Welches MacBook für mich?

Kevina41990

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
13.04.2014
Beiträge
157
Hallo, ich habe vor mir wieder ein MacBook zuzulegen, habe mir gestern das Pro 13,3“ mit M1 Chip gekauft, jedoch noch nicht ausgepackt. Das Angebot war Klasse und habe mit meinen % genau 1150€ dafür bezahlt für die 8gb Version mit 256gb SSD.

Ich will das Gerät hauptsächlich für Word, Exel, ab und zu mal paar Bilder bearbeiten und fürs Surfen im Netz benutzten.

Passt die neue M1 Variante oder hätte ich die alte Intel Version nehmen sollen?

Ich möchte schon das Pro und nicht das Air haben. Gefällt mir einfach nicht.

Was meint Ihr? Aktuell kann ich das Gerät noch umtauschen bzw. zurück geben
 

Anhänge

noodyn

Aktives Mitglied
Mitglied seit
16.08.2008
Beiträge
12.796
Das überlegst du aber sehr spät. Man denkt doch nicht erst darüber nach, wenn das Gerät schon auf dem Schreibtisch steht.
Persönlich würde ich niemals unter 500GB Speicherplatz wählen. Auch RAM sollte in heutigen Zeiten mindestens 16GB sein, man wird es sonst in ein paar Jahren bereuen.
Jedesmal 5 Euro für "ich mache hauptsächlich Office und mal ein paar Bilder" und zack: ein reicher Mann. Kurzum: Das kann JEDES Gerät, selbst ein Smartphone.
 

sailingHobbit

Aktives Mitglied
Mitglied seit
18.03.2006
Beiträge
5.880
Für dein Anforderungsprofil ist das M1 bestens geeignet. Solange du kein Windows mit x86 Apps benötigst, ist es definitiv die bessere Wahl gegenüber einem Intel Modell.
 

Kevina41990

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
13.04.2014
Beiträge
157
Darum die Aussage man kann es zurück geben.

Das neue soll lt. Tests mit 8gb 50% schneller sein als die Intel Versionen mit 16gb.

Ob das stimmt weis ich nicht, deshalb Frage ich ja hier nach.

@sailingHobbit danke :) die Aussage hilft mir weiter.
 

kenduo

Aktives Mitglied
Mitglied seit
27.07.2017
Beiträge
2.102
Excel ist jedoch abhängig, was du machen möchtest. Unter MacOS ist es etwas anders, als unter Windows. Aber einfache Tabellenkalkulation ist kein Problem.

Bin daher passt es auch mit dem M1 schon.
 

biro21

Mitglied
Mitglied seit
19.01.2021
Beiträge
194
Das neue soll lt. Tests mit 8gb 50% schneller sein als die Intel Versionen mit 16gb.
Spielt es eine Rolle für Excel, surfen ob es 35%, 50% oder gar mehr sind?

Der Akku hält länger, es wird höchstwahrscheinlich deutlich länger mit macOS unterstützt werden, es ist insgesamt sehr leise und schnell. Und wenn man keine aufwändigen Spiele spielen oder Windows nutzen will, dann ist es meiner Meinung nach eine sehr gute Wahl. Ob dir die 256GB reichen musst du wissen, aber bei dem Preis.
 

Kevina41990

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
13.04.2014
Beiträge
157
Ja der Speicher reicht, zum spielen gehen die Intel Versionen auch nicht..
 

coolboys

Aktives Mitglied
Mitglied seit
31.12.2010
Beiträge
2.484
Hallo, ich habe vor mir wieder ein MacBook zuzulegen, habe mir gestern das Pro 13,3“ mit M1 Chip gekauft, jedoch noch nicht ausgepackt. Das Angebot war Klasse und habe mit meinen % genau 1150€ dafür bezahlt für die 8gb Version mit 256gb SSD.

Ich will das Gerät hauptsächlich für Word, Exel, ab und zu mal paar Bilder bearbeiten und fürs Surfen im Netz benutzten.

Passt die neue M1 Variante oder hätte ich die alte Intel Version nehmen sollen?

Ich möchte schon das Pro und nicht das Air haben. Gefällt mir einfach nicht.

Was meint Ihr? Aktuell kann ich das Gerät noch umtauschen bzw. zurück geben

Ich hatte die gleiche Überlegung gemacht und mich dennoch für die Grundausstattung entschieden. Ich bearbeite Bilder mit Affinity Photo 1.9.0 und habe auch das neue Office 2019 Home and Business im täglichen Workflow. Damit bin ich mehr als zufrieden. Es funktioniert sehr gut und macht richtig Laune.

Die Intel Geräte würde ich nur kaufen, wenn man neben macOS auch Windows fahren will oder muss. Wer kein Windows nutzen will oder muss, kann beim M1 MacBook Pro zugreifen.
Das muss jeder für sich alleine entscheiden. Was brauche ich und wie hoch ist mein Budget und passt das M1 Gerät in den persönlichen Workflow.

Gruß coolboys
 

sailingHobbit

Aktives Mitglied
Mitglied seit
18.03.2006
Beiträge
5.880
Ja der Speicher reicht, zum spielen gehen die Intel Versionen auch nicht..
Bei den Intel Versionen könntest du aber eine eGPU für Spiele anschließen ;)
Wobei das ja für die Apple Silicon Geräte evtl. noch kommt. Ob dann auch für den M1 als Softwareupdate oder nur Nachfolger bleibt abzuwarten.
 

ralfinger

Aktives Mitglied
Mitglied seit
16.07.2004
Beiträge
4.009
Auch RAM sollte in heutigen Zeiten mindestens 16GB sein, man wird es sonst in ein paar Jahren bereuen.
Das höre ich seit 20 Jahren. Wann isses denn endlich soweit? Gerade in der „heutigen Zeit“ mit turbo schnellen SSDs usw. halte ich das nicht mehr für allgemein gültig. Falls es das je war.
 

