Welches ist die beste 3-Tasten-USB Maus?

KAISERFRANZZ

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
02.07.2003
Beiträge
570
... aus eurer erfahrung?

ich will mir eine andere maus zulegen, als die, die ich am imac g3 dabei hatte...

was kann man empfehlen?

:confused:
 

Wuddel

Mitglied
Mitglied seit
26.05.2002
Beiträge
3.867
Habe eine Logitech MX700. Ist sehr gut, aber schwer. Und leider auch nicht so ergonomisch wie sie aussieht.

Besser finde ich die Logitech MouseMan Dual-Optical (benutz ich am PC). Präzise und leicht. Die 3. Maustaste ist AFAIK dann halt das Scrollrad. Aber die braucht man ja meist nur unter X11.
 

gnorimus

Mitglied
Mitglied seit
03.07.2003
Beiträge
266
Hallo,

die Farge ist natürlich, welche ansprüche du an deine Maus stellst, also Funk, wieviele Tasten oder Scrolltad.?

Ich finde die Mäuse von !Microsoft! :-() sind wirklich ordentlich, und funktionieren ohne Probleme mit OS X.

ich persönlich benutze den Wireless IntelliMouse Explorer.

schönen Tag noch
 

Wuddel

Mitglied
Mitglied seit
26.05.2002
Beiträge
3.867
Ach ja und noch zwei Standard-Tipps aus persönlicher Erfahrung:

1. Besser als Mäuse sind IMHO "fingeroperierte" Trackballs. Also Trackballs bei denen man mit dem Daumen klickt und mit den 4 Fingern die Kugel bedient. Ich hatte vor meinem Switch einen herrlichen TrackMan Marble FX den ich leider (PS2-Anschluss) nicht mehr weiterbenutzen konnte.

Die Gewöhnungsphase ist lang. Dafür arbeitet man später sehr ermüdungsfrei und beansprucht wenig Platz auf dem Desktop. Logitech hat idiotischerweise nur noch Wireless-Trackballs im Angebot (Wozu soll das bitteschön gut sein? Kabel werden kaum stören da man den Trackball ohnehin nicht auf dem Tisch bewegt.) MS hat einen Microsoft Trackball Explorer.

2. Überteuerte Hartplastikmousepads sind ein Segen: http://www.kryptec.com/ auf den ersten Blick etwas prollig. Auf den zweiten sicher auch, aber das "gefühlte" Gewicht deiner Maus halbiert sich mit so einem Pad.
 

MacNatas

Mitglied
Mitglied seit
05.08.2002
Beiträge
655
Hallo,

finde auch die Intelli Mouse von Microsoft am besten... außerdem gibt es die auch in weiß. Dann erleidest du wenigstens nicht optisch den Stilbruch! ;-)
Oder du wartest halt noch bis Apple jetzt in "naher" Zukunft eine neue Mouse herrausbringt.... Ist aber halt noch fraglich ob mit Scrollrad und mehreren Tasten / Bluetooth oder Funk oder Kabel !?!?!?
Man wird sehen!
 

Icetheman

Mitglied
Mitglied seit
31.08.2002
Beiträge
2.033
Ganz klar

Hallo indenzoo,
keine Frage die beste Maus ist die Kensignton Studio Maus:
Gibts auch ohne Kabel die habe ich.
Erts mal ist das Scrollrad super da man nicht immer Scrollern muss sondern nur sanft drücken. Und ich kenne keine andere Maus die man so individuell konfigurieren kann wie diese Maus. Jede Taste seinen wünschen entsprechend einfach super! Ich hatte vorher eine Logitech, auch gut aber wirklich keine Chance gegen die Studio Maus.
Also mein Tipp :
http://www.kensignton.com/html/1216.html

Gruß Icetheman
 

Anhänge

hatty

Mitglied
Mitglied seit
08.04.2003
Beiträge
285
hi folks,
arbeite mit dem Cordless MouseMan Optical von Logitech. Nicht ganz billig, aber fein!
Funktioniert einwandfrei, hat wie Kensington (hatte ich unter Mac OS 9, war auch gut) programmierbare Tasten und funzt sogar (über KVM-Switch) mit Windows und Linux (falls das von Interesse ist). Frisst allerdings ganz schön Strom, also besser mit Akkus (Typ AA) als mit Batterien betreiben. Ist übrigens besser für große, als für zierliche Hände geeignet. ;)
 

ESMA

Mitglied
Mitglied seit
26.02.2003
Beiträge
426
Cordless-Mäuse sind nicht schlecht, reagieren mir persönlich aber zu träge, so dass ich lieber bei einer Kabel-Maus bleibe.

