Welcher Mac ist der Beste?

Welcher Mac ist der Beste?

  • iMac

    Stimmen: 25 34,7%
  • Powerbook

    Stimmen: 20 27,8%
  • ibook

    Stimmen: 22 30,6%
  • eMac

    Stimmen: 5 6,9%

  • Anzahl der Umfrageteilnehmer
    72
Status
Für weitere Antworten geschlossen.

Hagen

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
01.05.2003
Beiträge
6
Hallo erstmal!
Ich benutze noch einen Dosen PC und ich würde gerne mal wissen welchen Mac ihr am besten geeignet für einen Einsteiger findet. In der Tabelle stehen schon einmal ein paar für die ihr voten könnt. Aber wenn ihr einen anderen Mac, der nicht in der Liste steht, besser findet dann schreibt trotzdem!
Bin schon gespannt!
 

Icetheman

Mitglied
Mitglied seit
31.08.2002
Beiträge
2.033
In erster linie kommt es ja darauf an was man den mit seinem Mac alles machen will. Aber Grundsätzlich denke ich das der e-Mac sehr gut ist als Einsteigermodell,
da er eben auch einen noch bezahlbaren Preis hat. Hat man etwas mehr Geld zur verfügung ist natürlich der i -Mac zu empfehlen.
Wie gesagt erst mal kommt es auf den privaten Geldbeutel an und dann was man denn alles anstellen will mit dem Mac.
Ein e-Mac Mac ist ja nicht einfacher zu bedienen als ein G4. :D
Mein Tipp e-oder i Mac.
 

rupa108

Mitglied
Mitglied seit
03.02.2003
Beiträge
392
Hi,

welcher Mac der beste ist ? Na meiner natürlich ! Sonst hätte ich ihn ja nicht gekauft.

Spaß beiseite, hab mich auch lange gequält mit eben jener Frage. Das einzige was ich einem Switcher ans Herz legen möchte:" Kauf kein Low-End Modell". Ich finde man sollte mindestens in der Mitelklasse einsteigen. Die Low-End Geräte sowie die Absoluten Top Modelle sind wohl eher was für Leute die genau wissen was sie mal mit dem Ding machen wollen.
Und nochwas :" TFTs sind geil". (Vor allem die 16:9er von Apple)

Ach ja, habe einen iMac 1Ghz mit 768 Ram 17'' TFT und bin tip top zufrieden.

Gruß Rupa
 

Keule

Mitglied
Mitglied seit
29.03.2003
Beiträge
1.708
Es ist meines Erachtens der MAC der Beste, der zu Deinem Geldbeutel passt UND der Deinen (Arbeits)Anforderungen enstpricht.

Einfacher wäre es, hier Deine Wünsche und Ansprüche zu beschreiben und Dir Empfehlungen der User in diesem Forum einzuholen. Nur so ein Vorschlag...

Ich selber arbeite mit einem PB 15,2" 1GHz, weil mir die Mobilität sehr wichtig ist.

Ciao Keule
 

celsius

Mitglied
Mitglied seit
11.01.2003
Beiträge
4.116
Powerbook 17 Zoll, ist für mich der überhammer:)
 

vinaverita

Mitglied
Mitglied seit
16.01.2003
Beiträge
1.898
irgendwie fehlt der Powermac in der reihe....;)

für einsteiger könnte nämlich auch ein gebrauchter G3 powermac
vollkommen genügen.
kostet nicht soviel wie ein neuer mac und reicht für einsteiger dicke aus.


gruß vina
 

Keule

Mitglied
Mitglied seit
29.03.2003
Beiträge
1.708
@ vinaverita:
Der Powermac ist ja auch nicht der Beste, sondern der ALLER-BESTE (oder nicht?)
 

josefjensjensen

Mitglied
Mitglied seit
10.05.2003
Beiträge
190
Wenn Du Wert auf gute Bilddarstellung, Farben usw legst, dann auf keinen Fall TFT, sondern Röhre. Mein Tipp: eMac. Hat nen Super-Bildschirm, G4, DVD-Brenner, sieht gut aus (von hinten wie die abgeschnittene Spitze vom ICE). Bestes Preis/Leistungsverhältnis.
Wenn Du mit deinem Mac wachsen willst, dann bleibt nur der ganz dicke, aufgerüstetste PowerMac. Lohnt sich aber nur auf Dauer und wenn man damit auch Geld verdient.
 

rupa108

Mitglied
Mitglied seit
03.02.2003
Beiträge
392
@josefjensjensen

Hmm...

also ich versteh nicht warum die CRTs immernoch so hochgelobt werden. Hab mir gerade in der Arbeit den 22'' Compaq CRT (2 Jahre alt 1600x1200 bei 100Hz) gegen einen 15 '' Compaq TFT tauschen lassen, und bin nach einer Woche überzeugt das ich jetzt den besseren Bildschirm habe. Größer != Besser. Das ist zumindest meine subjektive Meinug.

Gruß Rupa

PS: Der Compaq TFT ist im Vergleich zum iMAC TFT eine Gurke; unscharf, analog, Farben leuchen nicht ...
 

joedelord

Mitglied
Mitglied seit
12.12.2002
Beiträge
492
ich habe seit kurzem ein ibook und bin sehr zufrieden damit. es ist nicht das schnellste, aber das beste notebook in der preisklasse nach groeße und lautstaerke. man hoert es nur wenn es sehr leise ist und wenn manchmal der luefter kurz angeht. ich habe leider keinen vergleich zu anderen macs aber als einsteigermac fuer nicht zu ren´chenintensive aufgaben wuerde ich dir den emac als desktop oder das ibook als notebook empfehlen, jenachdem was du brauchst.

peace joedelord

ps: noch ein vorteil des ibooks sind die ca 4 stunden arbeitszeit am stueck.
 

