Kaufberatung Welchen Mac als Ergänzung zum iPad kaufen?

Rednecker

unregistriert
Thread Starter
Mitglied seit
26.05.2020
Beiträge
30
Hi Leute,

ich möchte mir gerne einen Mac zulegen, der mein iPad Air 2019 ergänzen soll. Und zwar möchte ich den Mac gerne nutzen um darauf Dinge zu erledigen, die mir am iPad zu fummelig sind oder auch nicht möglich. Ich möchte z.b. Bilder sortieren und sichern sowie diese ein wenig bearbeiten. Dafür nutze ich On1. Außerdem noch Youtube schauen und mal etwas längere Texte schreiben, E-Mail und Surfen und ansonsten nichts was wirklich rechenintensiv wäre oder wofür ich besonders viel Leistung bräuchte. Ich zocke nicht damit und mache auch keine Videobearbeitung oder ähnliches.

Da ich mein iPad eigentlich überall unterwegs, ob auf Sofa oder im Urlaub oder sonstwo nutze und mir das auch ausreicht, muss es nicht wirklich ein MacBook sein, es würde sowieso zu 98% der Zeit auf meinem Schreibtisch stehen. Wenn aber trotzdem von Preis und Ausstattung ein MacBook Sinn macht, ist es auch kein Problem. Schön wäre ein großer Monitor mit 27" oder gerne auch mehr. Ein 27" iMac ist mir mit reiner SSD mit über 2000€ eigentlich etwas zu teuer für meine wirklich un-anspruchsvollen Aufgaben und ich sitze auch nicht täglich mehrere Stunden daran, ich denke es wird so auf 1-2 Stunden am Tag im Schnitt hinauslaufen.

Preislich wäre super, wenn ich bei 1500€ enden würde. Tastatur und Maus (Magic Keyboard 2 und Magic Mouse 2) sind auch bereits vorhanden, diese hatte ich mir für das iPad gekauft, allerdings nutze ich dort inzwischen das Smart Keyboard und die Magic Mouse hatte ich mir geholt um den Support unter iPadOS zu testen, habe aber festgestellt das ich am iPad keine Maus benötige.

Über Tipps würde ich mich freuen. :)
 

ekki161

Aktives Mitglied
Mitglied seit
29.06.2007
Beiträge
21.635
Willkommen bei macuser.de.

Da bleibt ja wohl nur ein Mac Mini in der Auswahl. ;)

Monitor dann nach deinen Wünschen.
 

HuHaHanZ

Aktives Mitglied
Mitglied seit
09.06.2011
Beiträge
1.746
Käme auch ein Gebrauchtgerät in Frage? Sonst vielleicht mal über ein Mac mini nachdenken mit entsprechendem Bildschirm. Allerdings würde ich dir zu einem gebrauchten iMac 27" raten, ich denke damit hast du am meisten Freude.
 

hr47

Aktives Mitglied
Mitglied seit
29.03.2016
Beiträge
2.646
Hi Leute,

ich möchte mir gerne einen Mac zulegen, der mein iPad Air 2019 ergänzen soll. Und zwar möchte ich den Mac gerne nutzen um darauf Dinge zu erledigen, die mir am iPad zu fummelig sind oder auch nicht möglich. Ich möchte z.b. Bilder sortieren und sichern sowie diese ein wenig bearbeiten. Dafür nutze ich On1. Außerdem noch Youtube schauen und mal etwas längere Texte schreiben, E-Mail und Surfen und ansonsten nichts was wirklich rechenintesiv wäre oder wofür ich besonders viel Leistung bräuchte. Ich zocke nicht damit und mache auch keine Videobearbeitung oder ähnliches.

Da ich mein iPad eigentlich überall unterwegs, ob auf Sofa oder im Urlaub oder sonstwo nutze und mir das auch ausreicht, muss es nicht wirklich ein MacBook sein, es würde sowieso zu 98% der Zeit auf meinem Schreibtisch stehen. Wenn aber trotzdem von Preis und Ausstattung ein MacBook Sinn macht, ist es auch kein Problem. Schön wäre ein großer Monitor mit 27" oder gerne auch mehr. Ein 27" iMac ist mir mit reiner SSD mit über 2000€ eigentlich etwas zu teuer für meine wirklich unanspruchsvollen Aufgaben und ich sitze auch nicht täglich mehre Stunden daran, ich denke es wird so auf 1-2 Stunden am Tag im Schnitt hinauslaufen.