@Icetheman: Guter Tipp!

Wenn die Maus genauso funktioniert wie sie aussieht, dann muss ich mir unbedingt eine zulegen.

Weiß jemand, ob diese Maus die gleichen "Zicken" macht wie die MS WheelMouse Optical? Mein G4 fährt nämlich nicht mehr in den Ruhemodus, wenn die MS-Maus angeschlossen ist.

Oder gibt es einen Trick, das zu korrigieren?

Gruß,
ESMA
 

Icetheman

Mitglied
Mitglied seit
31.08.2002
Beiträge
2.033
@ ESMA meine Kensignton Cordless Studio Maus war unter OS 9 auch ziemlich ungenau. Aber unter OS X kann ich das nicht sagen. Ich spiele sogar mit der Maus.
Und erledige alle meine Arbeit z.b freistellen unter Photoshop und da kann man nun wirklich keine ungenaue oder träge Maus gebrauchen.
Allerdings brauchte ich damals ein zwei Tage bis ich mich an die Maus gewöhnt habe.
Meine Maus hängt auch an einem G4 aber probleme hatte ich noch nie mit ihr.
Weder mit dem Ruhezustand noch sonst irgendwie.
Gruß
Icetheman
 

pixo

Mitglied
Mitglied seit
09.02.2003
Beiträge
304
Hi,


also ich arbeite seit gut einer Woche mit der Wacom 4D Mouse auf dem Grafiktablettt. Zwar brauchte ich etwas Zeit zum Gewöhnen, da man die Maus drehen kann wie man will, doch die Ausrichtung des Cursors bleibt gleich.
Jetzt kann ich mit einer anderen Maus nicht mehr arbeiten, weil die 4D Mouse einen filzähnlichen Untergrund hat und diese auf dem Tablett gleitet, zu dem habe ich 5 Tasten, die ich voll und ganz zum Arbeiten benötige. Und ein Daumenjogdialrad.

Ich kann dann auch ohne Mühe schnell zum Stift greifen und mit dem Stift weiterarbeiten.

clap
 

lemonstre

Mitglied
Mitglied seit
12.03.2003
Beiträge
2.404
@icetheman:

die kensignton mouse sieht ganz gut aus. wo kann man sie denn kaufen?

gruss
lemonstre
 

Wuddel

Mitglied
Mitglied seit
26.05.2002
Beiträge
3.867
Also mit der Reaktionszeit habe ich keine Probleme. Allerdings gedenke ich bald wieder auf eine Kabel-Maus umzusteigen weil die meist leichter sind. Ich werde die Kensington in Betracht ziehen.

Das Control-Center von Logitech ist nicht so gut. Man kann z.b. keine anderen Funktionen auf den Programmumschalter legen. Das man Apfel+links und apfel+rechts auf der Maus hat ist natürlich sehr praktisch fürs surfen.

Allerdings gibt mir die Panther-Preview Hoffung. Angeblich sollen Mäuse mit mehreren Tasten dann mit Expose-Funktionen belegt werden können. Und daneben ist eine MX700/500 abgebildet :D
 

Icetheman

Mitglied
Mitglied seit
31.08.2002
Beiträge
2.033
@lemonstre
ich hab meine Maus ja aus den USA. Schau mal bei http://www.kensington.de/
ich habe sie dort nicht gesehen aber vieleicht kannst Du ja mal anfragen ob es die dort gibt.
Viel Glück
 

dings

Mitglied
Mitglied seit
24.06.2003
Beiträge
25
Also ich würde mir auch mal die Macally Mäuse ansehen.

www.macally.com

Ich persönlich hab die iciMousejr, tolle Maus super, leicht, robust,
präzise, ist zwar etwas kleiner (eher zum transportieren- fürs ibook gedacht) aber dennoch nicht unergonomisch und flutscht easy über fast jeden Untergrund. Alle Tasten sind natürlich frei programierbar.

