[?] Welcher Duplex-Scanner für MacOS Catalina und folgende

GuzziHolm

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
09.06.2006
Beiträge
118
Hallo zusammen,

wie ich bei der Erkundung der Online-Kataloge feststellen musste, wird Catalina von vielen anderen Scannern bzw. Scanner-Anbietern genauso wenig unterstützt wie mein guter alter Canon Lide.
Könnt Ihr mir bitte sagen, welchen Scanner ich mir kaufen sollte?

Mindestanforderung: Duplex, Farbe, USB
Nicht zwingend nötig: Mehrblatteinzug, WIFI, hohe Geschwindigkeit, hohes Scanvolumen

Ich werde aus den Angeboten der verschiedensten Verkäufer im Interwebnetz nicht so richtig schlau. Wenn überhaupt spezifiziert, reicht es bis MacOS 10.14.x ... Vielen Dank für Eure Tipps.

DANKE!
 

agrajag

Aktives Mitglied
Mitglied seit
25.08.2004
Beiträge
3.996
Ich hatte mir vor Jahren mal einen Netzwerk-ADF-Scanner von Canon gebraucht gekauft. Den betreibe ich als Stand-Alone-Gerät. Ich hab also keinerelei Treiberprobleme. :) Das Gerät ist allerdings schon so alt, daß der noch kein TLS bei IMAP unterstützt, so daß Scan-to-Mail nicht direkt vom Gerät geht. Allerings benötige ich es auch nicht.

Ich scanne in einen freigegebenen Ordner, auf den ich dann von allen Rechnern zugreifen kann.

Eventuell kommt ja sowas für dich infrage. Nur mal als Beispiel: https://www.amazon.de/HP-Enterprise-Dokumenten-Tagesleistung-L2708A/dp/B007FTDX2G?refinements=p_n_feature_keywords_browse-bin:2285608031

(Oh, in der Übersicht stand da ab 300€ :) Neu sind diese Geräte immer sehr teuer, aber man kann sie immer mal wieder gebraucht relativ günstig bekommen.)
 

MacKaz

Mitglied
Mitglied seit
12.01.2020
Beiträge
387
Gibt es ein Preislimit?
Und welcher Typ wird (bevorzugt) gesucht? Flachbett (vermutlich, wenn Du betonst, dass ein Mehrfacheinzug nicht erforderlich ist) oder Dokumentenscanner (wenn nur Blätter gescannt werden sollen, keine Bücher o.ä.)? Oder sogar eher ein Multifunktionsgerät?
Ich habe mich Mitte des Jahres ganz bewusst für einen Netzwerkscanner (LAN und WLAN) von Brother entschieden, um im Zweifel Treiberproblemen wenn es hart auf hart kommt aus dem Weg gehen zu können.
Einfache Dokumente werden so ganz einfach direkt in einen Ordner im Netzwerk gescannt (NAS oder MAC). Die Einstellungen (Profile) kann ich per Webinterface verwalten.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: dg2rbf

GuzziHolm

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
09.06.2006
Beiträge
118
Preislich sollte der Scanner eher in der "Haushalts"-Klasse angesiedelt sein, also irgendwo unterhalb von 250 Euro.

@MacKaz: Das mit dem Netzwerkscanner leuchtet mir nicht ganz ein. Das Dingens hängt ja am Mac und der soll die Scans verarbeiten/speichern. An einen Scanner, der quasi "system-agnostisch" ein Dokument scannt und selbst ein PDF/JPG/PNG erzeugt und speichert (bzw. irgendwohin lädt), habe ich noch gar nicht gedacht. Meinst Du so etwas?

Gescannt werden sollen i.d.R. einzelne Dokumente oder Zeitschriftenartikel, Rechnungen oder Notizen, selterner Visitenkarten oder Bücher.
 

MacKaz

Mitglied
Mitglied seit
12.01.2020
Beiträge
387
@MacKaz: Das mit dem Netzwerkscanner leuchtet mir nicht ganz ein. Das Dingens hängt ja am Mac und der soll die Scans verarbeiten/speichern. An einen Scanner, der quasi "system-agnostisch" ein Dokument scannt und selbst ein PDF/JPG/PNG erzeugt und speichert (bzw. irgendwohin lädt), habe ich noch gar nicht gedacht. Meinst Du so etwas?
Ja, so ist es gemeint. Der Scanner hängt im Netzwerk und ist nicht an den Mac angeschlossen.
Ich kann ihn zwar vom Mac, PC oder iPad aus wie einen dort angeschlossenen ansteuern, aber eben auch direkt vom Scanner aus einfach in einen Ordner scannen (oder per E-Mail senden, in Sharepoint speichern etc.), ohne dass irgendein Rechner läuft.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: GuzziHolm und dg2rbf

