Kaufberatung Welchen Mac als Ergänzung zum iPad kaufen?

hr47

Mitglied
Mitglied seit
29.03.2016
Beiträge
2.549
Klar, mit jedem Gerät kann man Pech haben. Man muss aber ehrlicherweise zugeben, das beim 2019er iMac man praktisch nichts von Problemen liest. Dagegen sind die Probleme des Mini mit 4K Monitoren schon massiv. Auch die Bluetooth Probleme des Mini liest man so beim iMac nicht.
So ist es. Auch bei der Grafikleistung muss man keine Kompromisse eingehen. Während eGPUs nur etwas über 50% ihrer eigentlichen Leistung bringen können (wegen dem Flaschenhals nur 4 PCI-Lanes statt 16 - gute Info übrigens, @Madcat, das hatte ich so nicht mehr auf dem Schirm), kannst du die Grafikkarte auf dem iMac ohne Einschränkungen nutzen - und zwar ohne irgendeine Fummelei. Von WLAN/BT Problemen auf dem 2019er iMac habe ich auch noch nichts gehört. Dann noch die Möglichkeit, den RAM ganz einfach aufzurüsten, während das im Mini eine größere Aktion ist. Dann noch die deutlich bessere CPU/GPU Kühlung im iMac, die im kleinen Mini so einfach nicht zu bewerkstelligen ist.

Der Mac mini ist für mich ein hervorragendes Gerät, wenn er z.B. als Mediaserver/Dateiserver etc. eingesetzt wird, weil dann die ganzen Vorteile (klein, kompakt, kaum Energieverbrauch) zur Geltung kommen. Deshalb läuft bei mir auch ein 2014er Mini als Plex-Server und um meinen Fernseher voll internetfähig zu machen). Als Hauptrechner würde ich ihn aber nicht einsetzen.

Wie gesagt ich - für viele andere mag er der ideale Mac sein, weil er günstig und klein ist und eigentlich erstmal alles kann, was auch seine größeren Brüder zustandebringen. Auch ist er ein sehr guter Einstiegsrechner in die Mac-Welt, da man - falls es dann doch wieder ein Windows-Rechner sein soll - nicht zuviel Geld in die Hand genommen hat.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Madcat und Rednecker

iNyx

Mitglied
Mitglied seit
08.03.2005
Beiträge
795
Ich habe hauptsächlich und sehr viel von den 4K Problemen gelesen
Das 4K-Problem ist eigentlich kein Problem. Bei normalen arbeiten wie ich sie mache ruckelt da sichtbar nichts wenn man die Auflösung des 4Klers auf WQHD ist 2.560 x 1.440 einstellt. Kommt immer drauf an was man macht. Und der Thread Starter hat meines Erachtens keinerlei Anwendung die die Grafikleistung des mini fordern würden. Bei einem 27Zöller ist WQHD Auflösung sinnvoll und nicht unbedingt einen 4K den man dann runterskaliert.

Und da ist das der 5k Monitor mit eingerechnet? Die Apple Tastatur und Maus hast du auch berücksichtigt dabei? Alles schon beim iMac mit dabei für die 2k3€, beim Mini musste das noch mit dazu kaufen
Ich dachte, Tastatur und Maus hat er schon. Dann fehlt nur noch ein WQHD-Monitor für 250-300€. Für 27“ braucht man keinen 5k-Monitor oder du hast Augen wie ein Adler.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: typo2708

Rednecker

unregistriert
Thread Starter
Mitglied seit
26.05.2020
Beiträge
30
Ich dachte, Tastatur und Maus hat er schon. Dann fehlt nur noch ein WQHD-Monitor für 250-300€. Für 27“ braucht man keinen 5k-Monitor oder du hast Augen wie ein Adler.
Richtig, Maus und Tastatur habe Ich schon. Ich wollte halt schon gerne 4K da ich von dem iPhone ja schon die sehr scharfe Auflösung gewohnt bin. Bei meinem Monitor auf der Arbeit oder wenn ich im Elektromarkt mal welche anschaue, ist das schon pixeliger. Vor allem die super scharfe Schrift auf dem iMac oder einem 4K Bildschirm hätte ich schon gerne.
 

hr47

Mitglied
Mitglied seit
29.03.2016
Beiträge
2.549
Richtig, Maus und Tastatur habe Ich schon. Ich wollte halt schon gerne 4K da ich von dem iPhone ja schon die sehr scharfe Auflösung gewohnt bin. Bei meinem Monitor auf der Arbeit oder wenn ich im Elektromarkt mal welche anschaue, ist das schon pixeliger. Vor allem die super scharfe Schrift auf dem iMac oder einem 4K Bildschirm hätte ich schon gerne.
Zu den "Adleraugen" sei gesagt, das MacOS immer alles komplett skaliert, aber eben nicht die Auflösung umstellt. Deshalb steht da auch immer "sieht aus wie ....". Das ist auch der Grund, warum die Schriften auch in scheinbar geringer Auflösung noch gestochen scharf sind.
Und diesen Unterschied sieht man beim 5K iMac und allen Retina-Displays sofort.
 

Madcat

Mitglied
Mitglied seit
01.02.2004
Beiträge
15.410
Ich dachte, Tastatur und Maus hat er schon. Dann fehlt nur noch ein WQHD-Monitor für 250-300€. Für 27“ braucht man keinen 5k-Monitor oder du hast Augen wie ein Adler.
Es ging dabei ja auch nicht darum, was @Rednecker braucht. Es ging ja darum, dass ein Mac Mini ja "nur" 1400 Euro kosten würde während ein gleich ausgestatteter 27" 5K iMac bei 2300 Euro liegen würde. Ich wollte nur drauf hinweisen, dass dieser Preisvergleich dann doch etwas hinkt da ja eben z.B. kein 27" 5K Monitor beim Mini mit dabei ist ;)
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: hr47

hr47

Mitglied
Mitglied seit
29.03.2016
Beiträge
2.549
Es ging dabei ja auch nicht darum, was @Rednecker braucht. Es ging ja darum, dass ein Mac Mini ja "nur" 1400 Euro kosten würde während ein gleich ausgestatteter 27" 5K iMac bei 2300 Euro liegen würde. Ich wollte nur drauf hinweisen, dass dieser Preisvergleich dann doch etwas hinkt da ja eben z.B. kein 27" 5K Monitor beim Mini mit dabei ist ;)
Und keine Tastatur und Maus. Wären die dabei, wäre der Mini ein echter Preis/Leistungsschlager - für Apple Verhältnisse.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Madcat

Rednecker

unregistriert
Thread Starter
Mitglied seit
26.05.2020
Beiträge
30
Ein User hier hat mir netterweise per Team Viewer die 4K Probleme gezeigt an seinem Mini 2018 und das ist ja schon übel. 😳 .. Da kann ich verstehen das viele unzufrieden sind mit dem Gerät und jetzt bin ich mir noch sicherer, etwas mehr zu sparen und einen iMac zu kaufen. :)
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: hr47

Supersonic

Mitglied
Mitglied seit
26.07.2003
Beiträge
1.137
Vielleicht wäre auch ein Apple Refurbished Kauf eine Alternative. Ich habe dort vor zwei Wochen einen MacMini in der 2018er i3-Basiskonfiguration, die für mich völlig ausreichend ist, gekauft: 699€. Auch bei den anderen Geräten sind ab und an gute Preise zu realisieren. Und die Geräte kommen wie neu, nur in einer anderen Verpackung, die auf Refurbished hinweist.
 
Oben