Preislich wäre super, wenn ich bei 1500€ enden würde. Tastatur und Maus (Magic Keyboard 2 und Magic Mouse 2) sind auch bereits vorhanden, diese hatte ich mir für das iPad gekauft, allerdings nutze ich dort inzwischen das Smart Keyboard und die Magic Mouse hatte ich mir geholt um den Support unter iPadOS zu testen, ahbe aber festgestellt das ich am iPad keine Maus benötige.

Über Tipps würde ich mich freuen. :)
Deine Anforderungen sind sehr gering - insofern würde jeder Mac aus der Produktpalette passen.
Welcher es wird, hängt davon ab, wieviel Geld du ausgeben willst und ob du den Mac auch unterwegs nutzen möchtest.

Ist letzteres nicht der Fall, wäre der macMini eine gute und sehr kostengünstige Wahl. (ab 929€, hier kommt aber noch ein Monitor, Tastatur und Maus hinzu).
GGfs auch der kleinste iMac 21,5", den du dann aber mindestens mit 1TB Fusiondrive ausstatten solltest. (dann 1399€, hier ist Monitor, Tastatur + Maus enthalten)
Brauchst du Mobilität, wäre es eher das neue MacBook Air. (ab 1199€)

MacBook Pro, iMac 27" u.s.w. würden sich natürlich auch eignen, wären aber viel zu teuer für dein Nutzungsprofil.
 
Zuletzt bearbeitet:

Rednecker

unregistriert
Thread Starter
Mitglied seit
26.05.2020
Beiträge
30
Danke! :)

Zum Mac Mini hatte ich mich hier schon mal ein bisschen eingelesen und habe hier viele Threads gesehen, das Benutzer zum Teil große Probleme mit dem Mini haben. Bluetooth Probleme, ruckelnde Darstellungen, hohe Temperaturen und laute Lüfter. Deshalb hatte ich von diesem Abstand genommen oder wird das alles bei mir keine Rolle spielen? Wäre denn das Standard Modell mit dem i5-Prozessor ausreichend für meine Anforderungen?

Danke.
 

Rednecker

unregistriert
Thread Starter
Mitglied seit
26.05.2020
Beiträge
30
Käme auch ein Gebrauchtgerät in Frage? Sonst vielleicht mal über ein Mac mini nachdenken mit entsprechendem Bildschirm. Allerdings würde ich dir zu einem gebrauchten iMac 27" raten, ich denke damit hast du am meisten Freude.
Mmh, prinzipiell schon allerdings bin ich bei gebrauchter Technik in dem Preisbereich immer etwas vorsichtig. Was auf jeden Fall ginge wäre offizielle refurbished Ware mit Garantie eines Händlers.
 

HuHaHanZ

Aktives Mitglied
Mitglied seit
09.06.2011
Beiträge
1.746
Die Leistung ist erstmal sicher ausreichend (achte aber auch auf den erforderlichen Speicherplatz), ob du auch solche Probleme haben könntest lässt sich kaum sagen, es betrifft aber eben nur ein paar Nutzer - nicht alle.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Rednecker

hr47

Aktives Mitglied
Mitglied seit
29.03.2016
Beiträge
2.646
Danke! :)

Zum Mac Mini hatte ich mich hier schon mal ein bisschen eingelesen und habe hier viele Threads gesehen, das Benutzer zum Teil große Probleme mit dem Mini haben. Bluetooth Probleme, ruckelnde Darstellungen, hohe Temperaturen und laute Lüfter. Deshalb hatte ich von diesem Abstand genommen oder wird das alles bei mir keine Rolle spielen? Wäre denn das Standard Modell mit dem i5-Prozessor ausreichend für meine Anforderungen?

Danke.
Ja, das wäre er.
Der kleine iMac 21,5" wäre aber auch sehr gut geeignet (siehe mein Post). Oder das günstigste MacBook Air. Preislich liegen die alle fast 1:1 gleichauf.

Zum Mini: Hohe Temperaturen und laute Lüfter wirst du bei deinem Nutzungsverhakten nicht haben.
ruckelnde Darstellungen ebenfalls nicht, wenn du die richtigen Adapter verwendest und keinen 4K Monitor anschließen willst.
Bluetooth Probleme sollten bei kurzen Entfernungen nicht auftreten.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Rednecker

Mac-Bene

Aktives Mitglied
Mitglied seit
18.03.2006
Beiträge
5.688
Jop da reicht der Mini. Du solltest auch locker mit dem i3 Quadcore hinkommen. SSD nach Bedarf ordern. RAM sollten die 8 GB auch reichen, wenn du auf Nummer sicher gehen willst für die Zukunft, dann 16 GB. Letzteres solltest du aber nicht bei Apple kaufen sondern über einen entsprechenden Händler oder selbst aufrüsten, da das deutlich günstiger kommt.
 

