Welchen Webserver unter macOS?

Kirzz

Aktives Mitglied
Thread Starter
Registriert
14.11.2009
Beiträge
1.277
Welchen Webserver setzt ihr für die Webentwicklung (PHP, MySQL, …) unter macOS ein?
  1. Vorinstallierter Apache-Server
  2. MAMP
  3. XAMPP
  4. andere
 

ElectricWizard

Mitglied
Registriert
13.08.2019
Beiträge
285
Wieder was gelernt. Danke. :)

BTW:

Code:
wizard@echelon:~ $ httpd -v
zsh: command not found: httpd
wizard@echelon:~ $ neofetch
                   -`                    wizard@echelon
                  .o+`                   --------------
                 `ooo/                   OS: Arch Linux x86_64
                `+oooo:                  Kernel: 5.13.5-arch1-1
               `+oooooo:                 Uptime: 2 hours, 47 mins
               -+oooooo+:                Packages: 1038 (pacman)
             `/:-:++oooo+:               Shell: zsh 5.8
            `/++++/+++++++:              Resolution: 2560x1440, 2560x1440
           `/++++++++++++++:             WM: i3
          `/+++ooooooooooooo/`           Theme: gruvbox-dark-gtk [GTK2/3]
         ./ooosssso++osssssso+`          Icons: breeze [GTK2/3]
        .oossssso-````/ossssss+`         Terminal: alacritty
       -osssssso.      :ssssssso.        Terminal Font: hack
      :osssssss/        osssso+++.       CPU: AMD Ryzen 5 3600 (12) @ 3.600GHz
     /ossssssss/        +ssssooo/-       GPU: AMD ATI Radeon RX 470/480/570/570X/580/580X/590
   `/ossssso+/:-        -:/+osssso+-     Memory: 9797MiB / 32653MiB
  `+sso+:-`                 `.-/+oso:
 `++:.                           `-/+/
 .`                                 `/
 
Zuletzt bearbeitet:

pc-bastler

Aktives Mitglied
Registriert
15.06.2005
Beiträge
3.413
RNMP & RAMP ;)

Ich setze keinen Webserver auf dem Mac ein, sondern nutze Raspis dafür, dabei nutze ich sowohl NGINX als auch Apache nebst Maria und PHP.
 

MiketheBird

Aktives Mitglied
Registriert
07.02.2021
Beiträge
1.088
RNMP & RAMP ;)

Ich setze keinen Webserver auf dem Mac ein, sondern nutze Raspis dafür, dabei nutze ich sowohl NGINX als auch Apache nebst Maria und PHP.
Es mag sein, dass du keine eigene Website auf dem Rechner hostest, aber nutzen tust du den sowieso wenn du macOS verwendest ...
 

pc-bastler

Aktives Mitglied
Registriert
15.06.2005
Beiträge
3.413
Es mag sein, dass du keine eigene Website auf dem Rechner hostest, aber nutzen tust du den sowieso wenn du macOS verwendest ...
Das ist korrekt, die Frage war jedoch, welchen Server wir für die Webentwicklung einsetzen und nicht, was so auf dem Mac alles rumdümpelt ;)

Und für die Entwicklung ist es sehr vorteilhaft, wenn du schnell mal einfach die SD-Karte tauschst und dann eine komplett andere Umgebung zur Verfügung hast... so kannst du mal schnell von NGINX mit PHP8 und Postgres auf einen Apache mit PHP7.2 und Maria wechseln.
 

Madcat

Aktives Mitglied
Registriert
01.02.2004
Beiträge
17.183
Auch hier wird im Bedarfsfall der Indianer ausgegraben ;)
 

RostigerRoboter

Mitglied
Registriert
22.05.2019
Beiträge
284
Ich habe tatsächlich mein altes MacBook Pro 13“ (Early 2011) im Serverschrank stehen. Das läuft unter meiner AppleID. Fotos synchronisiert sich mit der iCloud und lädt automatisch alle neuen geknipsten Fotos auf die interne 1TB-SSD. Das ist mir wichtig, weil mein aktuelles MacBook Pro 16“ (2019) nicht genug SSD-Speicher hat, um die ca. 350 GB Fotos und Videos intern zu sichern. Da stehen die Fotos-iCloud-Einstellungen also auf „Speicher optimieren“. Ohne das MacBook Pro 13“ im Serverschrank wären die Fotos also nur in der iCloud gespeichert. Außerdem stellt das MacBook Pro 13“ noch ein paar Freigaben zur Verfügung.

Als Webserver nutze ich derzeit noch eine Synology DS118.

Ich plane aber, auf dem MacBook 13“ VirtualBox (VB) zu installieren und im Bridged Mode ins Netzwerk zu integrieren. In VB würde ich einen Univention Corporate Server (UCS) laufen lassen, der NextCloud bereitstellt und auch meine zwei Websites ausliefert. So der Plan.

Den internen Apache auf dem MacBook Pro 13“ würde ich dafür nicht nutzen. Das kann ja nur High Sierra und kriegt keine Updates mehr. In UCS wird das enthaltene Debian inkl. Apache dagegen ständig aktualisiert.

Wie gesagt, im Moment ist es nur ein Plan. Wenn etwas gegen einen ständig laufenden VirtualBox-Server auf dem Mac spricht, sagt Bescheid.
 

pc-bastler

Aktives Mitglied
Registriert
15.06.2005
Beiträge
3.413
Ich habe tatsächlich mein altes MacBook Pro 13“ (Early 2011) im Serverschrank stehen. Das läuft unter meiner AppleID. Fotos synchronisiert sich mit der iCloud und lädt

Wie gesagt, im Moment ist es nur ein Plan. Wenn etwas gegen einen ständig laufenden VirtualBox-Server auf dem Mac spricht, sagt Bescheid.
Dagegen spricht, dass es sich um ein relative altes Modell handelt, das nicht mehr (lange) mit Security Patches seitens Apple versorgt wird und mit dem Internet verbunden ist, wie du es ja schon selbst geschrieben hast. Über den Host kann durchaus auch ein Gast angegriffen werden.

Daher würde ich den Server eher auf einer (aktuellen) Sysnology, oder, wenn die Performance ausreicht, auf einem Raspberry Pi laufen lassen.
 

Johanna K

Mitglied
Registriert
28.10.2009
Beiträge
732
Ich nutze den eingebauten Apache und ein installiertes Tomcat auf dem Mac sowie Tomcat auf Qnap. Auf dem Mac wird entwickelt, und die Tomcat-Installation auf Qnap hält die letzte lauffähige Version als Referenz immer zugreifbar für Tests.

Dagegen spricht, dass es sich um ein relative altes Modell handelt, das nicht mehr (lange) mit Security Patches seitens Apple versorgt wird
Wenn es, wie in der Eingangsfrage, um einen Server für die Webentwicklung geht, ist das egal, da ein Entwicklungssystem üblicherweise nicht von außen erreichbar ist.
 
Oben Unten