Welcher Digitalwandler für Band-Recording?

Diskutiere das Thema Welcher Digitalwandler für Band-Recording? im Forum Musik, Audio, Podcasting

  1. ruegge

    ruegge Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    174
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    27.02.2005
    Hallo,

    ich möchte mit meinem MacBook 2 GHz (4GB RAM) Aufnahmen von meiner Band im Proberaum und live machen und dabei so viele Spuren wie möglich gleichzeitig aufnehmen. Nun gibt es ja dafür Digitalwandler mit beliebig vielen Kanälen zu kaufen, aber die werden teurer, je mehr Spuren sie verarbeiten. Wenn ich aber mit meinem MacBook beispielsweise nur vier Spuren gleichzeitig verarbeiten kann, brauche ich kein 8-Kanal-Gerät.
    1. Hat jemand Erfahrung, wieviele Spuren ich wohl gleichzeitig mit dem Rechner aufnehmen kann?
    2. Kann mir jemand einen Digitalwandler empfehlen?
    3. Firewire 400 oder USB 2.0?
    Danke!
     
  2. hi Motu wenn du das Geld hast und zwar immer nur Firewire, ist meine Erfahrung.
     
  3. Flimmereffekt

    Flimmereffekt Mitglied

    Beiträge:
    63
    Zustimmungen:
    3
    Mitglied seit:
    25.03.2008
    MOTU ist gut! Und wie schon geschrieben wurde, am besten Firewire!
     
  4. thorsten_guitar

    thorsten_guitar Mitglied

    Beiträge:
    83
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    16.03.2007
    Hallo,
    8 Spuren gleichzeitig sollten schon funktionieren.
    Ich mache Aufnahmen mit meinem MBP 2,16 1Gb und dem Alesis iO26 Firewire Interface (FW400).
    Das bietet von sich aus 8 Mikrofoneingänge und auch Mic-Preamps. Nicht bei jedem Interface mit mehreren Eingängen sind auch alle Eingänge Mikrofon tauglich.
    Bei dem Alesis könnte man jetzt noch mit weiteren AD Wandlern über die ADAT Schnittstelle auf bis zu 24 Spuren gleichzeitig aufrüsten. z.B mit den AD Wandlern von Behringer (je 8 Mikroeingänge auf ADAT). Wenn man das braucht.
    Ausserdem hat das Alesis Gerät ein sogenanntes Direkt-Monitoring. Damit kannst Du per Software die Eingänge direkt auf die Ausgänge legen um Latenzen zu vermeiden. Es sind 4 Stereoausgänge vorhanden, es können also bis zu 4 verschiedene Monitormischungen gemacht werden.
    Wenn Du mehr als eine Spur gleichzeitig aufnehmen willst, empfehle ich Dir noch eine externe FW400 Festplatte als Aufnahmeplatte. Die interne ist nicht die schnellste, und damit der Flaschenhals.
    Viele Grüße
    Thorsten
     
  5. 1. Bei Audiogeräten, die den Dice II-Firewire Chip (TC Electronics Konnekt z.B.) haben, sind 64 Outs und 32 Ins unter 96kHz Samplingrate kein Problem.
    Sollte für fast alle Audioanwendungen reichen.

    2. Wandler: ich würde zu den Konnekt 24d von TC oder dem Motu Ultralite raten. Finger weg von den M-Audio/Digidesign Sachen und besonders Behringer, damit wirst Du keinen Spass haben.

    3. Definitiv Firewire, USB ist purer Schrott für Audio.
     
  6. ruegge

    ruegge Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    174
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    27.02.2005
    Zusammenfassung und weitere Frage...

    Vielen Dank für alle Antworten!

    1. Wenn ich es richtig sehe, sind die Flaschenhälse der Digitalwandler (sollte Dice II-Firewire Chip haben) und die Festplatte (möglichst extern), nicht aber der interne Prozessor meines MacBook. Habe ich das richtig verstanden?
    2. Ich möchte nicht direkte Mikrofonaufnahmen machen, sondern auf der Bühne oder im Proberaum vom Mischpult ein Signal abgreifen. Daher benötige ich keine XLR-Mikrofonanschlüsse, sondern möglichst viele Line-Klinkenbuchsen. Kann mir jemand ein Gerät empfehlen?

    Und nochmal vielen Dank...
     
  7. LarsO

    LarsO Registriert

    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    09.05.2008
    Wenn dir 8 Kanäle reichen, sollte das Ultralite
    http://www.thomann.de/de/motu_ultralite.htm
    oder das Traveller
    http://www.thomann.de/de/motu_traveler.htm
    reichen...
    Ich stehe vor einem ähnlichen Problem, allerdings brauche ich min. 8 Mic Anschlüsse (fürs Schlagzeug), und bei denen die's haben (8 Pre) fehlts dann an Routing Möglichkeiten. Ich will nämlich direkt vom Mikro in den Rechner, und nur fürs Monitoring abzweigen. Kein Mischpult kann auch kein Rauschen generieren ;)
     
  8. PatBateman

    PatBateman Mitglied

    Beiträge:
    186
    Zustimmungen:
    1
    Mitglied seit:
    08.07.2004
    Hell-O,

    ich habe letztens einen 8-Spur Livemitschnitt gemacht mit meinem 12" ibook G4 1,2 GHz, 1,25 GB Ram. Dazu hatte ich ne externe Firewireplatte dran.
    Das Interface ist ein Presonus Firepod (Firewire):
    http://www.thomann.de/de/presonus_firepod.htm

    Das geile ist: Das Ding hat frontal 8 Kombibuchsen und 8 Preamps, d.h. du kannst sowohl 8x XLR Mikrofonsignale fahren oder, wie bei o.g. Aufnahme nach dem Livemixer die Linesignale abgreifen und aufnehmen. Ich finde das Ding von den Möglichkeiten und Routings sehr geil.

    Könnte auf jeden Fall ein Kandidat für dich sein.

    Gruß.
    Pat.
     
Die Seite wird geladen...

MacUser.de weiterempfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Akzeptieren Weitere Informationen...