1. Wenn du alle Inhalte sehen, oder selber eine Frage erstellen möchtest, kannst du dir in wenigen Sekunden ein Konto erstellen. Die Registrierung ist kostenlos, als Mitglied siehst du keine Werbung!

Welcher Wischroboter wischt (und saugt) wirklich (gut)? :)

Diskutiere das Thema Welcher Wischroboter wischt (und saugt) wirklich (gut)? :) im Forum MacUser Bar.

  1. zeitlos

    zeitlos Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    3.306
    Zustimmungen:
    346
    Mitglied seit:
    05.02.2005
    Ich möchte gerne einen Saug- UND Wischroboter kaufen.

    Könnt ihr mir Empfehlungen geben, welcher Roboter beides gut kann?

    Oder ist Wischen etwas, was nicht wirklich funktioniert? Müsste ca. 100 Quadratmeter (verteilt auf mehrere Räume) wischen. Keine Ahnung, ob so was überhaupt technisch möglich ist.

    Würde mich über einen Tipp sehr freuen! :) Vielleicht gibt's hier ja jemanden, der so ein Teil im Einsatz hat :)
     
  2. Mann im Mond

    Mann im Mond unregistriert

    Beiträge:
    3.138
    Medien:
    13
    Zustimmungen:
    6.332
    Mitglied seit:
    14.05.2014
    keiner, denn so ein Gerät gibt es nicht.
    Die Wischroboter, die es gibt, wischen nicht die schmieren nur.

    Wir haben hier in den Zimmern Parkett. Ich wüsste auch nicht warum ich das regelmäßig wischen müsste.

    Saugroboter gibt es einige.
    Ich würde mir das aktuelle Modell von Vorwerk (VR200) anschauen oder das Original von Neato (Botvac d85).
    Der Vorwerk hat eine leicht verbesserte Saugleistung gegenüber Neato und einen deutlich besseren Service.

    Von Romba und Co würde ich die Finger lassen, da deren Saugstärke nicht hoch genug ist.
    Den Dyson könnte man sich auch noch anschauen (kenne ich noch nicht aus das Praxis). Allerdings vermute ich, das der wieder turbinenmäßig laut ist.
    Da die Dinger aber während der eigenen Abwesenheit saugen wäre das zweitrangig.

    Ach so: Und saugen - wirklich gut --- im Vergleich zu einem guten manuellen Staubsauger,das kann kein Robosauger. Die Akkuleistung dafür ist zu gering und die Saugkraft zu niedrig.
     
  3. stonefred

    stonefred Mitglied

    Beiträge:
    6.323
    Medien:
    4
    Zustimmungen:
    5.256
    Mitglied seit:
    20.11.2007
    Der Vorwerk hat eine miserable Steuerung. Der schafft es sich in einem leeren Raum in einer Zimmerecke festzufahren. Die Roombas sind nicht schlecht und ideal für Parkett, da sie mehr wischen und weniger saugen. Also toll gegen Staubmäuse. Putzen muss man aber noch selber. Die 900 Serie wurde nochmals von der Steuerung verbessert. Ich habe noch einen aus der 700er Serie und der fährt nach dem Chaosprinzip. Müsste mal ausgewechselt werden.
     
  4. Mann im Mond

    Mann im Mond unregistriert

    Beiträge:
    3.138
    Medien:
    13
    Zustimmungen:
    6.332
    Mitglied seit:
    14.05.2014
    kann ich nicht bestätigen (und ich habe beide Modelle im Einsatz).
    Führ mal ein SW Update durch.
     
  5. stonefred

    stonefred Mitglied

    Beiträge:
    6.323
    Medien:
    4
    Zustimmungen:
    5.256
    Mitglied seit:
    20.11.2007
    Ich weiss nicht ob wir das mal gefilmt haben, aber das war echt traurig. Ansonsten hat er einen guten Eindruck gemacht, dass der gut saugt kann ich bestätigen, vor allem auf Teppich. Er war wohl auch sehr laut beim Fahren auf dem Fliessenboden im Flur und der Küche. Ging wieder zurück und wurde gegen einen 900er Roomba eingetauscht.
     