Rednecker

unregistriert
Thread Starter
Mitglied seit
26.05.2020
Beiträge
30
Der kleine iMac 21,5" wäre aber auch sehr gut geeignet
Von der Leistung hast du da sicher recht allerdings wären mir die 21,5" dann doch etwas zu klein. Am liebsten hätte ich einen 32" Bildschirm da ich auf der Arbeit so einen habe und ich das einfach richtig gut finde mit so einem großen Monitor. ;)

Zum Mini: Hohe Temperaturen und laute Lüfter wirst du bei deinem Nutzungsverhakten nicht haben.
ruckelnde Darstellungen ebenfalls nicht, wenn du die richtigen Adapter verwendest und keinen 4K Monitor anschließen willst.
Bluetooth Probleme sollten bei kurzen Entfernungen nicht auftreten.
Okay, danke dir für die Hinweise. Ich würde gerne schon eine möglichst scharfe Auflösung haben und 4K wäre schon super aber wenn es dann mit dem Mini nicht geht, ginge bestimmt auch eine Nummer schlechter, das müsste dann WQHD sein wenn ich richtig verstanden habe oder?

Jop da reicht der Mini. Du solltest auch locker mit dem i3 Quadcore hinkommen. SSD nach Bedarf ordern. RAM sollten die 8 GB auch reichen, wenn du auf Nummer sicher gehen willst für die Zukunft, dann 16 GB. Letzteres solltest du aber nicht bei Apple kaufen sondern über einen entsprechenden Händler oder selbst aufrüsten, da das deutlich günstiger kommt.
Ich glaube den Aufpreis für den i5 und die größere SSD wäre es mir schon wert. :) Auch wenn die Anforderungen eher gering sind ist ein bisschen Reserve ja nicht verkehrt, denke ich mir zumindest. Danke für den Hinweis mit dem RAM! Selbst einbauen sollte kein Problem sein mit entsprechender Anleitung, habe ich zwar noch nicht gemacht aber habe keine zwei linken Hände. ;)
 

hr47

Aktives Mitglied
Mitglied seit
29.03.2016
Beiträge
2.646
Von der Leistung hast du da sicher recht allerdings wären mir die 21,5" dann doch etwas zu klein. Am liebsten hätte ich einen 32" Bildschirm da ich auf der Arbeit so einen habe und ich das einfach richtig gut finde mit so einem großen Monitor. ;)


Okay, danke dir für die Hinweise. Ich würde gerne schon eine möglichst scharfe Auflösung haben und 4K wäre schon super aber wenn es dann mit dem Mini nicht geht, ginge bestimmt auch eine Nummer schlechter, das müsste dann WQHD sein wenn ich richtig verstanden habe oder?



Ich glaube den Aufpreis für den i5 und die größere SSD wäre es mir schon wert. :) Auch wenn die Anforderungen eher gering sind ist ein bisschen Reserve ja nicht verkehrt, denke ich mir zumindest. Danke für den Hinweis mit dem RAM! Selbst einbauen sollte kein Problem sein mit entsprechender Anleitung, habe ich zwar noch nicht gemacht aber habe keine zwei linken Hände. ;)
Wie wäre es dann mit dem "kleinsten" iMac 27". Der hat sogar einen 5K Monitor - und zwar einen wirklich erstklassigen. Keine Ruckeleien und nur 1 Kabel (Netzkabel) auf dem Schreibtisch.
Bereits das Basismodell für 2.099 hätte zwar "zu viel Power" für dein Profil, aber das Preis/Leistungsverhältnis ist hier für Apple Verhältnisse schon sehr gut. Und du hättest massig Luft nach oben, falls du doch mal was anderes ausprobieren möchtest.
Mac mini (929€) + Tastatur + Maus (250€) + 4k Monitor 32" (mind. 600€) kostet dich auch bereits rund 1.800€ (falls du nicht schon einen Monitor hast). Für die 300€ mehr bekommst du erheblich mehr Leistung und einen der besten Monitore auf dem Markt überhaupt. Kamera, Mikrofon und gute Lautsprecher hast du hier auch - ganz anders als im Mac mini.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Rednecker

Mac-Bene

Aktives Mitglied
Mitglied seit
18.03.2006
Beiträge
5.688
Danke! :)

Zum Mac Mini hatte ich mich hier schon mal ein bisschen eingelesen und habe hier viele Threads gesehen, das Benutzer zum Teil große Probleme mit dem Mini haben. Bluetooth Probleme, ruckelnde Darstellungen, hohe Temperaturen und laute Lüfter. Deshalb hatte ich von diesem Abstand genommen oder wird das alles bei mir keine Rolle spielen? Wäre denn das Standard Modell mit dem i5-Prozessor ausreichend für meine Anforderungen?