GuzziHolm

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
09.06.2006
Beiträge
118
Welche Geräte unter 250 Euronen bieten das?
Alle "mobilen" Scanner wie die kleinen Iris-Scans und deren Brüder von Fujitsu, Brother und Co?
das würde ja heißen, dass ich nur nach Netzwerk-Funktion und "offline"-Scannen zu suchen bräuchte.
Liege ich da richtich?
 

picknicker1971

Aktives Mitglied
Mitglied seit
05.06.2005
Beiträge
4.877
Mindestanforderung: Duplex, Farbe, USB
Nicht zwingend nötig: Mehrblatteinzug, WIFI, hohe Geschwindigkeit, hohes Scanvolumen
Das geht m.W. meistens Hand in Hand - das Blatt wird ein/durchgezogen und beide Seiten gleichzeitig gelesen.

Abgesehen davon wäre es interessant Dein tägliches/wöchentliches Scanvolumen zu kennen.
Und warum Duplex aber kein Feeder? Willst Du jedes Blatt einzelen einlegen und drehen? Viel Spass

Mit < 250€ wird es sehr dünn im Angebot - ich würde Dir Brother nahe legen. Die unterstützen ICA/Catalina
Hier ab 350€ oder als Dokumentenscanner ab 470
Gibt es bei dann bei zB "Jeffs Gemischtwaren" entsprechend güstiger

Und Scanner/Hardware ist die halbe Miete - eine gute Software ist auch wichtig und kostet. D.h. wenn die (nicht) dabei liegt solltest Du das entsprechend im Preis verrechnen/berücksichtigen....
 
Zuletzt bearbeitet:

MacKaz

Mitglied
Mitglied seit
12.01.2020
Beiträge
387
Der Brother ADS-1700W kommt immer mal wieder in den Bereich (aktuell liegt er darüber).
Das ja in Kürze Black Friday und Cyber Monday gefolgt von Weinachten sind, würde ich abwarten, ob sich in der Zeit vielleicht etwas bewegt.
Letztes Jahr waren da mehrere Geräte auf ihrem Tiefstpreis.
 

GuzziHolm

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
09.06.2006
Beiträge
118
Oh, bitte legt das nicht zu groß an. Natürlich kenne ich Duplex-Scanner, die scannen in einem Durchlauf oben und unten und sortieren die Scans (die sehen aus wie alte Faxgeräte). Solche wären mir aber eigentlich schon zu groß, aber auch da wäre es interessant zu wissen, welche Catalina-kompatibel sind.

Für das Scan-Volumen reicht mein alter Canon Lide Flachbetteinzelblattscanner völlig aus .. aber Catalina will mit dem nicht spielen. Nur daher meine Frage.

Und: Duplex und Feeder sollen sich ja nicht ausschließen. Aber mir würde ein Einzelblattsystem reichen, das trotzdem duplex scannt (zwei Scan-Leisten in einem Gerät, das aber kompakt ohne Feeder daher kömmt. Das fände ich schon fein. Ein Einzelblattscanner würde vermutlich auch reichen, wenn ich die Scans dann nicht noch händisch zusammenbasteln muss.

BTW: Amazon ist eigentlich nicht meine bevorzugte Quelle :)
 

GuzziHolm

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
09.06.2006
Beiträge
118
VueScan hatte ich natürlich zu allererst ausprobiert. Leider hat es mit meinem Scanner nicht funktioniert.
(Ist ein LIDE 70). Aber ich schau da nochmal, vielleicht ist VueScan inzwischen erweitert worden auf mehr Modelle.
 

picknicker1971

Aktives Mitglied
Mitglied seit
05.06.2005
Beiträge
4.877
Andere Möglichkeit (hätte ich mal gleich drauf kommen können): Schau mal, ob bzw. wie weit VueScan Deinen Scanner unterstützt. https://www.hamrick.com/de/vuescan/canon-lide-20-treiber.html
Vom Umwelt Standpunkt/Obsoleszenz abgesehen - Vue kostet 39 (zZ 29,-) mit einem Jahr Upgrade bzw 79 (59) in Vollversion.
Ein neuer Canon LIDE 300 kostet ca 70€...

