Welcher MacBook?

creed

Neues Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
19.03.2008
Beiträge
8
Hallo :)

Ich hab mich jetzt so ziemlich für einen MacBook entschieden, doch welchen?
Den MacBook mit 2,1GHz oder den mit 2,4GHz? Ich weiß nicht wirklich ob es sich lohnt denn 0,3 sind ja nicht viel. Ich bin übrigends 14 Jahre alt und mein Hobby ist Fotografieren -> Photoshop und das verbraucht viel Arbeitsspeicher, vllt. bringen da ja die GHz was. ^^ Ich würde aber auch mal Zocken an dem PC. :p Ich hoffe ihr könnt mir helfen. :)

Grüße :D
 

Draco.BDN

Aktives Mitglied
Mitglied seit
02.12.2004
Beiträge
1.995
Ich würd ja eher mehr RAM reinhauen als nen schnelleren Prozessor zu holen...

Die 0,3 GHz machen den Bock nicht wirklich fett und 2,1 GHz ist doch auch schnell genug...
 

arona.at

Aktives Mitglied
Mitglied seit
27.10.2005
Beiträge
2.998
Ich würde aber auch mal Zocken an dem PC.
1) is ein macbook ein Mac und kein PC

2) was willst du den zocken? weil viel gibt die grafikkarte vom macbook nicht her. WoW läuft zb mit max. 30 fps, in den städten noch weniger ...

wenn du keine dvds brennen willst, dann nimm das kleine.
 

ÄrBär

Mitglied
Mitglied seit
22.10.2007
Beiträge
125
mit dem macbook kann man so gut wie gar nicht spielen...da muss dann schon mindestens ein MacBook Pro her.
 

Lapacho

Mitglied
Mitglied seit
04.07.2007
Beiträge
399
also ich würde das kleinere nehmen ,hab ich auch gemacht .
Denn ich denk mal die 0,3 Ghz merkt man eh nicht und mit dem gespartem Geld würde ich einfach 4gb RAM kaufen !
Kommt haltauch drauf an ob du viel DVDs brennst ,aber da kanste dann auch einfach einen externen DVD-Brenner kaufen !
 

Holger_

Mitglied
Mitglied seit
28.06.2007
Beiträge
645
1) is ein macbook ein Mac und kein PC

2) was willst du den zocken? weil viel gibt die grafikkarte vom macbook nicht her. WoW läuft zb mit max. 30 fps, in den städten noch weniger ...

wenn du keine dvds brennen willst, dann nimm das kleine.
Das stimmt so nicht: WoW läuft mit mehr als 30fps auf meinem Book, ist sehr gut spielbar. Bei den älteren (1.gen) mag es so gewesen sein, aber mit genug Ram geht das alles.... Natürlich ist es kein Spielerechner, aber kleinere/ältere Spiele laufen flüssig.
 

arona.at

Aktives Mitglied
Mitglied seit
27.10.2005
Beiträge
2.998
Das stimmt so nicht: WoW läuft mit mehr als 30fps auf meinem Book, ist sehr gut spielbar. Bei den älteren (1.gen) mag es so gewesen sein, aber mit genug Ram geht das alles.... Natürlich ist es kein Spielerechner, aber kleinere/ältere Spiele laufen flüssig.
kann sein, hab kein macbook, hatte das nur so im kopf, ausm wow thread ...

trotzdem, zum zocken von neuen games is das macbook nicht gerade brauchbar ...

am besten der TE sagt mal, welche games er zocken will ^^
 

HäckMäc_2

Aktives Mitglied
Mitglied seit
26.04.2005
Beiträge
4.393
Zum "zocken" taugt die Onboard-Grafikkarte nun wirklich nicht.
Und auch das Spiegeldisplay ist nicht jedermanns Sache.

Möglicherweise lohnt sich der Aufpreis für ein MacBook Pro? Aber für einen 14-jährigen?
Muss man mobil zocken können oder wäre es vielleicht doch besser (weil deutlich billiger), den alten Windows-PC speziell dafür doch noch zu behalten?

Übrigens: Der MacBook ist ein Notebook und damit das MacBook.
Note|book, das; -s, -s [engl. notebook, eigtl. = Notizbuch, aus: engl. note (< [a]frz. ...
 

maccoX

Aktives Mitglied
Mitglied seit
15.02.2005
Beiträge
12.471
Das ist kein Bock, das ist ein Booooook!

Also bitte nicht den MacBook, sondern das MacBook ;)


Willkommen im Forum!

Das MacBook kann das neue Tomb Raider Game (Ann...?), NFS Underground 2 und GTA San Andreas (aber stark runtergeregelt)

Damit du mal ein Eindruck von der Grafikpower bekommst.