  6. Cosmic7110

    Cosmic7110 Mitglied

    Beiträge:
    3.867
    Zustimmungen:
    2.559
    Mitglied seit:
    20.04.2007
    hab auch den 780er, tut sein dienst aber wenn man kleinkram rumstehen hat kommt man nach hause und denkt man hat einen Welpen, die Bude sieht aus als wär ne Bombe explodiert und der Roomba steht in der Mitte und blinkt und piept :D

    aber grad mit Haustieren sorgt er doch für halbwegs sauberkeit unter der Woche, am Wochenende mal mitm sauger durch die Ecken und fertig.
     
  7. stefan_m

    stefan_m Mitglied

    Beiträge:
    240
    Zustimmungen:
    231
    Mitglied seit:
    27.01.2006
    Ja, ist er. ;) Aber, ich denke von einem Dyson erwartet man es nicht anders. :)
    Außerdem sehe ich das auch so:
    Man kann ihn allerdings auch in einem "Leise"-Modus saugen lassen. Da der Dyson mein erster Staubsagerroboter ist habe ich allerdings keinen Vergleich zu anderen Modellen.

    IMHO saugt er auf Parkett und Fliesen auf jeden Fall hinreichend gut. Auf Teppich mag das schon wieder anders aussehen.

    Eigentlich sehe ich den Hauptvorteil des "Leise"-Modus auch eher darin, dass er mit einer Akkuladung mehr Fläche schafft.
     
  8. Mann im Mond

    Mann im Mond unregistriert

    Beiträge:
    3.138
    Medien:
    13
    Zustimmungen:
    6.332
    Mitglied seit:
    14.05.2014
    aha - interessant, Danke.

    Wie ist denn seine Steigfähigkeit und welchen Kurvenradius hat er minimal?

    Danke und Gruß
    MiM
     
  9. stefan_m

    stefan_m Mitglied

    Beiträge:
    240
    Zustimmungen:
    231
    Mitglied seit:
    27.01.2006
    Da der Dyson sozusagen auf "Panzerketten" läuft, kommt er Hindernisse gut hoch, dreht auf der Stelle und kommt damit auch gut in Ecken rein. Auch weil er weniger Durchmesser wie die Konkurrenz hat. Er ist zwar auch höher, passt aber hier in der Wohnung trotzdem überall drunter. Lediglich die Sofas im Wohnzimmer sind zu niedrig, wären es aber auch für jeden anderen Robosauger.
     
  10. Mann im Mond

    Mann im Mond unregistriert

    Beiträge:
    3.138
    Medien:
    13
    Zustimmungen:
    6.332
    Mitglied seit:
    14.05.2014
    und Kabel?
    Wie kommt er mit Kabeln klar?
     
  11. stefan_m

    stefan_m Mitglied

    Beiträge:
    240
    Zustimmungen:
    231
    Mitglied seit:
    27.01.2006
    Da muss ich leider passen. Kabeltechnisch ist hier alles so verlegt, dass dem Dyson da nix in die Quere kommen kann. :)
     
  12. zeitlos

    zeitlos Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    3.306
    Zustimmungen:
    346
    Mitglied seit:
    05.02.2005
    Zunächst einmal möchte ich mich bei Euch für die hilfreichen Antworten bedanken!

    Gleichzeitig stelle ich aber fest, dass es leider nicht so leicht ist, wie ich mir das gedacht habe...

    Ich bin ja zunächst auf den iRobot Braava 390t gestoßen, nur leider wischt der nur und saugt nicht. Zudem scheint mir die Sache mit den Cubes, die man in jedem Raum haben muss und den geringen Abstand, der der Roboter vom Cube haben darf, sehr kompliziert und umständlich.

    Dann bin ich auf den hier gestoßen: Moneual ME770 Style.

    Vorteil, er kann saugen und wischen zugleich. Nachteil: In der Wischfuntion kommt er nicht über Türschwellen. Und ich weiß nicht, was ich von dem Hersteller hatten soll. Bei Amazon hat er mit 4 Punkten einigermaßen gute Bewertungen erhalten. Preislich wäre er auch ganz okay => ca. 400 Euro.