MacMaj

Mitglied
Mitglied seit
17.11.2007
Beiträge
429
Sehe ich auch so. Im Privat Bereich (ohne jetzt groß Video Schnitt zu machen) sowieso nicht. Mind. 16GB (nennen wir es mal Mythos) gibt es ja schon Jahre... Wirkliche Grundlage hat das aber nicht meiner Meinung nach.
 

mika81

Neues Mitglied
Mitglied seit
01.07.2020
Beiträge
18
Für die beschriebenen Anforderungen ist das Gerät absolut ausreichend. Die Speicherkapazität von 256 GB musst du natürlich mit deinen Daten abgleichen. Aus deinen Angaben lese ich aber überhaupt keinen Bedarf für 16 GB RAM heraus. Der Preis ist übrigens sehr gut. Also: auspacken, Spaß haben. 😃
 

Dextera

Aktives Mitglied
Mitglied seit
13.09.2008
Beiträge
15.928
Dein (schmales) Anforderungsprofil lässt keine Abweichungen des Kaufes erkennen.
Also entweder mehr Karten auf den Tisch legen - oder auspacken und arbeiten.
 

macmemphis26

Mitglied
Mitglied seit
22.11.2020
Beiträge
63
Darum die Aussage man kann es zurück geben.

Das neue soll lt. Tests mit 8gb 50% schneller sein als die Intel Versionen mit 16gb.

Ob das stimmt weis ich nicht, deshalb Frage ich ja hier nach.

@sailingHobbit danke :) die Aussage hilft mir weiter.
Also ich habe ein M1 Pro mit 8gb Ram und ein 2020 Intel i5 mit 16Gb Ram im Haushalt.
Ich habe beide getestet und mich selbst für das M1 entschieden (das Intel hat jetzt meine Tochter :) ).
Das einzige was ich am M1 bemängeln kann, ist der dass der Ram zu klein gewählt wurde. Hätte das mit 16gb
nehmen müssen, ging aber nicht da mein altes MBP durch BS geschrottet wurde und ich dringend ein neues brauchte.
Und im Store war nur die 8g Variante vorhanden
 

davedevil

Aktives Mitglied
Mitglied seit
30.10.2010
Beiträge
9.022
Das neue soll lt. Tests mit 8gb 50% schneller sein als die Intel Versionen mit 16gb.
Selbst wenn. Was bedeuten die Zahlen in der Praxis für Deinen Workflow? Eben.

Das Air hat übrigens keinen Lüfterr und die Leistung langt locker.

Würde ich jedesmal 5 Euro kriegen für die Aussage man brauche 16GB für die Zukunft, auch ich wäre reich.

Von welcher Zukunft reden wir da?
 

davedevil

Aktives Mitglied
Mitglied seit
30.10.2010
Beiträge
9.022
Also ich habe ein M1 Pro mit 8gb Ram und ein 2020 Intel i5 mit 16Gb Ram im Haushalt.
Ich habe beide getestet und mich selbst für das M1 entschieden (das Intel hat jetzt meine Tochter :) ).
Das einzige was ich am M1 bemängeln kann, ist der dass der Ram zu klein gewählt wurde. Hätte das mit 16gb
nehmen müssen, ging aber nicht da mein altes MBP durch BS geschrottet wurde und ich dringend ein neues brauchte.
Und im Store war nur die 8g Variante vorhanden
Woran merkst Du, dass Du meinst 16GB RAM zu brauchen?
 

Kevina41990

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
13.04.2014
Beiträge
157
Ich denke nicht das man 16gb braucht selbst bei Tests wurde das Gerät nicht in die Knie gezwungen bei sämtlichen Anwendungen ect. Dann schaffe ich das gleich 3x nicht als Surf Gerät sowie paar Bilder bearbeiten 🤓

zudem wieso für die Zukunft? Hab das Gerät eh nur bis zum nächsten oder übernächsten MacBook dann wird eh gewechselt, ist ja nicht so das ich das Gerät behalte bis es 10 Jahre alt ist oder den Geist aufgibt.
 

davedevil

Aktives Mitglied
Mitglied seit
30.10.2010
Beiträge
9.022
Ich denke nicht das man 16gb braucht selbst bei Tests wurde das Gerät nicht in die Knie gezwungen bei sämtlichen Anwendungen ect. Dann schaffe ich das gleich 3x nicht als Surf Gerät sowie paar Bilder bearbeiten 🤓

zudem wieso für die Zukunft? Hab das Gerät eh nur bis zum nächsten oder übernächsten MacBook dann wird eh gewechselt, ist ja nicht so das ich das Gerät behalte bis es 10 Jahre alt ist oder den Geist aufgibt.
Wenn es keine Leistungsgrenzen gibt, wieso solltest Du das Gerät nicht länger nutzen?

Ich habe von einem MBA aus 2011 gewechselt, dass ich bei Neuerscheinungvgekauft habe. Es hat übrigens 4GB RAM.
 

kenduo

Aktives Mitglied
Mitglied seit
27.07.2017
Beiträge
2.102
Ach ich bin auch ein Fan von 16GB :D
Aber ich denke, dass mit dem M1 mir auch 8GB reichen würden. Ist aber irgendwie auch Gewohnheit ;)
 
Oben