Welches iBook für Textverarbeitung und Internet?

  1. Zimt

    Zimt Thread StarterMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    11.03.2005
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen,

    meine Freundin möchte sich gerne ein IBook zulegen, weil sie ein Notebook u.a. für Ihre Diplomarbeit benötigt. Sie benötigt eigentlich nur folgende Funktionalitäten: Textverarbeitung, Internet, iTunes und das Sortieren ihrer Fotos mit IPhoto - das war's.
    Reicht für die Zwecke ein 800er iBook oder sollte man schon einem 1,2 oder 1,33 Ghz-Modell wählen? Wie groß sind die Geschwindigkeitsunterschiede zwischen den unterschiedlichen Systemen – und ist ein 800-Mhz iBook überlastet sollte man doch einmal Fotos bearbeiten wollen?

    Und – ist ein 1,33 Ghz iBook mit einem 1,33 Ghz Powerbook vergleichbar?

    Danke und Grüße
     
    Zimt, 30.05.2006
  2. JavaEngel

    JavaEngelMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    30.06.2003
    Beiträge:
    4.770
    Zustimmungen:
    178
    Ich besitzte ein Powerbook 867 Mhz mit 640 MB RAM und erledige genau diese Aufgaben damit. Um wieviele Fotos handelt es sich? <10000?
     
    JavaEngel, 30.05.2006
  3. Zimt

    Zimt Thread StarterMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    11.03.2005
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Ja, definitiv weniger als 10.000 Fotos.

    Aber du arbeitest auch mit einem PB - wie sieht die Performance bei einem IBook mit 800 Mhz aus?
     
    Zimt, 30.05.2006
  4. Udo2

    Udo2MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    10.02.2006
    Beiträge:
    172
    Zustimmungen:
    3
    Für die Arbeit geeignet, aber Achtung, bei Gebrauchtkauf jedenfalls kein iBook G3: Logicboard Defekt ist sehr häufig vorprogrammiert, dann ist es Schrott! Wenn möglich auf Restgarantie oder besser Apple Care achten!
    Wenns der Geldbeutel zulässt: insgesamt wirtschaftlicher und technisch kein Vergleich: Neukauf Macbook bei Apple on Campus, wenn die Hochschule dazugehört!
     
    Udo2, 30.05.2006
  5. jokkel

    jokkelMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    24.09.2003
    Beiträge:
    3.692
    Zustimmungen:
    7
    Die ist ganz in Ordnung. Ich habe bis vor einem halben Jahr noch mit einem G3 900 iBook gearbeitet. Wichtig ist allerdings, dass ordentlich RAM drin ist. 256 MB sind zu wenig, am besten gleich Maximalaustattung mit 640 MB nehmen.
    Leider sind die 512 MB RAM Riegel für das iBook recht teuer, genauso wie die alte Airport-Karte. Wenn man ein gebrauchtes noch Aufrüsten muss, dann wird es schnell teuer.
    Ich würde zu einem G4 iBook raten, Taktrate ist egal.

    Meine Freundin erledigt das auf einem Clamshell G3 iBook mit 300 MHz und 320 MB RAM unter Mac OS X 10.3. Geht ganz gut, nur ist der Bildschirm echt mikrig mit seinen 800x600 Pixeln und die Festplatte mit ihren 6 GB auch ziemlich klein. Zur Not tut's auch diese alte Kiste. :)
     
    jokkel, 30.05.2006
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Welches iBook Textverarbeitung
  1. bravebat
    Antworten:
    26
    Aufrufe:
    1.732
    HaddeMac
    13.03.2012
  2. hilikus
    Antworten:
    21
    Aufrufe:
    1.609
  3. Spongeguard
    Antworten:
    2
    Aufrufe:
    786
    Spongeguard
    30.04.2011
  4. fabellarubin
    Antworten:
    8
    Aufrufe:
    387
    Katzenbuch
    30.04.2009
  5. leptoptilus

    welches OS X für iBook

    leptoptilus, 11.06.2008, im Forum: MacBook
    Antworten:
    35
    Aufrufe:
    1.469
    leptoptilus
    12.06.2008