    Beide wurden hier getestet: http://www.wischroboter-test.net

    Aber so richtig wohl ist mir dabei auch nicht.

    Ihr habt mich noch mal auf ein paar Punkte gebracht. Bei uns in der Wohnung haben wird Laminat und Steinboden. Vielleicht spielt das eine Rolle.

    Grundsätzlich ist mir klar, dass die Wischroboter die grundlegende Reinigung durch Putzen ganz obsolet macht. Aber es wäre ja schon ein Gewinn, wenn man seltener ran muss. Die Frage ist dann nur, ob der Moneual ME770 Style dafür die beste Wahl ist.

    Oder doch eine Lösung aus Vorwerk und Braava 390T? Wenn man den Moneual auch über die Türschwellen heben muss (beim Wischen) kann man gleich den kleineren Braava nehmen und ab und an gezielt einsetzen. Saugen dann eben durch den Vorwerk. Wobei hier ja auch zum Vorwerk skeptische Stimmen laut geworden sind.

    Es läuft also letztlich (der Dyson ist mir zu teuer und auch zu hoch) auf drei Möglichkeiten hinaus:

    1. iRobot (nur welches Modell?) mit dem Braava
    2. Vorwerk mit dem Braava
    3. All-in-One-Lösung (Moneual ME770 Style)

    Welche überzeugt euch am ehesten und warum?

    Also danke nochmals für Euer konstruktives Feedback! Bin schon einen Schritt weiter (hoffe ich ;)).
     
  13. Mann im Mond

    Mann im Mond unregistriert

    Beiträge:
    3.138
    Medien:
    13
    Zustimmungen:
    6.332
    Mitglied seit:
    14.05.2014
    den Dyson solltest Du nicht aus den Augen verlieren (auch wenn er halt teurer ist)

    Zum iRobot möchte ich nur anmerken, das das eine Bude ist, die Kriegswaffen baut. Das mag für die direkte Auswahl eines Saugroboter vielleicht keine Rolle spielen, aber trotzdem möchte ich das anmerken.

    Es gibt auch noch von LG die ganz großen Modelle (welche ich empfehlen kann). Auch da solltest Du mal hinschauen.

    Zu den einschlägigen "Test"seiten kann ich nichts positives sagen.

    Ach so. Augenmerk solltest Du auch auf Roboter geeignete Räumlichkeiten legen und ob die Roboter etwas umstoßen können (Vase zum Beispiel).
    Der Moneual scheint da keine Sensoren zu haben und nur Kamera ist aktuell zuwenig.
    Interessant ist auch wie ein Roboter navigiert - chaotisch oder strukturiert.
     
  14. zeitlos

    zeitlos Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    3.306
    Zustimmungen:
    346
    Mitglied seit:
    05.02.2005
    Ohne das weiter recherchiert zu haben, doch so was spielt bei mir auf jeden Fall eine Rolle. Also wenn es Alternativen gibt, und die scheinen ja da zu sein.

    Danke für den Tipp mit LG. Ich hatte die mal auf der Liste, aber dann eben festgestellt, dass die nicht wischen können. Jetzt, wo das bei mir eh wieder eher rausgefallen ist, wäre das auch eine Möglichkeit. Ich halte viel von LG, auch wenn man zunächst mal "Billigmarke" meinen könnte...
     
  15. mafri

    mafri Mitglied

    Beiträge:
    240
    Zustimmungen:
    91
    Mitglied seit:
    17.02.2016
    Ich habe den Vorwerk VR200 im Einsatz und bin damit sehr zufrieden. Ich bin jedesmal erstaunt/erschrocken was sich da im Staubbehälter ansammelt. Das wäre eventuell auch eine Überlegung für Dich, zunächst "nur" mit dem Saugroboter anzufangen, wenn der regelmäßig läuft reduziert sich ja auch die Notwendigkeit des Wischens deutlich
     
Die Seite wird geladen...
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite weitersurfst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Akzeptieren Weitere Informationen...