Welches Display?

Daenzer

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
06.05.2003
Beiträge
484
Wie einige von euch schon mitbekommen haben war das mit meinem 17" Formac sozusagen ein Griff ins Klo :D Jetzt bin ich schwer am überlegen, ob ich mir nicht einen Bildschirm mit DVI-Anschluss holen soll, anstatt dem ADC, falls ich den irgendwann mal an einer Dose betreiben sollte, die ja nur VGA und DVI-Anschlüsse haben... Kann ich eigentlich jeden Flachbildschirm an meinem Powermac nutzen? Ich stöber gerade ein bisschen bei cyberport rum und hab mir mal das Samsung SyncMaster 191T ausgeguckt. Gefallen würde mir das ja, und von der technischen Seite her ist es genauso wie das Formac. Nur wieder die Frage ob es am G4 läuft... :D
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

stuart

Aktives Mitglied
Mitglied seit
29.12.2002
Beiträge
3.290
Dose, du denkst immer noch an die Dose...? Sowas... Ich würde dir zu einem Apple Display raten, das arbeitet perfekt mit dem PM zusammen und sieht auch noch am besten aus!
Wie rücksichtslos ich mit deinem Geld umgehe, was ;)
 

Daenzer

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
06.05.2003
Beiträge
484
Ich bin aus einem Grund noch ein wenig auf die Dose angewiesen: Linux :D Und auf den schönen PM will ichs nicht unbedingt installieren, weil OS X einfach zu genial ist ;) Das Apple-Display ist ja nicht schlecht, aber ich bin davon abgekommen, weil es recht langsame Reaktionszeiten hat :( Mir gehts jetzt erstmal darum, ob im Prinzip alle Flachbildschirme mit DVI-Eingang an dem G4 funzen :) (Hey, sogar mein alter 17" VGA funzt perfekt über den Adapter :D )
 

Hackmac

Aktives Mitglied
Mitglied seit
12.12.2002
Beiträge
1.052
Hallo Daenzer...


. Kann ich eigentlich jeden Flachbildschirm an meinem Powermac nutzen?
Mir ist noch keiner untergekommen mit dem der G4 nicht ging.

hab mir mal das Samsung SyncMaster 191T ausgeguckt. Gefallen würde mir das ja, und von der technischen Seite her ist es genauso wie das Formac.
Ich kann Dir nur raten, die Greäte mal vor Ort anzuschauen.
Jeder sieht das (im wahrsten Sinne des Wortes) etwas anders.
Ich kenne beide. Abgesehen davon, das die technischen Werte graue Theorie sind kann ich nur sagen, dass das Samsung (wobei es wirklich ein gutes TFT ist) abgesehen von den Einstellungsmöglichkeiten (Standwinkel, -höhe) dem Formac nicht das Wasser reichen kann - weder von den Farben noch der Schärfe. Ausserdem wirkt es recht billig verarbeitet.

Das Apple-Display ist ja nicht schlecht, aber ich bin davon abgekommen, weil es recht langsame Reaktionszeiten hat
Noch mal: Schau Dir die Displays selber an. Ich hab noch nichts auf den Apple Displays gesehen, wofür sie nicht "schnell" genug wären - egal ob jetzt DVDs oder Spiele. Abgesehen davon: die Apple Displays in 20 & 23 Zoll sind die einzigen TFTs, die in USA einen Farbverbindlichkeitstest für die Druckvorstufe bestanden haben. JFI: Kritischer geht's kaum.

UND: 2 Rechner = 2 Monitore -> meine Meinung.
Für die olle Linux-Dose tuts doch auch Dein alter Moni, oder (zumal Du von "ein wenig" sprichst) ?!


Gruss,
Hackmac.
 

Daenzer

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
06.05.2003
Beiträge
484
Da würde es auch noch der 17" CRT tun, klar :D Das Problem ist nur, dass ich im Umkreis von 200km keinen Store hab, wo sie das Formac und das Apple Display führen. Ich wohn in dieser Hinsicht wirklich in der Prärie :( Das schöne am Formac ist ja, dass es größer ist als das Apple und auch um einiges günstiger ;)
 

Hackmac

Aktives Mitglied
Mitglied seit
12.12.2002
Beiträge
1.052
Da würde es auch noch der 17" CRT tun
Ja, das ist ja auch ein sehr gutes TFT.

Ich wohn in dieser Hinsicht wirklich in der Prärie
Dann lass Dir doch die, die Dich interessieren zuschicken.
Danach schicktst Du die, dir Dir nicht gefallen zurückt.
-> "Quelle-Prinzip", geht jetzt doch überall seit dem neuen Absatzgesetz.

Gruss,
Hackmac.
 

Daenzer

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
06.05.2003
Beiträge
484
Der 17" CRT ist ein Röhrenbildschirm von Highscreen ;)

Ich werd dann Montag nochmal bei cyberport anrufen und nochmal nachfragen, ob die mir auch ein anderes schicken können.