pepp
 

Angel

Mitglied
Mitglied seit
30.06.2003
Beiträge
7.504
Original geschrieben von Wuddel
1. Besser als Mäuse sind IMHO "fingeroperierte" Trackballs. Also Trackballs bei denen man mit dem Daumen klickt und mit den 4 Fingern die Kugel bedient. Ich hatte vor meinem Switch einen herrlichen TrackMan Marble FX den ich leider (PS2-Anschluss) nicht mehr weiterbenutzen konnte.
 
aber die gibts nur für rechtshänder :(
 

Hackmac

Mitglied
Mitglied seit
12.12.2002
Beiträge
1.052
@icetheman

Die Studio Mouse (egal ob mit oder ohne Kabel) ist anscheinend in D nicht erhältlich - wenn doch bitte melden.

Ich kann ebenfalls die MS Mäuse empfehlen.
1. Wenn Kabel, dann die IntelliExplorer.
2. Wenn kabellos, dann die IntelliExplorer optical.
Mir sind die Funkmäuse zu ungenau und eine ohne Ladestation würd ich nicht mehr nehmen. Leider gibt's da keine von MS.

Die Logitech MX (500 / 700) sind zu schwer, unergonomisch und dafür auch noch zu teuer.

Für Linkshänder bleibt wohl nur ne symmetrische.
Ich würde nix mehr unter 4 Tasten nehmen.

BTW: Die Software von MS unter X ist wirklich hervorragend.
Weder Kensington noch Logitech bieten mehr, sind allenfalls gleichwertig.

PS: Bei mir keine Probleme mit dem "schlafen".

Meine Meinung,
Hackmac.
 

Bozol

Mitglied
Mitglied seit
16.07.2003
Beiträge
2.446
Original geschrieben von Hackmac
1. Wenn Kabel, dann die IntelliExplorer.
2. Wenn kabellos, dann die IntelliExplorer optical.
Mir sind die Funkmäuse zu ungenau und eine ohne Ladestation würd ich nicht mehr nehmen.
 

Die IntelliExplorerOptical ist mein Favorit. clap
Ich hatte mir damals auch die IntelliExplorerOptical Cordless gekauft und bin nicht so zufrieden. Leider war es zu spät zum Zurückgeben, daher liegt sie bei mir seitdem herum :mad:
Ich finde sie ungenau, träge und der Stromverbrauch :(
Bin wieder reumütig zur kabelgebundenen Version zurückgekehrt :o

Sollte aber trotzdem jemand daran Interesse haben -> PM

Original geschrieben von Hackmac

Die Logitech MX (500 / 700) sind zu schwer, unergonomisch und dafür auch noch zu teuer.
 

Ich habe in der Firma alle Kugelmäuse durch eine LogiTech ersetzt, welche IMHO sehr gut in der Hand liegt.
 
Zuletzt bearbeitet:

Hackmac

Mitglied
Mitglied seit
12.12.2002
Beiträge
1.052
@Bonzol

ja, ich meine schon auch die optical - war nur ein Schreibfehler!

Bei mir ist es das Gleiche - bin auch wieder zur Kabelversion zuürck"geswitched".
Das einzige was besser ist, ist das Gehäuse der kabellosen - für mich schlichtweg perfekt.
Das selbe hat ja auch die Blauzahn Version.
Weiss einer, ob die auch am Mac läuft und wie es da mit der Reaktionszeit aussieht?!?!?!
Angeblich gibt es da ja auch ne "leichte Verzögerung"....

Gruss,
Hackmac.
 

dylan

Mitglied
Mitglied seit
18.12.2002
Beiträge
6.445
Original geschrieben von Hackmac
Die Studio Mouse (egal ob mit oder ohne Kabel) ist anscheinend in D nicht erhältlich - wenn doch bitte melden.
 

Na also das wäre aber wirklich schade - fand die so auf den ersten Blick nämlich echt net schlecht. Schließ mich hier mal Hacks Aufruf an: Wer weiß, wo es das schnucklige Mäusgen gibt, her mit der Info!

;)

Dylan
 

Stan Tiefsand

Mitglied
Mitglied seit
15.07.2003
Beiträge
210
Schliesse mich Hack's und Dylan's Aufruf an!

Vielleicht sollte man über ein Sammelbestellung nachdenken...

... oder vielleicht doch auf die evtl. neue Apple-Maus warten?

Gruß

Stan