Jörg

Mitglied
Mitglied seit
06.09.2001
Beiträge
2.799
Hi Rupa,
bei Bildbearbeitung und farbsensiblen Sachen kommst Du um nen CRT nicht herum im Profibereich. Andererseits ist ein guter neuer TFT besser als ein abgelutschter 4 Jahre alter CRT. Nachteil beim CRT ist nur der Platz- und Kühlbedarf, beim TFT der Einblickwinkel und der begrenzte Farbraum. Für zuHause spielt das natürlich kaum eine Rolle, da gibt es andere Schwerpunkte. Aber auch da würde ich zum Röhrenmodell greifen, weil der eMac der billigste ist :D :D :D


Jörg
 

r.tosh

Mitglied
Mitglied seit
12.03.2003
Beiträge
765
der beste Mac ist der, der mir alles ermöglicht, und ich nicht mehr in diesem forum zu finden bin....;)
 

Wuddel

Mitglied
Mitglied seit
26.05.2002
Beiträge
3.867
Also ich habe ein iBook und bin damit sehr zufrieden. Es stimmt schon das die TFTs nicht 100%ig farbtreu sind (brauch ich nicht), neben dem geringen Stromverbrauch/Wärmeabgabe, dem geringen Platzbedarf muss man ihnen jedoch zu Gute halten das sie VIEL augenfreundlicher sind. Ich pendle meist zwischen Arbeitsplätzen die nur TFTs haben. Wenn ich dann auf einen CRT treffen empfinde ich den als extrem unangenehm.

Außerdem ist das iBook praktisch kaum hörbar (Lüfter läuft zu 99% der Betriebszeit nicht !!!) und sehr klein und praktisch.

Mir kommen große laute stationäre Computer mit CRT-Sonnenbänken wie ein Relikt aus den Anfängen in den 80ern vor.

wie rupa108 schon sagt nimm weder das LowEnd-Modell (hab ich leider) noch HighEnd-Modell. Meine Empfehlung: 900 Mhz 12"-iBook mit Combo-Laufwerk und ordentlich RAM. Wenn mehr Geld verfügbar ist, das 12"-Powerbook.
 

fufa

Mitglied
Mitglied seit
03.04.2003
Beiträge
15
Der iMac mit TFT ist meiner Meinung nach absolut der beste! Ich selbst habe den zwar noch nicht, dafür aber 'nen guten alten Pseudo-Knubbel-Mac, nämlich den Performa 5200. Außerdem noch einen Performa 5260 (fast dasselbe), zwei LC, einen LCII und zwei Mac Classic. Alles uralt, aber dafür kultig!

Aber naja, nächstes Jahr hole ich mir den iMac, damit ich auch nochmal vernünftig arbeiten kann! *gg*
 

dylan

Mitglied
Mitglied seit
18.12.2002
Beiträge
6.445
Steinreich!

Original geschrieben von fufa
...Ich selbst habe ... den Performa 5200. Außerdem noch einen Performa 5260 (fast dasselbe), zwei LC, einen LCII und zwei Mac Classic...
 

...also richtig viel Geld zu Hause rumstehen ;)

(kleiner Insider)
 

fufa

Mitglied
Mitglied seit
03.04.2003
Beiträge
15
Re: Steinreich!

Original geschrieben von dylan
 

...also richtig viel Geld zu Hause rumstehen ;)

(kleiner Insider)
 

Nöö! Schön wär's! Hab nicht viel Geld zu Hause, auch wenn's so klingt! Ich habe die Teile wirklich fast alle geschenkt bekommen! Außer den PPC 5200! Den habe ich für 'nen Euro bei ebay ersteigert! :p
 

r.tosh

Mitglied
Mitglied seit
12.03.2003
Beiträge
765
@ Mauki
...woher weisst du dass nur...!?:D :D

aber mal ernsthaft zum thema:
vielleicht wäre besser gewesen: WAS STÖRT MICH AN MEINEM MAC..;)

...auch die fachpresse freut sich über neue themen....:D
 

Daenzer

Mitglied
Mitglied seit
06.05.2003
Beiträge
484
Tja, schwere Frage, vor anderthalb Wochen hab ich auch noch hin und her überlegt... ;)

Ich persönlich halte nicht mehr allzuviel von den CRT's, da es im privaten Bereich sehr auf Bildqualität und angenehmes Arbeiten ankommt. Die Optik darf man natürlich auch nicht vergessen. Wenn du wenig Geld hast, oder einfach wenig investieren willst, ist wohl der eMac für dich das Beste. Wenn der Mac ein wenig mehr kosten darf und du ein TFT auch besser findest empfehl ich dir den iMac. Wenn noch mehr Geld da ist und du auch noch mehr Leistung brauchst kommst du am Powermac nicht vorbei, auch nicht wenn du größere Bildschirme benutzen willst. Ich hab mich selber letzte Woche für den 1,25ghz Dual PowerMac entschieden und es noch keine Sekunde bereut. Die Leistung ist excellent, der Workflow ist traumhaft (allerdings bei jedem Mac :D ) und ich persönlich finde es besser eine seperate Einheiten von Bildschirm und Rechner zu haben. Denk nämlich an eins: Wenn bei e- oder iMac der Bildschirm kaputt gehen sollte muss auch der gesamte Rechner wieder zurück. Mein Formac Display ist jetzt beispielsweise kaputt und ich kann mit dem Powermac an einem normalen Röhrenmonitor weiter arbeiten ;)
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.