Danke.
Bei deinen Anwendungen sehe ich da eher kein Problem. Meiner (mit i5) wird etwas wärmer bei Videostreams via Netflix, den Lüfter höre ich trotzdem nicht.
Die Ruckler treten hauptsächlich auf, wenn man ein 4K Display in skalierter Auflösung (also quasi als 5K bzw. 6K) betreibt. Zumindest bei mir (4K Monitor mit "5K" Modus, also HighDPI "sieht aus wie 2560x1440") hab ich aber keine Probleme.

(...)

Ich glaube den Aufpreis für den i5 und die größere SSD wäre es mir schon wert. :) Auch wenn die Anforderungen eher gering sind ist ein bisschen Reserve ja nicht verkehrt, denke ich mir zumindest. Danke für den Hinweis mit dem RAM! Selbst einbauen sollte kein Problem sein mit entsprechender Anleitung, habe ich zwar noch nicht gemacht aber habe keine zwei linken Hände. ;)
Selbst aufrüsten ist definitiv machbar, passendes Werkzeug vorausgesetzt. :)
Bspw. Alternate hat aber auch teils Minis im Angebot, die von deren Technikern auf 16 GB aufgerüstet wurden und dadurch 150-200€ günstiger sind als die Variante mit 16 GB direkt von Apple verbaut.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Rednecker

Rednecker

unregistriert
Thread Starter
Mitglied seit
26.05.2020
Beiträge
30
Wie wäre es dann mit dem "kleinsten" iMac 27". Der hat sogar einen 5K Monitor - und zwar einen wirklich erstklassigen. Keine Ruckeleien und nur 1 Kabel (Netzkabel) auf dem Schreibtisch.
Bereits das Basismodell für 2.099 hätte zwar "zu viel Power" für dein Profil, aber das Preis/Leistungsverhältnis ist hier für Apple Verhältnisse schon sehr gut. Und du hättest massig Luft nach oben, falls du doch mal was anderes ausprobieren möchtest.
Mac mini (929€) + Tastatur + Maus (250€) + 4k Monitor 32" (mind. 600€) kostet dich auch bereits rund 1.800€ (falls du nicht schon einen Monitor hast). Für die 300€ mehr bekommst du erheblich mehr Leistung und einen der besten Monitore auf dem Markt überhaupt. Kamera, Mikrofon und gute Lautsprecher hast du hier auch - ganz anders als im Mac mini.
Das stimmt natürlich. Da hätte ich das Rundum-Sorglos-Paket und gerade der Monitor des iMac hat es mir ja schon angetan..
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: hr47

hr47

Aktives Mitglied
Mitglied seit
29.03.2016
Beiträge
2.646
Das stimmt natürlich. Da hätte ich das Rundum-Sorglos-Paket und gerade der Monitor des iMac hat es mir ja schon angetan..
Scheint mir die beste Option für dich zu sein. Zumal sie dich nur etwa 300€ mehr kostet, für diesen kleinen Aufpreis aber wirklich deutlich mehr zu bieten hat.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Rednecker

Rednecker

unregistriert
Thread Starter
Mitglied seit
26.05.2020
Beiträge
30
Es wären leider etwas mehr als 300€... Magic Keyboard 2 und Magic Mouse 2 habe ich ja bereits, deshalb fallen die Kosten dafür weg. Beim Monitor hatte ich mir folgendes Modell angeschaut: LG 32UK550 welchen es im Netz für um die 360€ gibt. Der gefällt mir von den Tests her ganz gut und ist relativ günstig. Allerdings wäre dass ja ein 4K Monitor was bei dem Mini aber dann ja wohl nicht richtig klappt.

Aber was ich sagen wollte, es wären doch schon so gute 500-600€ mehr für den iMac. Evtl. dann doch einfach noch etwas warten und sparen und dann zum iMac greifen. Oder eben jetzt zum Mini..
 

RealRusty

Aktives Mitglied
Mitglied seit
06.06.2019
Beiträge
3.629
Hi.

Offensichtlich geht es um einen Desktop Mac.
Apple Tastatur und Maus sind vorhanden.
Der Monitor soll 27 Zoll oder größer sein.
Das Budget soll nicht über 1500 Euro liegen.