Mit der Produktpflege-Politik von Canon würde ich mir aber die Frage stellen, ob ich mir nochmal einen Canon kaufen würde
 

Mel Linus

Mitglied
Mitglied seit
17.11.2009
Beiträge
59
Ich habe mir vor einigen Jahren ein Brother DS720d gekauft. Mir ging es dabei primär um die Größe des Geräts (möglichst klein), sollte sich aber auch mit deinen Anforderungen (Farbe, Duplex, USB) decken. Treiber Support von Brother war bisher super, habe den Scanner von El Captain, High Sierra über Mojave und jetzt aktuell unter Catalina im Einsatz. Einziger Kritikpunkt ist die Software zum scannen, die bietet wirklich wenig (kein Organisieren von .pfds, kein OCR, etc.). Gefühlt ist das auch über unterschiedlichen Versionen auch immer schlechter geworden... für diese Aufgaben verwende ich die Anwendung PDFScanner aus dem AppStore.
 

MacKaz

Mitglied
Mitglied seit
12.01.2020
Beiträge
387
Vom Umwelt Standpunkt/Obsoleszenz abgesehen - Vue kostet 39 (zZ 29,-) mit einem Jahr Upgrade bzw 79 (59) in Vollversion.
Ein neuer Canon LIDE 300 kostet ca 70€...

Mit der Produktpflege-Politik von Canon würde ich mir aber die Frage stellen, ob ich mir nochmal einen Canon kaufen würde
Könnte er den neuen Lide für 70 Euro denn unter Catalina einsetzen?
Sonst ist der Preisvergleich ja eher theoretisch.
Und zu Vuescan: Vollversion ist hier nicht der richtige Ausdruck, damit erwirbt man eine Lifetime-Lizenz, mit der man unter normalen Umständen also ziemlich lange seine Freude hat.
Ich konnte ca. mehrere Jahre lang einen alten aber bewährten Scanner weiter einsetzen und hatte eine sehr gute, unabhängige Oberfläche.

Aber wenn der vorhandene Lide nicht unterstützt wird, ist es ja eh egal.
 

picknicker1971

Aktives Mitglied
Mitglied seit
05.06.2005
Beiträge
4.877
Dann lade doch die Testversion von Vue runter und prüfe ob Deiner unterstützt wird...
 

iQuaser

Mitglied
Mitglied seit
25.07.2008
Beiträge
664
Das Blatt mit dem iPhone fotografieren... da gibt es doch auch Scanner-Apps.

Oder ein Multifunktionsgerät, also Drucker mit Scanner, ich habe einen von hp, keine Probleme. Ist allerdings ein Farblaser, also etwas teurer. Gibt es aber auch in s/w
 

urmelchen2009

Mitglied
Mitglied seit
02.03.2009
Beiträge
815
VueScan hatte ich natürlich zu allererst ausprobiert. Leider hat es mit meinem Scanner nicht funktioniert.
(Ist ein LIDE 70). Aber ich schau da nochmal, vielleicht ist VueScan inzwischen erweitert worden auf mehr Modelle.
geht doch lt. Hamrick
Bildschirmfoto 2020-11-04 um 14.08.06.png

Arbeite selber mit Vuescan in Kombination mit einem Uralt Canon MP 620.
Der Canon funktioniert damit seit Jahren weiterhin trotz verschiedener OSX Releases bis hin zu Catalina absolut zufriedenstellend und hilft zudem der Umwelt
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: dg2rbf

picknicker1971

Aktives Mitglied
Mitglied seit
05.06.2005
Beiträge
4.877
Schade, oft das gleiche Schema:
Leute kommen mit Problemen und geben kein Feedback, ob Ihnen geholfen werden konnte bzw. das Problem gelöst wurde und lassen alle im Dunkeln
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Gefällt mir
Reaktionen: dg2rbf und urmelchen2009

GuzziHolm

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
09.06.2006
Beiträge
118
@Picknick: Ich dachte, ich hätte weiter oben schon geschrieben, dass dieses Thema nicht zu groß aufgezogen werden sollte und ich dächte, ich hätte mich für die Hinweise schon ausreichend bedankt. Nun ist es so, dass ich mich wirklich selten mit dem Thema Scannen zu beschäftigen brauche, weshalb ich nun nicht täglich die Antworten verfolge (über die letzten Antworten bin ich nichtmal informiert worden, so dass ich die eben erst zufällig sah). Welche Ansatz hilfreich ist, seht Ihr wenn das Licht angeht kann ich noch nicht sagen, da ich diese noch nicht gefunden haben.

Deshalb sei/seid bitte nochmals herzlichst bedankt für Deine/Eure sachdienlichen Hinweise und fasse/fasst Dich/Euch bitte in Geduld hinsichtlich der Lösung. Geholfen wurde mir mit den Hinweisen in jedem Fall. Danke.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: picknicker1971
Oben