Der "Kleine" mit 2,1 langt locker sag ich mal, denn nicht die CPU, sondern der Grafikchip ist die Krücke.
 

sDesign

unregistriert
Mitglied seit
21.05.2006
Beiträge
1.284
Also ich für meinen Teil würde ja das MacBook mit Superdrive nehmen da ich finde das man immer mal ne DVD brennen muss.
Wenn du aber nicht auf das brennen der DVDs angewiesen bist dann nimm das kleine und besorg dir lieber bei nem PC Händler Ram und ne weitere Festplatte für das Geld.
Das MacBook reicht meiner Meinung nach vollkommen für deine Anwendungsgebiete aus und auch das Display ist nicht so schlecht wie sein Ruf. Wenn dir das Display zu klein wird kannste ja immer noch nen externen Monitor kaufen ;)

Wenn man keine Spiele spielt ist das MacBook finde ich einfach perfekt für den Preis
 

creed

Neues Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
19.03.2008
Beiträge
8
Ich würde eher so CounterStrike :p
Aber nicht Source weil das ja nur schlecht geht.
Das zocken muss aber nicht sein weil ich noch meinen PC hab. :D
Also das mit dem RAM einbauen ist besser, stimmt.
Nur da muss man doch den halben Mac auseinnandernehmen? oO
 

Nicoletto

Aktives Mitglied
Mitglied seit
16.08.2006
Beiträge
2.352
kurze Zwischenfrage:
Das kleine MB (Kombiniertes Laufwerk) kann keine DVD's brennen??? :confused:
Das kann ja sogar mein olles iBook :rolleyes:
 

arona.at

Aktives Mitglied
Mitglied seit
27.10.2005
Beiträge
2.998
kurze Zwischenfrage:
Das kleine MB (Kombiniertes Laufwerk) kann keine DVD's brennen??? :confused:
Das kann ja sogar mein olles iBook :rolleyes:
combodrive (hat das kleine) kann nur dvd lesen, cds lesen/schreiben ...

superdrive (das "große") kann dvd/cd lesen/schreiben ...

nicht jeder muss dvds brennen und somit kann man hier geld sparen, also warum nicht ... würde mir wenn auch eins mit combodrive kaufen, hab ja nen mac pro mit 2 x superdrive :D
 

sYn

Mitglied
Mitglied seit
12.10.2006
Beiträge
259
kurze Zwischenfrage:
Das kleine MB (Kombiniertes Laufwerk) kann keine DVD's brennen???
Genau so ist es.
Combodrive -> CDs lesen und schreiben, DVDs nur lesen
Superdrive -> CDs und DVDs schreiben und lesen.

Ehrlich gesagt finde ich es unfassbar, ein Notebook in dieser Preisklasse immernoch ohne DVD-Brenner anzubieten. Inzwischen bekommt man den sogar in jedem 500 Euro-Supermarkt-Notebook. :mad:

Aber um mal zum Thema zurückzukehren:
Wenn du ernsthaft auf deinem neuen Notebook spielen willst, solltest du dir das mit dem MacBook gut überlegen. Die Grafikleistung reicht aus für ein Spielchen zwischendurch, und unter Bootcamp-Windows sicherlich auch für Counterstrike (das ja inzwischen schon einige Jahre auf dem Buckel hat), aber dann bleibt immernoch die Frage der Ergonomie, wenn du nicht gerade mit externem Bildschirm + Tastatur spielst. Also für den Einsatzzweck "Spielen" kann man vom MacBook eigentlich nur dringend abraten.
 

creed

Neues Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
19.03.2008
Beiträge
8
Also DVD Brennen kann ich dann auch mim PC oder mim Lap :)

Edit: war ja auch nur so manchmal. Ich kann immernoch mit dem PC spielen ^^
 

Gerundium

Aktives Mitglied
Mitglied seit
22.10.2005
Beiträge
2.003
Was mich beim neuen MB positiv überrascht hat, ist der Prozessor. Die 2.1 GHz Variante blieb immer recht kühl und die Lüfter entsprechend leise, das Vorgängermodell hingegen war akustisch wesentlich präsenter.

Werden eigentlich bei den neuen MBs noch die grauenhaften Displays mit dem widerlichen Dithering verbaut – oder ist das Thema endlich erledigt? Ich spiele gerade ebenfalls mit dem Gedanken, so einen kleinen Schneeleoparden zu kaufen …
 

encore

Neues Mitglied
Mitglied seit
01.03.2008
Beiträge
34
Was mich beim neuen MB positiv überrascht hat, ist der Prozessor. Die 2.1 GHz Variante blieb immer recht kühl und die Lüfter entsprechend leise, das Vorgängermodell hingegen war akustisch wesentlich präsenter.

Werden eigentlich bei den neuen MBs noch die grauenhaften Displays mit dem widerlichen Dithering verbaut – oder ist das Thema endlich erledigt? Ich spiele gerade ebenfalls mit dem Gedanken, so einen kleinen Schneeleoparden zu kaufen …
Blöde Frage: aber woran kann man das mit dem Dithering erkennen?

am Display/Auflösung? abgesehen davon das Glossy-Displays die bekannten Nachteile haben. (Die mich bisher nicht stören)

Gruß encore
 
Oben