Da wundern mich so manche Beiträge ;).

Ein Mac mini in einer Standard Ausführung würde hier reichen. Dazu ein 27 Zoll WQHD Monitor. Damit ist man deutlich unter 1500 Euro und hat alles prima abgedeckt.

Alternativ geht ein 27 Zoll iMac 2017 in der Standard Ausführung mit FD. Dieser ist wohl immer noch neu/refurb für 1500 Euro zu bekommen. Die vorhandene Tastatur und Maus kann man für 100 Euro verkaufen!
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Rednecker

Mac-Bene

Aktives Mitglied
Mitglied seit
18.03.2006
Beiträge
5.688
Gerüchtemäßig wäre beim iMac eh bald ein Update fällig. Wenn sich der Trend wie von den anderen Macs da fortsetzt, ist das für das Preis-/Leistungsverhältnis definitiv besser. Hoffentlich verabschiedet Apple sich dann auch mal endgültig von mechanischen HDDs als Systemlaufwerk.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: mausfang und Rednecker

hr47

Aktives Mitglied
Mitglied seit
29.03.2016
Beiträge
2.646
Es wären leider etwas mehr als 300€... Magic Keyboard 2 und Magic Mouse 2 habe ich ja bereits, deshalb fallen die Kosten dafür weg. Beim Monitor hatte ich mir folgendes Modell angeschaut: LG 32UK550 welchen es im Netz für um die 360€ gibt. Der gefällt mir von den Tests her ganz gut und ist relativ günstig. Allerdings wäre dass ja ein 4K Monitor was bei dem Mini aber dann ja wohl nicht richtig klappt.

Aber was ich sagen wollte, es wären doch schon so gute 500-600€ mehr für den iMac. Evtl. dann doch einfach noch etwas warten und sparen und dann zum iMac greifen. Oder eben jetzt zum Mini..
Ich würde dir eindeutig zum 27" iMac raten. Lohnt sich auch noch bei 600€ Aufpreis. Der LG-Monitor ist um Längen schlechter als der 5k-Monitor des iMac. Und zwar nicht nur bei der Auflösung: z.B.: LG-Monitor = 300, iMac = 500 Nits (Helligkeit).
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Rednecker

Rednecker

unregistriert
Thread Starter
Mitglied seit
26.05.2020
Beiträge
30
Danke euch für die Hinweise! Ja, ich glaube mit dem Mini ist mir das doch alles ein wenig zu unsicher ob das dann auch alles funktioniert oder nicht und da ist mir das Geld einfach zu schade für so ein Auf-Gut-Glück-Projekt. Man liest ja gerade hier im Forum doch viele Klagen über den Mini und von Usern, die dann doch im Nachhinein zu einem iMac gewechselt sind. Ich denke, ich werde einfach noch weiterhin sparen und solange nur mit dem iPad weiter machen und dann zu späterer Zeit direkt Nägel mit Köpfen machen und einen iMac kaufen.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: hr47

hr47

Aktives Mitglied
Mitglied seit
29.03.2016
Beiträge
2.646
Hi.

Offensichtlich geht es um einen Desktop Mac.
Apple Tastatur und Maus sind vorhanden.
Der Monitor soll 27 Zoll oder größer sein.
Das Budget soll nicht über 1500 Euro liegen.

Da wundern mich so manche Beiträge ;).

Ein Mac mini in einer Standard Ausführung würde hier reichen. Dazu ein 27 Zoll WQHD Monitor. Damit ist man deutlich unter 1500 Euro und hat alles prima abgedeckt.

Alternativ geht ein 27 Zoll iMac 2017 in der Standard Ausführung mit FD. Dieser ist wohl immer noch neu/refurb für 1500 Euro zu bekommen. Die Vorhandene Tastatur und Maus kann man für 100 Euro verkaufen!
Ich habe nicht bezweifelt, das ein Mac mini reichen würde:) Ich finde nur, das der iMac soviel mehr zu bieten hat, das der Aufpreis von 600€ hier in keinem Verhältnis steht. Nach meiner Erfahrung rächt es sich, wenn man beim Kauf zu viele Kompromisse eingeht. Ob nun 1500€ oder 2000€ - in beiden Fällen geht es um viel Geld. Und wenn ich das schon in die Hand nehme, möchte ich möglichst wenig Einschränkungen haben. Daher mein Rat. Und @Rednecker ist sicher "mündig" genug, das selbst entscheiden zu können:)
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Rednecker
Oben