10.2010
Beiträge
7.114
#10politics,

guck mal bei rebuy oder ähnlichen Gebrauchtteile-Händlers, da hast du sogar Garantie...

#davedevil,

trotz gut gemeintem Rat: Thema verfehlt, setzten, ... ;-) es ist mein Macbook angefragt, nicht "ein Device" für die genannten Aufgaben.

Gruss, Ciccio
Um es mal mit der Apple Gott Philosophie zu formulieren. Man gibt den Kunden nicht das, was sie wollen sondern bietet ihnen an, was sie nicht erwarten. Auch hier hat Steve Jobs sich mal wieder inspirieren lassen. Henry Ford: Wenn ich die Menschen gefragt hätte, was sie wollen, hätten sie gesagt schnellere Pferde.

Es ist also legitim Fragestellern freundlich einen Denkanstoß zu geben.

Tellerrand. Ein Werkzeug passt, wenn es den Zweck erfüllt.
 

Killerkaninchen

Mitglied
Mitglied seit
02.08.2016
Beiträge
1.235
Du wieder. Hauptsache beißen. Zum Tippen reicht sogar ein Netbook. Habe ich jahrelang gemacht. Das tat nicht weh, damit on the road zu sein, klauen wollte es auch keiner. Und es hat neu unter 500 Euro gekostet.

Ein gebrauchtes MBP von 2009. Ernsthaft?
Ändert nichts daran, dass der Threadersteller dezidiert nach einem Mac gefragt hat.
 

davedevil

Mitglied
Mitglied seit
30.10.2010
Beiträge
7.114
Ändert nichts daran, dass der Threadersteller dezidiert nach einem Mac gefragt hat.
Ändert nichts daran, dass man Menschen auf Ideen bringen kann, die sie evtl auch weiterbringen.

Think different. Machen alle, außer Appleuser kriege ich den Eindruck.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: thorstenhirsch und maba_de

Killerkaninchen

Mitglied
Mitglied seit
02.08.2016
Beiträge
1.235
Dann probier mal, in einem Windows-Milieu Leute, die explizit nach einem PC fragen, auf „Ideen zu bringen, die sie weiterbringen“, wie du sagst. Da friert aber die Hölle zu, schneller als du Mac sagen kannst.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Chaostheorie und electricdawn

electricdawn

Mitglied
Mitglied seit
01.12.2004
Beiträge
10.318
Und ist vor allem off-topic und bringt den TE nicht weiter. Ich bin mir nicht sicher, was ein 2015er MacBook noch kostet, aber das wäre mein Kandidat. Leicht, dünn, Retina, ist zwar Butterfly-Tastatur, die aber bei den MacBooks kaum Ausfallerscheinungen hat, da diese nicht so heiss werden, und noch relativ neu, d.h. Catalina-tauglich.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: dg2rbf

maba_de

Mitglied
Mitglied seit
15.12.2003
Beiträge
15.215
Und ist vor allem off-topic und bringt den TE nicht weiter.
ich denke schon, das Ehrlichkeit weiterbringt.
Für 500 Ecken bekommt man nur mit sehr viel Glück und vermutlich aus zweifelhafter Quelle ein Catalina taugliches Gerät.
Kann man machen.
Besser ist, entweder mehr Geld zu investieren oder, wenn das nicht geht, sich nach Alternativen umzusehen.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: dg2rbf

UnixLinux

Mitglied
Mitglied seit
16.03.2004
Beiträge
2.022
Ein Surface Go in der 500 Euro Klasse ist leistungsmäßig mit 4GB Ram, dem müden Pentium Gold leider so ziemlich das lahmste was man heutzutage kaufen kann.
Mit 8GB, m3 Prozessor und dann einer richtigen SSD, so dass man ihn nutzen kann liegt er preismäßig mit Tastatur mit 850 Euro schon auf dem Niveau eines gebrauchten 2018/19 Macbook Airs.

Das Surface Go wird immer mit dem Ipad verglichen, das für rund 400 Euro bessere Leistungen bietet.

Wenn man jedoch ein portables Macbook sucht, dürfte weder ein Ipad noch ein Surface Go eine passende Alternative sein.

Ich würde auch nicht zu einem Macbook Pro vor 2016 greifen, da dies nette Geräte, besonders mit DVD
nach heutige Masstäben zu schwer und zu wuchtig für ein portabes Gerät sind.
Hinzu kommt, dass ich mindesten 8GB nehmen würde, und idealerweise 256 GB SSD.

Bei einem Budget von 500 Euro bietet sich dann das alte Macbook Air an, den archetyp der Mobilität
und mit etwas Glück das Macbook 12 mit dem Retina Display oder für 100-150 Eur mehr gibt es
manchmal das Macbook Air Retina 2018-2019.
Bitte nicht das Surface go, ich habe es seit 02/2019 im Einsatz (mit Pen und TypeCover), es ist das "große" mit 8GB und SSD.
Das Teil ist so elend lahm...!
 

lulesi

Mitglied
Mitglied seit
25.10.2010
Beiträge
4.498
Der für 500€ einfach nicht drin ist, schon gar nicht Catalina tauglich.
Natürlich gibt es für 500 Euro Catalina taugliche Macbooks Air oder Macbook Pros.
Ab 2012 läuft Catalina offiziell, und auf allen Macbooks Air davor, wenn es sein soll per Patcher.
Ich würde aber min 8GB wählen, es läuft aber auch wunderbar auf 4GB.
 

maba_de

Mitglied
Mitglied seit
15.12.2003
Beiträge
15.215
Er will aber keinen Nicht-Mac. :noplan:
hab ich verstanden. Ist ok, bitte nicht falsch verstehen. Mir ist übrigens Latte, was der TO kauft. Der kommt morgen mit neuen Ideen um die Ecke.
Aber wir sind uns hoffentlich einig, dass für 500€ ein Catalina fähiges Gerät nicht wirklich vom Himmel fällt.
 
Oben